Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund nach 25 Spieltagen in der Saison 2020/2021

| Keine Kommentare

5
(1)

Das 2:4 in München war nur ein Ausrutscher – der BVB ist weiter in der Spur und siegt und siegt und siegt.

Im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gab es ein hochdramatisches 2:2 gegen den FC Sevilla und den Einzug ins Viertelfinale. Und auch in der Liga läuft´s prima: ein ungefährdetes 2:0 gegen Hertha BSC lässt die erneute Qualifikation für die Königsklasse immer realistischer erscheinen.

Weiter so, Borussia!

Dramatisches Rückspiel gegen den FC Sevilla

Raphael Guerreiro, Gio Reyna und Jadon Sancho fehlten – wie schon in München – auch gegen den FC Sevilla. Und so sah die Startelf aus, die den Einzug ins Viertelfinale der Champions League feiern wollte:

https://twitter.com/bvb/status/1369358620626915332?s=21

Und vor dem Anpfiff ein klares Statement auf der Süd Tribüne:

Die Gäste legten wie erwartet los und hatten das Heft in der Hand. Die Dortmunder waren im Spiel nach vorn noch zu unpräzise und in der Abwehr nicht immer auf der Höhe. Und so ging die erste Viertelstunde klar an die Spanier. Puh, was für ein Powerplay!

Und so ging es weiter. Außer, den Ball aus der Gefahrenzone zu bolzen, kam vom BVB wenig bis nichts. Die Frage war, wie lange der FC dieses Tempo und diese Intensität durchhalten konnte. Erinnerungen an München wurden wach.

Und dann kam die 35. Minute. Sevilla macht das Spiel und Dortmund das 1:0 – und lag damit jetzt 4:2 in Summe vorn und Sevilla musste mindestens drei Tore schießen, um das Spiel noch zu drehen.

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1369387032729030673?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1369388074468270097?s=21

https://twitter.com/bvb/status/1369388932790693896?s=21

Dann war Halbzeit. Nur 45 Minuten trennten Borussia vom ersten Viertelfinal-Einzug seit 2017.

https://twitter.com/bvb/status/1369393905070964738?s=21

Und dann ging die Post ab – nach 48 Minuten stand es 2:0 nach einer feinen Kombination.

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1369394569138307075?s=21

Doch der Treffer wurde vom VAR annulliert und es gab stattdessen Elfmeter für den BVB. Was folgte, fühlte sich für die Zuschauer im TV wie Slapstick an. Haaland trat an und verschoss den Elfer. Doch der Schiedsrichter griff erneut ein und ließ den Strafstoß wiederholen. Im zweiten Anlauf war der Norweger erfolgreich und es stand 2:0 (54.).

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1369395891438772225?s=21

https://twitter.com/squawka/status/1369396323091312640?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1369397752770273287?s=21

Nach 66 Minuten meldete sich Sevilla mal wieder sportlich zurück. Ein unnötiges Foul von Emre Can brachte neben der gelben Karte auch Strafstoß für Sevilla und nach 68 Minuten stand es nur noch 2:1 für Dortmund.

Die Nickligkeiten und Fouls der Spanier waren wieder häufiger zu sehen und wurden entsprechend mit Ermahnungen und Verwarnungen vom Schiedsrichter quittiert. Noch lag Schwarz-Gelb 5:3 Tore vorn und es war noch einiges auf der Uhr. Mo Dahoud hatte das 3:1 in der 84. Minute auf dem Fuß, doch Sevillas Torhüter konnte den Schuss parieren. Weiter ging’s – solche Konter sauber zu Ende spielen und der Drops wäre endgültig gelutscht und die Runde der letzten Acht erreicht.

Doch bis dahin hieß es noch ein wenig Geduld haben. In Kombination mit den Spielverzögerungen beim VAR und dem zweifachen Elfmeter habe ich mit mindestens fünf Minuten Nachspielzeit gerechnet. Und lag fast richtig. Sechs Minuten gab es oben drauf und in dieser kurzen Zeit müsste Sevilla zwei Mal treffen. Der BVB kämpfte tapfer und tat alles, um das 2:1 über die Zeit zu retten – oder einen erfolgreichen Konter zu fahren.

Am Ende reichte es nicht zum ebenso knappen wie verdienten Sieg – weil der FC in der 95. Minute ausgleichen konnte. Mehr passierte aber nicht – in der Endabrechnung ein wichtiger Sieg in einem wichtigen Spiel. Wir dürfen gespannt sein, wer im Viertelfinale der Gegner sein wird. Die Auslosung ist am kommenden Freitag:

https://twitter.com/bvb/status/1369406805663711240?s=21

https://twitter.com/boissereec/status/1369407339875479556?s=21

 

 

https://twitter.com/erlinghaaland/status/1369416839877525508?s=27

https://twitter.com/bvb/status/1369414624890720258?s=27

https://twitter.com/bellinghamjude/status/1369436045415219205?s=27

https://twitter.com/magicmarkus1909/status/1369546383619985411?s=27

Das Spiel in der Zusammenfassung




Mit Kampf und Kunst zum Heimsieg gegen Hertha BSC

Nach dem Feiertag gegen Sevilla und dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League ging es am Samstag Abend im Topspiel gegen die abstiegsbedrohte Hertha.

Und so ging’s gegen die Berliner:

https://twitter.com/bvb/status/1370774163623981060?s=21

Mit dem Anpfiff formierten sich die Gäste mit einer Fünferkette in der Abwehr und machten deutlich, dass es in erster Linie darum ging, möglichst lange kein Tor zu kassieren. Umso schwieriger war es für den BVB, den Riegel zu knacken.

Marco Reus hatte nach zwölf Minuten die erste gute Gelegenheit, doch die scharfe Hereingabe von Morey über rechts drosch der Kapitän über das Tor. Erneut war es Reus, der nach 18 Minuten mit einem direkten Freistoß nur die Querlatte traf – das hätte das 1:0 sein müssen!

76 Prozent Ballbesitz und 5:1 Torschüsse standen nach einer halben Stunde in der Statistik. Borussia war im Spielaufbau zu behäbig und vorhersehbar und deshalb gab es wenig zwingende Chancen. So blieb es auch bis zur Halbzeit.

Halbzeit zwei begann genauso wie die erste Halbzeit geendet ist. Borussia machte das Spiel und Hertha stand hinten drin. Am Ende war es ein Fernschuss, mit dem sich Borussia für das Engagement belohnt hatte:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1370807809235910664?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1370809277145874437?s=21

Nach einer Stunde hieß es das zweite Mal Aluminium-Treffer. Dieses Mal fehlten Mo Dahoud ein paar Zentimeter zum Torerfolg. Der BVB war bemüht, das 2:0 nachzulegen und konnte damit rechnen, dass Berlin die Abwehr ein wenig auflösen musste, um noch ein Remis einzufahren

Nach einem miesen Foul an Reus gab es Rot für den Berliner, doch dem Kapitän half das wenig. Der Tritt in die Achillessehne sorgte schon beim Zusehen für arge Schmerzen.

https://twitter.com/bvb/status/1370814092202639360?s=21

Zum Glück konnte die Nummer 11 nach kurzer Behandlungspause wieder aufs Feld. Edin Terzic reagierte und brachte Youssoufa Moukoko nach 84 Minuten. Und diese Einwechslung zahlte sich direkt aus.

Der 16-jährige passte in der 89. Minute auf den eingewechselten Gio Reyna, doch der Youngster traf nur Aluminium – der dritte Treffer, der an diesem Tag nur das Gebälk touchierte. Kurze Zeit später machte es der junge Stürmer besser:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1370817088781225986?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1370818696181059590?s=21

https://twitter.com/goal/status/1370819068333285377?s=21

https://twitter.com/Ostwestf4le/status/1371124326477479941?s=20

Das Spiel in der Zusammenfassung



Der Ausblick

Am kommenden Samstag geht es ins Rheinland zum abstiegsbedrohten 1. FC Köln. Anschließend steht die Länderspielpause an, bevor es am Ostersamstag im Westfalenstadion zum direkten Duell um die Champions League-Plätze gegen Eintracht Frankfurt geht.

Und dann war da noch…

Bisher sind folgende Beiträge über Borussia Dortmund in der Saison 2020/2021 erschienen:

Borussia Dortmund vor dem Start in die Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach zwei Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach drei Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach fünf Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach sechs Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach sieben Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach acht Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach neun Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach zehn Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach zwölf Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach 13 Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach 15 Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach 17 Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach 19 Spieltagen in der Saison 2020/2021.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.