Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund nach acht Spieltagen in der Saison 2020/2021

| Keine Kommentare

0
(0)

Der BVB hat die knappe Niederlage im Spitzenspiel gegen Bayern gut verdaut und nach einem 0:1-Rückstand zur Pause bei Hertha BSC verdient mit 5:2 gewonnen und Platz 2 in der Tabelle zurückerobert – nur einen Zähler hinter Bayern.

Erling Haaland hat dabei vier Mal ins Schwarze getroffen und Youssoufa Moukoko im Alter von 16 Jahren und einem Tag sein Debüt bei den Profis gefeiert.

Im Heimspiel der Champions League gegen Brügge netzte Haaland beim 3:0 wiederum ein, zwar “nur” zwei Mal, aber die Tormaschine läuft – und der Treffer von Jadon Sancho per Freistoß war allererste Sahne.

Bis Weihnachten gibt es alle drei, vier Tage ein Spiel für Borussia. Aber keine Bange, der BVB ist voll im Soll – so kann es weitergehen.

Fünf Tore bei Hertha BSC

Mit Moukoko auf der Bank – und mit einer Dreierkette in der Abwehr ging Borussia Dortmund in das Auswärtsspiel bei Hertha BSC Berlin.

Beide Mannschaften hatten ja j der ersten Viertelstunde einige Wackler in der Abwehr – und einige dieser Schwächen in der Defensive sorgten für Stirnrunzeln bei mir. Besser wurde es in der 17.. Minute, als Erling Haaland und Marco Reus die ersten offensiven Duftmarken gesetzt haben.

Doch der erste Treffer glückte Hertha. Ein Distanzschuss ließ Roman Bürki wenig Chancen und es stand 0:1 nach 33 Minuten.

Als Raphael Guerreiro kurz vor dem Pausenpfiff nicht selbst auf den Kasten ballerte, sondern zu spät quer auf Haaland legte, der seinerseits im Abschluss scheiterte, war Halbzeit. Sollte Tobe mit seiner Prognose vor der Begegnung Recht behalten?

Doch Dortmund hat Erling Haaland und direkt nach dem Seitenwechsel begann der muntere Torreigen:

Nicht einmal zwei Zeigerumdrehungen später traf Haaland – dieses Mal kam die Vorlage von Julian Brandt (49.)

Das war aber noch nicht alles, es gab Eeeeerling Haaland zum Dritten!

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1330253788066836481?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1330254862169346063?s=21

Der BVB spielte in Halbzeit 2 wie eine abgeklärte Spitzenmannschaft und konnte zaubern. In Person von Raphael Guerreiro fiel nach 69 Minuten das 4:1:

https://twitter.com/borussenedits/status/1330256426304999424?s=21

Die Einwechslung von Moukoko ließ trotz der deutlichen Führung (noch) auf sich warten. Jude Bellingham für Mo Dahoud, Giovanni Reyna für Marco Reus und Lukas Piszczek für Emre Can waren die ersten Wechsel.

Im der 78. Minute gab es einen extrem umstrittenen Elfmeter für Berlin, nachdem Manuel Akanji – angeblich – im Strafraum zugelangt hat und es stand 4:2. Sollte es noch einmal spannend werden?

https://twitter.com/ffligge/status/1330258014805372929?s=21

Es gab wenig Zeit zum Ärgern und Zetern, denn im Gegenzug netzte Erling Haaland locker zum vierten Treffer und dem 5:2 (79.) ein.

Und dann war es soweit: ein historischer Moment! Youssoufa Moukoko wird eingewechselt und ist der jüngste Bundesligaspieler aller Zeiten!

https://twitter.com/bundesliga_de/status/1330263510429921284?s=21

https://twitter.com/skysportde/status/1330259466709766148?s=21

https://twitter.com/erlinghaaland/status/1330271511643627525?s=21

 

 

https://twitter.com/mrfettfinger/status/1330265254681571330?s=21

Das Spiel in der Zusammenfassung

Keine Mühe gegen Club Brügge

Das erste von drei aufeinanderfolgenden Heimspielen brachte den Club Brügge ins Westfalenstadion.

Erneut wurde ordentlich rotiert. Gleich fünf Wechsel standen an. Für Can, Witsel, Dahoud, Brandt und Reus sind Bellingham, Hazard, Reyna, Delaney und Sancho eingesetzt worden. Und anders als in Berlin gab es dieses Mal die Vierer- statt der Dreierkette:

https://twitter.com/bvb/status/1331307122236280834?s=21

Und der jüngste Sohn und ich haben das Spiel erstmals live auf dem Beamer geschaut:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1331319849079943175?s=21

Schnelle Kombinationen auf engstem Raum gab es von Borussia von Beginn an zu sehen – und das erste Tor ließ nicht lang auf sich warten. Wer außer Erling Haaland sollte auch treffen? 1:0 nach 18 Minuten.

Fazit nach einer halben Stunde: Dortmund war klar überlegen und hatte die Partie im Griff. Brügge brachte wenig zustande, spielte ideenlos vor dem Tor  und schien sich dem eigenen Schicksal zu ergeben.

Und dann sorgte Jadon Sancho kurz vor dem Pausenpfiff für das zweite Tor, nachdem er schon Haalands Treffer vorbereitet hatte.

https://twitter.com/borussenedits/status/1331339830425497602?s=21

https://twitter.com/magicmarkus1909/status/1331341079698944002?s=21

Eine Stunde war gespielt und Haaland schnürte den Doppelpack zum 3:0.

https://twitter.com/bvbvideos/status/1331347153390800902?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1331347461672226816?s=21

Und so schnell kann es gehen:

https://twitter.com/schflo09/status/1331347568765317124?s=21

Und dann war der nie gefährdete Sieg sicher. Erneut gab es ein “clean sheet” – und außerdem hat Lucien Favre wieder das komplette Auswechsel-Kontingent erschöpft, um die Belastung in diesen intensiven Wochen möglichst ausgeglichen zu gestalten.

https://twitter.com/erlinghaaland/status/1331365210628747265?s=21

Das Spiel in der Zusammenfassung

Der Ausblick

Mit zwei weiteren Heimspielen geht es in die nächste Woche. Am Samstag Nachmittag ist der 1. FC Köln zu Gast und am Mittwoch Abend kommt es im Westfalenstadion zum Endspiel um Platz 1. Mit einem Sieg gegen Lazio Rom kann der BVB bereits vorzeitig den Gruppensieg in der Champions League feiern.

Und dann war da noch…

Bisher sind folgende Beiträge über Borussia Dortmund in der Saison 2020/2021 erschienen:

Borussia Dortmund vor dem Start in die Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach zwei Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach drei Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach fünf Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach sechs Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach sieben Spieltagen in der Saison 2020/2021.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.