Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund nach zehn Spieltagen in der Saison 2020/2021

| Keine Kommentare

5
(1)

Borussia Dortmunds Motor ist in der Liga weiterhin ins Stottern gekommen. Besser lief es in der Champions Leage. Bei Zenit St. Petersburg gab es mit einer Rumpfmannschaft einen 2:1-Erfolg, der gleichbedeutend mit dem Gruppensieg gewesen ist.

Die Verletztenliste wird mit jedem Spiel länger und es wird Zeit, dass die – viel zu kurze – Winterpause kommt. Noch vier Spiele und dann ist auch für den BVB endlich Weihnachten.

Nur 1:1 bei Eintracht Frankfurt

Mit Mats Hummels, der sich gegen Rom verletzt hatte, aber ohne Erling Haaland, Raphael Guerreiro und Manuel Akanji ging es nach Frankfurt. Dan-Axel Zagadou stand erstmals in dieser Saison im Kader und spielte direkt von Beginn an:

https://twitter.com/bvb/status/1335214886884937728?s=21

Ich hatte null Ahnung und kein Gefühl, wie dieses Spiel einer verletzungsbedingt arg gebeutelter Borussia ausgeht. Gleich sieben Mal hatte Lucien Favre die Elf ausgetauscht, um dort hohen Belastung der letzten Woche Tribut zu zu zollen. Can, Zagadou, Dahoud, Witsel, Schulz, Sancho und Brandt begannen anstelle von Piszczek, Akanji, Bellingham, Delaney, Guerreiro, Hazard und Reus.

Hummels hatte nach gerade einmal zwei Zeigerumdrehungen die erste Chance nach einem Freistoß, doch seine Abnahme ging knapp rechts am Tor vorbei. Besser machten es die Hessen und lagen nach neun Minuten in Front.

Jadon Sancho zog nach 20 Minuten aus der Distanz ab, der Ball flog allerdings knapp über die Latte. Fünf Minuten später hatte der Engländer erneut Pech – das hätte der Ausgleich sein können. Die Defensive hat aber Grund zur Sorge gemacht:

Favre reagierte in der Halbzeit und brachte Yousouffa Moukoko für Mo Dahoud. Julian Brandt wechselte von der ungeliebten Position in der Spitze auf die 8 und das Spiel des BVB lief gleich besser und das Tor sollte nicht lange auf sich warten lassen.

Am Ende war es Youngster Giovanni Reyna, der einen phantastischen Treffer nach Vorlage von Jadon Sancho zum 1:1 nutzen konnte (56.). Der BVB spielte nach der Pause wie verwandelt und wollte unbedingt drei Punkte.

https://twitter.com/senfrock/status/1335248718849839106?s=21

Nach dem Ausgleich der Gäste fiel Frankfurt nichts ein – außer heftig zu foulen. Davon abgesehen hatte Sebastian Rode mit Rot vom Platz gestellt werden müssen:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1335255255227969537?s=21

Und dann war das Spiel zu Ende. Und das erste Unentschieden der Borussia in dieser Saison – und sogar in diesem Kalenderjahr – amtlich.

Das Spiel in der Zusammenfassung

(Gruppen-)Sieg bei Zenit St. Petersburg

Das Lazarett beim BVB wird größer und größer. Ohne neun Spieler hob der Flug am Montag Abend ab, bevor am frühen Dienstag Abend das letzte Gruppenspiel zu absolvieren war. Gegen Sankt Petersburg fehlen Haaland, Meunier, Akanji, Guerreiro, Delaney, Dahoud, Morey, Reinier und Schmelzer.

Lucien Favre veranlasste sechs Wechsel und stellte unter anderem Marvin Hitz für Roman Bürki ins Tor:

https://twitter.com/bvb/status/1336349643786104832?s=21

Anfangs lief es alles andere als prima.

 

In der 16. Minute lag Zenit 1:0 vorn – mit ordentlicher Unterstützung der Dortmunder Defensive. Überhaupt war das Spiel der Borussen alles andere als erwärmend – wirklich viel bekam die Mannschaft nicht auf die Kette.

Nach einer guten halben Stunde markierte Petersburg das 2:0 – der Treffer wurde aber nachträglich wegen Abseitsstellung annulliert. Im parallelen Gruppenspiel lag Lazio gegen Brügge 2:1 vorn und damit war der BVB nur noch Zweiter. Und auch sonst konnte die Elf nicht wirklich überzeugen.

Weil es mit dem Tore schießen bislang nicht geklappt hat, brachte Favre nach einer Stunde Youssouffa Moukoko und das war gleichzeitig ein Rekord-Ereignis:

Als Lukas Piszczek nach 68 Minuten aus heiterem Himmel das 1:1 markierte, war nicht nur ich überrascht. Fun Fact: es war Lukas´ erstes Tor in der Champions League!

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1336390444209594370?s=21

https://twitter.com/senfrock/status/1336390872573898752?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1336391275562606593?s=21

Kurze Zeit später gelang Brügge in Rom und in Unterzahl der Ausgleich und Dortmund war plötzlich Erster. Und es wurde noch besser:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1336393110818066438?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1336393285259177985?s=21

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1336396733836894213?s=21

https://twitter.com/sanchooo10/status/1336412046863306755?s=21

Das Spiel in der Zusammenfassung

Der Ausblick

Die Champions League macht Pause bis zum Februar 2021, doch die Bundesliga galoppiert weiter. Nach dem Heimspiel gegen Aufsteiger VfB Stuttgart am kommenden Samstag Nachmittag führt die englische Woche in der Liga den BVB zu Werder Bremen.

Und selbst das war noch nicht das Ende eines intensiven (Corona-)Jahres. Einmal in der Liga (Union Berlin) und einmal im Pokal (Braunschweig) sind die Borussen auswärts noch gefordert, bevor es über Weihnachten ein paar ruhige Tage gibt.

Und dann war da noch…

Bisher sind folgende Beiträge über Borussia Dortmund in der Saison 2020/2021 erschienen:

Borussia Dortmund vor dem Start in die Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach zwei Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach drei Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach fünf Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach sechs Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach sieben Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach acht Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach neun Spieltagen in der Saison 2020/2021.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.