Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund nach sechs Spieltagen in der Saison 2020/2021

| Keine Kommentare

0
(0)

Nach sechs Spieltagen belegt Borussia Dortmund in der Bundesliga nach dem 2:0 in Bielefeld den zweiten Platz. Punktgleich mit Meister München. Auch in der Champions League konnte der BVB drei Punkte einfahren und siegte gegen St. Petersburg mit 2:0.

Nun richten sich alle Augen auf das Topspiel des siebten Spieltages. Kommenden Samstag soll es endlich wieder mit einem Sieg gegen die Bayern klappen – und die Tabellenführung wäre die logische Konsequenz.​ Zuerst ist allerdings ein Sieg am Mittwoch Abend in Brügge Pflicht.

Viel Spaß mit meinem Rückblick auf die vergangenen beiden Begegnungen!

Geduldsprobe gegen Zenit St. Petersburg

Im ersten Champions League-Heimspiel der Saison wurde moderat rotiert. Marco Reus und Axel Witsel für Julian Brandt und Thomas Delaney. Auch die Viererkette war wieder am Start. Und Gio Reyna feierte sein Startelf-Debüt in der Königsklasse:

Fünfzehn Minuten waren gespielt, als Reyna den ersten gefährlichen Schuss aufs Tor der Gäste abgefeuert hat. Ansonsten weckte das Spiel Erinnerungen an das Derby vom Samstag. Geduld war gefragt. Der BVB gewohnt optisch überlegen, doch außer einem Freistoß von Reus war nach dreißig Minuten offensiv wenig zu sehen.

Die letzte Viertelstunde vor der Pause lief es ein wenig besser für Borussia, aber auch Erling Haaland brachte den Ball nicht im Tor unter. Es blieb beim torlosen Unentschieden nach 45 Minuten.

Das zähe und langsame Aufbauspiel der Schwarz-Gelben setzte sich auch nach der Pause fort. Der Ball wurde in den eigenen Reihen hin und her gespielt, aber zwingende Torgelegenheiten ergaben sich daraus nicht.

“Immer wieder durch die Mitte” schien die Dortmunder Devise zu sein – und im Zentrum standen die Ukrainer sicher. Dabei war ein Dreier nach der peinlichen Partie in Rom unerlässlich, um nicht vollends einen Fehlstart abliefern.

Eine gute Viertelstunde vor dem Ende leistete St. Petersburg Schützenhilfe. Thorgan Hazard wurde im Strafraum ungestüm umgerissen und es gab folgerichtig Strafstoß.

Zenit wagte sich nach dem Rückstand etwas mehr nach vorn und dies sorgte für Räume in der gegnerischen Hälfte. Als die offizielle Spielzeit bereits überschritten war, fiel das erlösende 2:0.

Fazit: Das war ein hartes Stück Arbeit mit einem glücklichen Ende in einem ereignisarmen Spiel. Späte Tore, aber verdient gewonnen. Alles andere als ein Sieg – und scheiß auf das Wie er zustande gekommen ist – wäre auch extrem peinlich geworden. Es sind die tiefstehenden Gegner, die Borussia wieder und wieder Probleme bereiten.

Das Spiel in der Zusammenfassung

Und wieder “zu Null”: Auswärtssieg bei Arminia Bielefeld

Erstmals seit Dezember 2008 ging die Reise nach Bielefeld zum Aufsteiger. Es war das erste Spiel der drei aufeinanderfolgenden B-Begegnungen (mit Bielefeld, Brügge und Bayern).

Auch dieses Mal galt: Rotation war Trumpf in Ostwestfalen. Raphael Guerreiro, Axel Witsel, Mo Dahoud und Giovanni Reyna bekamen eine Pause. Erling Haaland war aufgrund Knieproblemen nicht im Kader.

Felix Passlack, Julian Brandt, Jude Bellingham, Thomas Delaney und Thorgan Hazard rutschten in die erste Elf.

Delaney sorgte nach sechs Minuten für den ersten Torschuss der Dortmunder aus der Distanz, konnte aber von Bielefelds Schlussmann zur Ecke geklärt werden. Weitere Torchancen gab es vorerst nicht. Ein feiner langer Ball von Mats Hummels auf Jadon Sancho hätte das 1:0 sein können, doch der Kopfball des Engländers wurde pariert. Nach 27 Minuten stand es weiterhin 0:0.

Manuel Akanji verpasste in der 41. Minute einen von Hazard getretenen Freistoß denkbar knapp – das war die dritte gute Gelegenheit zur Führung. Bielefeld reagierte nur und war offensiv wirkungslos. 11:2 Torschüsse und 81 Prozent Ballbesitz zugunsten Borussia waren eindeutig. Torlos ging es in die Kabinen.

Das Geduldsspiel sollte sich nach der Pause fortsetzen. Bellingham hatte mit einem Seitfallzieher die erste Torchance (48.). Fünf Minuten später war es dann soweit. Mats Hummels, der bereits gegen Schalke getroffen hatte, trug sich erneut in die Torschützenliste ein. Und langsam entwickelt sich Hummels zum Goalgetter. Nach einem Eckball von Jadon Sancho gelang dem Abwehrspieler die Führung nach 53 Minuten:

Wie schon gegen Schalke erneut nach einer Ecke ein Tor für Dortmund – wie ungewöhnlich.

Arminia musste nun offensiver agieren und das schaffte Räume für den Gegner. Delaney hatte Pech mit einem Lattenschuss, doch dann klingelte es erneut im Tor der Ostwestfalen:

 

 

https://twitter.com/borussenedits/status/1322569790465155072?s=21

Kurz vor Schluss musste der Doppeltorschütze vom Feld – das sah überhaupt nicht gut aus. Der Verteidiger hatte sich bei einem Torschuss am Oberschenkel verletzt. Ein großer Wermutstropfen beim nie gefährdeten Auswärtssieg beim Aufsteiger.

https://twitter.com/magicmarkus1909/status/1322584426417692674?s=20

Apropos Haaland, heute war Halloween und Erling hatte sich in Schale geworfen:

https://twitter.com/erlinghaaland/status/1322313126029729792?s=21

Das Spiel in der Zusammenfassung

Der Ausblick

Wie eingangs erwähnt, steht übermorgen der dritte Spieltag in der Königsklasse auf dem Plan. Beim FC Brügge ist ein Sieg Pflicht, um das Achtelfinale möglichst früh klar zu machen.

Und dann winkt am Samstag Abend die erstmalige Tabellenführung in dieser Saison – dazu ist ein Heimsieg im Westfalenstadion gegen die Roten Pflicht. Ein hartes Stück Arbeit wartet auf Borussia.

Und dann war da noch…

Bisher sind folgende Beiträge über Borussia Dortmund in der Saison 2020/2021 erschienen:

Borussia Dortmund vor dem Start in die Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach zwei Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach drei Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach fünf Spieltagen in der Saison 2020/2021.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.