Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund nach 26 Spieltagen in der Saison 2019/2020

| Keine Kommentare

0
(0)

Die Bundesliga ist zurück! Seit dem 2:1-Auswärtssieg in Mönchengladbach sind auf den Tag zehn Wochen vergangen, bis der Ball wieder für Borussia rollen sollte. Das Corona-Virus hält die Welt in Atem und die Bundesliga ist die erste große Liga, die sich aus dem #covid19-Schlamassel befreit und den Betrieb wieder aufgenommen hat.

Für den BVB stand mit dem Derby ein in mehrfacher Hinsicht bedeutendes Spiel auf dem Plan. Schon die Pressekonferenz zwei Tage vor dem Anpfiff war bemerkenswert und ungewöhnlich. Lucien Favre und Michael Zorc auf der Pressekonferenz, an der ansonsten nur noch Mediendirektor Sascha Fligge teilgenommen hat, um die schriftlichen Fragen der Presse vorzulesen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FbDC3mOmedI

Mit mehr als zwei Monaten Verspätung – genauer gesagt: zehn Wochen – ist der BVB am 16. Mai 2020 in die Saison zurückgekehrt. Am 26. Spieltag ging es im Revierderby gegen den FC Schalke um drei wichtige Punkte. Seit dem Auswärtssieg in Gladbach am 7. März ist viel passiert. Weniger sportlich als medizinisch und gesellschaftlich. #covid19, das aggressive Corona-Virus hat die Welt im Griff und natürlich hat es auch den Fußball getroffen.

https://www.instagram.com/p/CALhtcsDVnA/?utm_source=ig_web_copy_link

Eine Rückkehr in die Saison war lange umstritten – und ist es auch heute noch. Doch die Politik hat Anfang Mai grünes Licht gegeben und so ist die Liga auf die Bühne zurückgekehrt. Auf eine Bühne, die alles andere als gewöhnlich ist. Geisterspiele, regelmäßige Corona-Tests und komplette Mannschaften in Quarantäne werden den Fußball die nächsten Monate begleiten.

Ich wusste auch bis zum Anpfiff am 16. Mai um halb vier nicht, was ich von dieser Situation zu halten habe. Ist es richtig, zu spielen? Oder ist es falsch? Wie wird die Geisterspiel-Kulisse Einfluss auf das Derby nehmen? Auf ein Derby, das seit Ewigkeiten von den Emotionen und der Leidenschaft lebt.

Oder wie es Wolfgang W. Sitter auf Facebook auf den Punkt gebracht hat:

Wenn Watzke vor dem Derby sagt: “Freude ist eher der falsche Ausdruck“, dann beschreibt das ziemlich exakt das gebremste Entgegenfiebern auf unser „Spiel des Jahres“. Man kann sich gar nicht vorstellen wie das gehen soll, Fußball ohne Zweikämpfe, ohne emotionalen Torjubel auf dem Platz und vor allem ohne jede Emotion im Stadion.

Der Heimvorteil wird zum Nullfaktor und es drohen Ergebnisse nach dem Prinzip des „Hornberger Schießens“. Nein, Vorfreude sieht gut fünf Stunden vor dem Abpfiff wahrlich anders aus…

Jetzt aber zum Sportlichen. Der Ausfall von Axel Witsel und Emre Can war bereits unter der Woche klar – und damit fehlten zwei wichtige Kämpfernaturen im Derby. Genauso wie Dan-Axel Zagadou und Kapitän Marco Reus, die beide bereits seit einigen Wochen verletzt passen mussten. Zu allem Überfluss musste auch Jadon Sancho kurzfristig für die erste Elf passen. Dafür kam Gio Reyna zu seinem Startelf-Debüt. Und mit dieser Elf ging es ins Derby:

Nicht ganz. Denn kurz vor dem Anpfiff fiel auch Reyna aus und für ihn kam Thorgan Hazard kurzfristig auf das Feld.

https://twitter.com/bvb/status/1261649118948143104?s=21

Was die Tipps für das Spiel angeht, waren Luke und ich uns einig: der BVB gewinnt mit 4:0. Auch wenn es nur einen Sieg in den vergangenen acht Derbys für die Dortmunder gab.

Achraf Hakimi leitete die erste Chance der Borussen ein, doch Erling Haaland und Hazard konnten die Hereingabe von rechts nicht verwerten. Zwei Minuten später scheiterte Raphael Guerreiro vor dem Kasten. Und nach 24 Minuten traf Haaland nach Flanke von Julian Brandt nur das Außennetz. Besser wurde es fünf Minuten später – die verdiente Führung:

Mit diesem Erfolg schraubte Haaland seine Quote auf 13 Tore in 12 Pflichtspielen für den BVB.

 

Beim Torjubel wurde natürlich auf die Abstandsregel geachtet:

‪Die Schlümpfe holten sich keine Sympathiepunkte:

Noch vor der Pause gab es zum zweiten Mal Grund zum Jubeln. Mit einem schnellen Angriff über links, Julian Brandt mit der Vorlage und Raphael Guerreiro trifft flach ins rechte Eck (45.).

‪Dann war Halbzeit in einem einseitigen Spiel. Direkt nach dem Seitenwechsel legte Borussia ordentlich los und markierte den dritten Treffer:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1261667354792144900?s=21

‪Richtig kunstvoll wurde es nach einer Stunde. Das 4:0 gelang erneut Guerreiro – und damit dem Außenrist nach Vorlage von Erling Haaland (62.). ‬

https://twitter.com/borussenedits/status/1261673106684469256?s=21

Jubel vor der Süd – mit ohne Fans

Mein Fazit zum Derbysieg

Eine rundum überzeugende Leistung des BVB nach zehn Wochen Pause bringt den höchsten Derbysieg seit November 1966 (!). Haaland, ein Doppelpack von Guerreiro und Hazard sorgen für einen standesgemäßen Sieg, während die Schlümpfe praktisch nichts entgegenzusetzen hatten. Julian Brandt mit einer starken Leistung, gleiches gilt für Raphael Guerreiro. Die Ausfälle von Can, Reus, Zagadou, Witsel und Reyna fielen heute nicht ins Gewicht.

 

Nick von nebenan beschreibt, Wie es sich heute anfühlt, Derbysieger zu sein.

Video: Der Derbysieg im Wohnzimmer

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9gRIcDw7I3c

Der Ausblick

Am kommenden Samstag geht die Reise zum VfL Wolfsburg, bevor am Dienstag Abend um halb sieben das Topspiel gegen Tabellenführer Bayern München in Dortmund auf dem Plan steht.

Die Roten haben aktuell vier Punkte Vorsprung auf Borussia – und ein Heimsieg ist Pflicht, wenn die Meisterschaft nicht bereits frühzeitig entschieden sein soll.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RscpTFOLqIU&feature=em-uploademail

Und dann war da noch…

Bisher sind folgende Beiträge über Borussia Dortmund in der Saison 2019/2020 erschienen:

Borussia Dortmund vor dem Start in die Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach drei Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach fünf Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach sieben Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach neun Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach elf Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 13 Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 15 Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 17 Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 19 Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 21 Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 23 Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 25 Spieltagen in der Saison 2019/2020.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.