Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Brooks Launch 3

Ich bin jetzt Läufer – Woche 162

| Keine Kommentare

Urlaubsbedingt hat es in dieser Woche am Ende doch noch zu drei Läufen gereicht. Zwar nicht kilometermäßig herausragend, aber das ist egal.

Zum einen habe ich im Juli bereits ordentlich Kilometer abgerissen. Und zum anderen tue ich gut daran, dem Körper nach den langen Läufen Regeneration zu gönnen. Weniger ist mehr – so lautet das Motto und das mache ich ganz ohne schlechtes Gewissen.

Außerdem freue ich mich, mit dem Brooks Launch 3 einen neuen Laufschuh am Start zu haben, der darauf wartet, eingelaufen zu werden.

Erster Lauf der Woche nach drei Tagen Pause und mit neuen Schuhen

Erstmals seit längerer Zeit habe ich mir gut drei Tage Pause nach meinem letzten Lauf gegönnt. Das lag weniger an dem regnerischen Wetter Anfang der Woche – hey, wir Läufer laufen bei jedem Wetter! -, sondern mehr daran, dass ich meinem Körper nach dem Dreißiger am Sonntag eine längere Pause gönnen wollte.

Brooks Launch 3Erstmals bin ich auch mit meinen neuen Laufschuhen am Start gewesen. Ab sofort begleitet mich der Brooks Launch 3 auf meinen Runden. Ich bin gespannt, wie wir zwei uns aneinander gewöhnen. Das erste Mal war auf alle ganz verheißungsvoll 😉

Die ersten drei Kilometer bin ich gemeinsam mit meinem großen Sohn gelaufen. Der 14-jährige ist auch in der zweiten Woche in Folge mit am Ball und ist heute seine vierte Einheit gelaufen.

Anschließend habe ich mich allein auf die Socken gemacht und bin – mit dem Hörbuch „Tacheles aus der Chefetage: 50 wahre Storys für mehr Durchblick im Führungsalltag“ auf den Ohren – weitere zehn Kilometer in einer gemütlichen Pace von 6:30 Minuten unterwegs gewesen.

Besonders stolz bin ich, dass ich konstant über eine Stunde rund um diese Pace gelaufen bin und keine Ausreißer – insbesondere nach unten – hatte. Das Projekt „Langsam laufen“ läuft also weiter gut. Für mein Projekt #DeinErsterMarathon läuft bisher alles nach Plan.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 13,08 km in 1h 28m absolviert

Gemütlicher Lauf mit 6er Pace

Zwischen Klamotten raussuchen, Koffer packen (wie viele Laufshirts und Laufschuhe sind ausreichend?) und alles ins Auto einräumen habe ich mir einen entspannten Lauf gegönnt. 

Erneut habe ich mich im langsam laufen versucht und werde immer besser. Ich habe mir vor dem Lauf eine 6er Pace vorgenommen und habe dieses Vorhaben 75 Minuten und zwölfeinhalb Kilometer konstant durchgezogen. 

Marc hat einen runtastischen Lauf über 12,44 km in 1h 14m absolviert 

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, unter #ProjektLaufen2015 unter #ProjektLaufen2016 und #ProjektLaufen2017.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust.

Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen:

Google-Fan, Huawei Honor 9, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef.

Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.