Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund nach 34 Spieltagen in der Saison 2018/2019

| Keine Kommentare

Es hat nicht gereicht. Trotz zweier Siege im Saisonendspurt geht die Meisterschale zum siebten Mal in Folge nach München.

Daran änderten auch ein 3:2 gegen Fortuna Düsseldorf und ein 2:0 bei der falschen Borussia aus Gladbach nichts.
Borussia Dortmund Saison 2018 2019 Chart 34. Spieltag Tabelle BVBEs gilt, den Blick nach vorn zu richten – ich bin mir sicher, dass der BVB viele Schlüsse aus den vergangenen zehn Monaten ziehen wird. Auf ein Neues in der Saison 2019/2020, die Mitte August beginnt.

Heja BVB!

Sieg im letzten Heimspiel der Saison gegen Fortuna Düsseldorf

Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist – seit dem 33. Spieltag galt diese Devise umso mehr.

Gepostet von Borussia Dortmund am Donnerstag, 16. Mai 2019

Zwei Monate nach #BVBVFB war ich mit Luke beim letzten Heimspiel der Saison 2018/2019, als Borussia Dortmund​ gegen Fortuna Düsseldorf​ um die letzte Chance zur Meisterschaft gespielt hat.

Die Ausgangslage am vorletzten Spieltag war klar: Dortmund musste gewinnen und der FC Bayern München​ durfte in Leipzig bei RB Leipzig​ nicht gewinnen, um ein furioses Finale am 34. Spieltag zu erleben.

https://twitter.com/BVB/status/1127189212913111040

Im REWE​-Familienblock wurden wir Augenzeuge eines dramatischen Spiels, das am Ende 99 Minuten dauern sollte. Und die Partie hatte alles, was zu einem rassigen Spiel gehört: Dortmunder Tore, Düsseldorfer Gegentreffer, ein verschossener Elfmeter von Dodi Lukebakio​ und ein Platzverweis für Fortuna.

Hoch emotional wurde es außerdem. Ausgerechnet (!) Youngster Christian Pulisic​ erzielte in seinem letzten Heimspiel für den BVB die Führung, Thomas Delaney traf zum 2:1 und Mario Götze​ machte den Deckel mit dem 3:1 drauf.

https://twitter.com/Ostwestf4le/status/1127250678009794561

Außerdem kam Marcel Schmelzer​ zu seinem 250. Bundesligaspiel für DOrtmund – mehr Geschichten rund um Schwarz-Gelb gab es selten so geballt.

https://twitter.com/Ostwestf4le/status/1127233682304065536

Ja, am Ende war es ein Zittersieg, weil Düsseldorf hauchdünn am 3:3 vorbeigeschrammt ist. Egal, denn Bayern spielte nur 0:0 in Leipzig und war zwei Zähler vorn. Jetzt fiebern wir der letzten Runde entgegen. Und wieder gilt: die Ausgangslage ist klar. Der BVB muss bei der Borussia aus Mönchengladbach​ gewinnen und München gegen Frankfurt verlieren.

https://twitter.com/BVB/status/1127256325052936193

Dann wird das Wunder wahr. Oder wie Hans-Joachim Watzke es formuliert hat: “Die Bayern können alles verlieren, wir können alles gewinnen. Mehr brauchen wir dazu nicht sagen.”

https://twitter.com/brfootball/status/1127233945639112704

Auswärtssieg in Mönchengladbach – und keine Schale

Die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag war eindeutig. Borussia Dortmund musste in Gladbach gewinnen und Eintracht Frankfurt in München die Bayern besiegen. Dann wäre der BVB Deutscher Meister. Bei allen anderen Konstellationen geht die Schale an die Roten.

Es gab in diesem Jahr eine interessante Parallele zum Jahr 1995:

https://www.facebook.com/1260236103/posts/10219509406066692?s=1260236103&sfns=mo

Mein Laufkumpel Carsten, eingefleischter Fohlen-Borusse, hatte mir Samstag Abend vor einer Woche ein Ticket für das Borussia-Duell angeboten. Ich habe abgelehnt. Ja, wirklich. Ich wollte das Ticket nicht. Weil ich mir diese Aufregung nicht geben wollte und lieber daheim mit den Liebsten vor dem Fernseher mitfiebern wollte. Verrückt? Irrational? Womöglich.

Meine Horror-Vision

Meine Horror-Vision, die ich im Büro an den Tagen zuvor mehrfach beschrieben hatte, war folgende: Eintracht gewinnt in München und Dortmund gewinnt NICHT. Eine Möglichkeit, die so unwahrscheinlich nicht ist. Schließlich hat der BVB im Laufe der Rückrunde mehrfach Nerven gezeigt.

Entscheidend war: Dortmund hatte es nicht in der Hand, sondern war von Dritten abhängig. Und deshalb war es erst einmal wichtig, selbst abzuliefern und die Saison mit einem Auswärtssieg zu beenden.

Ehemalige Borussen haben vor der Partie alles Gute gewünscht:

https://www.facebook.com/BVB/videos/2044807965641321/?__xts__%5B0%5D=68.ARAazVNhjMTUVn018A_Bi2_xiQebmQm3ois94orJ2rgAhDnAn965WaDdAtjVvt9p0ImUUAut_whdx1nUOZ6DZYRkhqUyfpYIvSKEv71MPds6XNEtgY_fqN8o0yGFFiJgqoR57XKIbsXCdU1XCmvDO63fpsaMqMqT8oqQ9uKuoR70kgDmsMnoKTRMNoibAmwxgi7Do6YA9-PvnWs-TZcw06sCzupNfhsN0ec8WOe4eyAC5CX5TGcHCeuoKelOFUDIsmmQZr3PTNfg5BKyrbJbBOiS5_UGOeq7602i_F2HqRmCAyhsYP8uhxDfT-AAZV8zvX-4BYbO12-EcG_FWzruVGecXJAq10gks7Tvt-vs58xeUTbO68Hl-R2e34AMug&__tn__=-y.g

Am Morgen gab es das Frühstück in schwarz-gelb:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1129633243312136192?s=21

Was leider viel zu oft in Vergessenheit geraten ist:

Und dann wurde endlich gekickt.

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1129722126565543937?s=21

Mit Roman Bürki, Marco Reus und Jadon Sancho konnte Lucien Favre drei wichtige Säulen im letzten Spiel aufbieten.

https://twitter.com/bvb/status/1129725723474911239?s=21

Auch Christian Pulisic durfte in seinem letzten Spiel für Borussia auch von Beginn an spielen:

https://twitter.com/bvb/status/1129675240521576448?s=21

Bereits nach vier Minuten kehrte Ernüchterung ein. Und die Spannung war vorerst raus. Bayern ging früh in Führung. Wie reagierte Dortmund auf diese Information? Mit der ersten Torgelegenheit:

https://twitter.com/bvb/status/1129742728852643842?s=21

Riesenglück für die Gäste nach zwölf Minuten, als Traores Schuss aus der Distanz nur an die Querlatte geknallt ist. Gladbach war am Drücker und Dortmund verstärkte den Eindruck von Unsicherheit und Nervosität. Dort unsauber gepasst, hier unnötig den Ball verloren. Nicht gut.

Die Meisterschaft wurde nicht heute verspielt

Ebenfalls nicht gut war das zweite Tor der Bayern (26.). Damit war die Meisterschaft erledigt für den BVB. Schade.

Auch wenn ich mich wiederhole: der Titel wurde nicht heute, sondern vorher verspielt. Beim 0:0 in Hannover, beim 0:0 in Nürnberg, beim 3:3 gegen Hoffenheim. Beim 2:2 in Bremen und bei der Derby-Niederlage im Westfalenstadion. Daran änderte auch die Tatsache nichts, dass Bayerns 2:0 wegen Abseits anuliert wurde.

Marco Reus per Freistoß hatte die erste ernstzunehmende Torchance für Schwarz-Gelb. Der Ball ging allerdings links am Tor vorbei. Besser lief es kurz vor der Pause:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1129752607482945536?s=21

https://twitter.com/bvb/status/1129753025663373312?s=21

Fazit zur Halbzeit: die knappe, glückliche (VAR!) Führung schmeichelte den Gästen, die besseren Gelegenheiten hatten bis dahin die Fohlen. Aber scheiß drauf! Führung ist Führung.

Um 16:38 Uhr wurde es spannend:

Meine Nerven waren angespannt. Aber nur kurz. Bayern lag wieder vorn. Aber es waren schöne 60 Sekunden. ‪Dortmund ließ sich davon nicht beirren und der Kapitän traf zum 2:0:

https://twitter.com/bvb/status/1129762678984052736?s=21

Und Bayern legte das dritte und vierte Tor nach. Der Drops war gelutscht. Eine Viertelstunde vor dem Ende kam Paco Alcacer für Mario Götze. Apropos Götze: unter Lucien Favre hat sich der Dortmunder ganz stark entwickelt. Ich freue mich auf die neue Saison.

https://twitter.com/boissereec/status/1129765910892433409?s=21

https://twitter.com/bvb/status/1129771006325919745?s=21

https://twitter.com/bvbblog/status/1129771206947872773?s=21

Das Schöne ist ja: egal ob Dortmund Erster oder Zweiter wird – mein Leben wird sich deshalb nicht nachhaltig verändern. Weder positiv noch negativ. Seitdem ich das verstanden habe, bin ich entspannt(er).

Der Blick geht nach vorn:

https://twitter.com/dermuri/status/1129764008528142345?s=21

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1129769600101564420

https://twitter.com/bvb/status/1129786348095901696?s=21

https://twitter.com/dw_sports/status/1129783338099761152?s=21

https://twitter.com/zdfsportstudio/status/1130005166797807617?s=21

https://twitter.com/bvb/status/1130042137956028417?s=12

Der Ausblick

Nach der Saison ist vor der Saison – die neue Spielzeit startet Mitte August und dann lesen wir uns wieder!

Und dann war da noch…

Bisher sind folgende Beiträge über Borussia Dortmund in der Saison 2018/2019 erschienen:

Borussia Dortmund vor dem Start in die Saison 2018/2019

Borussia Dortmund nach zwei Spieltagen in der Saison 2018/2019

Borussia Dortmund nach fünf Spieltagen in der Saison 2018/2019

Borussia Dortmund nach acht Spieltagen in der Saison 2018/2019

Borussia Dortmund nach zehn Spieltagen in der Saison 2018/2019

Borussia Dortmund nach 14 Spieltagen in der Saison 2018/2019

Borussia Dortmund nach 20 Spieltagen in der Saison 2018/2019

Borussia Dortmund nach 23 Spieltagen in der Saison 2018/2019

Borussia Dortmund nach 26 Spieltagen in der Saison 2018/2019

Borussia Dortmund nach 29 Spieltagen in der Saison 2018/2019

Borussia Dortmund nach 32 Spieltagen in der Saison 2018/2019.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.