Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Waldpark Willich Bolten Ur-Alt Qype Bier Altbier

Mehr als Bolten Bier: der Brauerei-Ausschank Zum Anker in Korschenbroich

| Keine Kommentare

Als ich an einem Montag Abend im August den Biergarten vom Brauhaus zum Anker in Korschenbroich betrete, sind alle Tische rappelvoll belegt.

Kein Wunder, denn das sommerliche Wetter mit den warmen Temperaturen zieht die Menschen ins Freie und Ende August ist die Aussicht auf zahlreiche lauschige Sommernächte nicht mehr so groß.

Für mich wird es also nichts mit einem Sitzplatz im Freien, doch im Inneren des Brauerei – Ausschankes gibt es noch massig Platz. Ein Angestellter zeigt mir einen Platz im Wintergarten. Was anfangs klasse, hell und gemütlich wirkt, sollte sich im Laufe des Abends als mittelmäßige Wahl des Sitzplatzes herausstellen.

Bloß nicht in den Wintergarten!

Weil sich in diesem Bereich des Gasthauses neben den beiden Toilettenräumen auch der Zugang zur Küche befindet, ist es ein stetes Kommen und Gehen von Frauen und Männern, die das WC aufsuchen, und ein wuseliges Gewühl von Servicekräften, die Speisen aus der Küche abholen und benutztes Geschirr, Gläser und Besteck ebenda abliefern.

Ein entspanntes und geselliges Beisammensein ist vor dieser Geräuschkulisse nicht wirklich gegeben und stört mich. Mangels Alternativen im Außenbereich bleibe ich an diesem Abend aber auf dem Platz sitzen und bemerke zumindest gegen halb zehn etwas weniger Wuling. Beim nächsten Mal werde ich mich in den Hauptraum mit der Theke setzen.

Leckeres Essen auf der Speisekarte

Doch das sollte mein einziges mäßiges Erlebnis an diesem Abend bleiben. Anita und Wolfgang Scheid präsentieren in ihrem Lokal kleine (Laugenbrezel, Halven Hahn, Kölsche Flönz und das obligatorische Mettbrötchen), mittlere (Gulaschsuppe und Bratwurst) sowie große Speisen (Steaks und Schnitzel in vielerlei Variationen) und rheinische Brauhaus – Spezialitäten (unter anderem Mälzergulasch, Haxe und Braumeisterpfanne).

Auch die Fisch- und Geflügel-Freunde kommen auf ihre Kosten und freuen sich über Sahnehering, Lachsfilet, Geflügelgeschnetzeltes und Räucherlachs. Außerdem fehlen Salate in kleinen und großen Portionen genauso wenig wie diverse Suppen. Die Portionen sind ordentlich und machen satt.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist ebenfalls gut. Über den Preis für den von mir gewählten Fleischkäse mit Bratkartoffeln und Spiegelei zu 8,50 Euro kann ich nicht meckern. Auch die üppig gefüllte Braumeisterpfanne mit Geflügel-, Schweine- und Rumpsteak für 19,50 Euro ist ihr Geld wert.

Bier, Bier, Bier

Genauso vielfältig wie die Speisekarte ist auch die Auswahl an alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken.

Im Brauerei-Ausschank Zum Anker ist natürlich das Bolten-Bier der Star. Neben dem Klassiker Bolten Alt gibt es das Ur-Alt und das Ur-Weizen sowie meinen persönlichen Liebling, das Bolten Landbier, frisch vom Fass.

Mit Ausnahme des Ur-Weizen, das es nur in der Halbliter-Variante für 3,50 Euro zu kaufen gibt, wird das übrige Bolten-Bier in 0,2- (1,50 Euro) und 0,3-Liter-Gläsern (2,20 Euro) ausgeschenkt.

Ein Besuch Zum Anker lohnt sich immer wieder. Mir gefällt die gemütliche Atmosphäre, der freundliche Service und das leckere Essen und nicht zu vergessen das frisch gezapfte Bolten!

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.