Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Screenshot YouTube Instagram i love you

Video: Instagram I love you

| Keine Kommentare

Ich liebe Instagram. Diese App, die aus profanen Aufnahmen dank der Filtertechnik kunstvolle Aufnahme als kleine quadratische Fotos herstellen kann.

Und auch wenn diese Form der kunstvollen Aufwertung Schattenseiten hat (siehe Jede Hilfe kommt zu spät: Instagram-Filter werden die Welt erobern und Hässliches schön: Lässt sich die harte Realität mit Kunstfiltern à la Instagram aufhübschen?) nutzen inzwischen mehr als eine Million Menschen auf ihrem Apple- oder Android-Smartphone Instagram.

Natürlich hat auch der Kauf von Instagram von Mark Zuckerbergs Facebook seinen Teil dazu beigetragen, dass sich die Nutzerzahlen so rasant entwickelt haben. Doch wer einmal Instagram verwendet hat, kann sich der Faszination nicht entziehen.
Screenshot YouTube Instagram i love you

Seitdem Instagram auf Android gestartet ist, habe ich von Anfang April 2012 mehr als elfhundert Fotos geschossen. Alle meine mehr oder weniger sehenswerten Instagrams gibt es übrigens bequem hier zu sehen:  Ostwestf4le  bei Statigram.

Das Instagram-Video als Liebeserklärung

Eine regelrechte Liebeserklärung an Instagram hat Casey Neistat als Clip komponiert:

(via)

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.