Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Brooks Ghost 7 GTX

Ich bin jetzt Läufer – Woche 143

| Keine Kommentare

Der letzte lange Vorbereitungslauf für den Venloop 2017 stand auf dem Programm und die Generalprobe ist gelungen.

Ich bin also bestens gerüstet für meinen zweiten Wettkampf über 21,095 Kilometer und werde im Laufe des Vormittags nach Venlo fahren. Ich bin schon sehr gespannt auf die Atmosphäre auf und jenseits der Strecke. Mal schauen, ob die Lobeshymnen, die auf das niederländische Publikum gespielt werden, gerechtfertigt sind.

Lahmer Lauf und bleierne Beine

Nach dem nicht wirklich kräftezehrenden Lauf über die Halbmarathon-Distanz am Tag zuvor bin ich am Montag Nachmittag erneut gelaufen.

„Schuld“ daran war zum einen das frühlingshafte Wetter mit 15 Grad und zum anderen das Pokalspiel meiner Dortmunder Borussia am Dienstag Abend, das mit meinem üblichen Trainingstermin kollidiert wäre. Und weil „BVB first“ gilt, habe ich die erste Einheit der Woche einen Tag vorgezogen.

So groß meine Vorfreude war, so böse war das Erwachen. Schon nach einem Kilometer fühlte ich mich schlapp und hatte müde Beine. Und nach der Hälfte der Strecke, bei Kilometer 6, fühlte ich mich, als hätte ich bereits 35 Kilometer während eines Marathons auf dem Buckel.

Lange Rede, gar kein Sinn: Das war heute seit langer Zeit mal wieder eine echt miese Laufrunde. Aber Schwamm drüber, die nächste Runde wird wieder besser.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 12,2 km in 1h 10m absolviert

Perfektes Laufwetter

17 Grad, blauer Himmel und strahlender Sonnenschein. Bereits den ganzen Tag über herrschte am Donnerstag perfektes Laufwetter. Und es verstand sich von selbst, dass ich dieses Wetter laufend genießen wollte.

Also etwas früher im Büro Schluss gemacht, nach Hause gefahren und rein in die Laufklamotten. Vorher habe ich noch eine Foto-Session mit meinen neuen Laufschuhen, den Adidas Supernova, gestartet und war dann laufbereit. Allerdings sind die Supernova noch daheim geblieben und ich habe mich für die Puma Ignite Ultimate entschieden.
Allein bin ich auch nicht unterwegs gewesen, denn Anne hat mich die gesamte Strecke mit dem Fahrrad begleitet. Und so hatten wir ein schönes gemeinsames sportliches Erlebnis 💕 bei einem Hauch von Frühling.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 15,4 km in 1h 35m absolviert

Der letzte lange Lauf vor dem Venloop 2017

Den Plan hatte ich schon länger. Einmal einen langen Lauf Richtung Neuss starten und dabei dem Nordkanal Richtung Kaarst folgen. Als klar war, dass an diesem Wochenende der Zoo-Besuch  in Arnheim wegen der anhaltenden Regenfälle sprichwörtlich ins Wasser fällt, war klar, wohin es für mich geht: auf die Laufstrecke.

Um halb elf am Sonntag ging es los und der stürmische Wind sollte über zwei Stunden mein Begleiter bleiben. Der Lauf hat Spaß gemacht und mir gleich ein paar neue Ecken in Neuss gezeigt, die ich auch mit der Familie auf dem Rad abfahren kann. Dank eines energischen Endspurts habe ich die Sub 1:56 auf der Halbmarathon-Distanz mit 1:56:07 Stunden denkbar knapp verpasst. Aber die Generalprobe für den Venloop am kommenden Sonntag ist definitiv gelungen.
Krombacher 0,0% Pils Zur Belohnung gab es ein eiskaltes Krombacher 0,0%. Erst am Samstag Mittag kam mein Probierpaket mit sechs Flaschen Pils mit der Post, das ich bei einem Facebook-Gewinnspiel gewonnen habe. Das Pils schmeckt süffig und leicht süß. Ein feiner Durstlöscher nach dem langen Lauf.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 22,29 km in 2h 02m absolviert

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, unter #ProjektLaufen2015 unter #ProjektLaufen2016 und #ProjektLaufen2017.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.