Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

lieferando.de Bestellung online Pizza Stella Liedberg Insalata Mista Pizza Salami Mista

Pizza und Salat mit Lieferheld bestellen – keine gute Idee

| 2 Kommentare

Es ist halb zehn am Abend. Ich sitze am Niederrhein in meinem Wohnzimmer, mein Magen knurrt und ich habe einen Hals von Düsseldorf bis nach Köln.

Während andere gemütlich auf der Couch sitzen und den Tatort schauen, ärgere ich mich über ewig lange Wartezeiten, eine nicht vernünftig funktionierende App und das eine oder andere Missverständnis.

Schuld daran ist Lieferheld. Oder der an Lieferheld angeschlossene Pizzabäcker aus Mönchengladbach, dem ich in einem unachtsamen Moment mein Vertrauen geschenkt habe. Oder beide. Wer weiß das schon? Ich werde es wohl nie erfahren.

Vor einer halben Stunde, um kurz nach 21 Uhr, habe ich bei eben jenem Gladbacher Pizzabäcker angerufen und mich nach dem Stand meiner Bestellung erkundigt. Dort war meine Bestellung nicht bekannt. Auch der Lieferort Kleinenbroich stand an diesem Abend nicht auf der Liste des Herstellers von runden Teigfladen, die mit Tomatensauce und allerlei Leckereien belegt werden.

Die Pizza wird nicht geliefert

Wie konnte das sein? Ich hatte um 19:08 Uhr über die Lieferheld-App meine Bestellung aufgegeben. So wie ich es immer erledige. Die Bestätigung in der App war erfolgt und als Lieferzeit wurde sechzig Minuten später angegeben. Um 20:08 Uhr sollte das sein.

Ich hatte also genug Zeit, den Tisch zu decken, Getränke aufzutischen und die Kids sich bettfertig machen zu lassen. Schließlich ist am Montag Schule und da soll es auch nicht soooo spät mit dem Essen werden. Selbst 20 Uhr für das Abendessen ist arg spät. Aber da war ich selbst schuld, was bestelle ich auch so spät über Lieferheld Pizza und Salat.

Den gleichen Gedanken hatte ich um viertel nach acht. Die Familie hatte sich inzwischen komplett am Esstisch versammelt und freute sich auf das Essen. Einzig der Pizzabote fehlte. Aber da war ich selbst schuld, was bestelle ich auch so spät über Lieferheld Pizza und Salat.

Sicherlich hatten viele Kunden die gleiche Idee und der kleine Laden in Mönchengladbach hatte gut zu tun.‎ Da will man ja auch nicht boshaft sein und gleich rummotzen. Die akademische Viertelstunde gestehe ich ja zu. Auch als aus der Viertelstunde eine halbe Stunde wurde, behielt ich die Nerven. Denn da war ich selbst schuld, was bestelle ich auch so spät über Lieferheld Pizza und Salat.

Als der Zeiger Richtung neun Uhr vorgerückt war, waren nicht nur meine beiden Söhne genervt, sondern ich hatte einen Hals von Düsseldorf bis nach Köln. Bald eine Stunde ließ mich der Pizzabote jetzt warten und ich hatte die Nase voll. Da ließ ich es auch nicht gelten, dass ich spät am Sonntag Abend bei Lieferheld Pizza und Salat bestellt hatte.

Lieferheld ist alles andere als heldenhaft

Um kurz nach neun habe ich in Gladbach beim Lieferanten angerufen, um mich nach dem Status meiner Bestellung zu erkundigen, und war entsetzt. Meine Bestellung war nicht bekannt und es habe schon den ganzen Tag Probleme mit Lieferheld gegeben. Ja ne, is‘ klar. Also keine Pizza. Und keinen Salat. Ich schaute in traurige Kinderaugen und war echt genervt und hatte den Papp‘ auf.

Lieferheld, was war da los? Über die ‎App habe ich die Bestätigung der Bestellung inklusive Lieferzeit erhalten. Selbst wenn solche Daten systemseitig obligatorisch hinterlegt sind, erklärt das nicht, wieso meine Bestellung den Status „erfolgreich zugestellt“ bekommen hat.

Für mich ist klar, dass ich Lieferheld bis auf weiteres kein Vertrauen mehr schenken mag. Ich habe bis vor kurzem ausschließlich über Lieferando bestellt und hatte nie Probleme.

Lieferheld ist für mich alles andere als heldenhaft.

Lieferheld „hilft“ im Nachinein

Ich habe übrigens auch über die Webseite um Hilfe gebeten. Nachdem der Chat an diesem Sonntag Abend hoffnungslos überfüllt gewesen ist, habe ich meinen Bestell-Status per E-Mail angefragt.

Die Antwort war, nun, wie soll ich sagen, interessant:

Zitat: „Wir würden uns freuen, wenn du ein alternatives Restaurant auf unserer Plattform auswählen würdest. “

Ihr könnt euch denken, dass ich von dieser Option abends um viertel nach neun keinen Gebrauch gemacht habe.

Keine Reaktion auf Twitter

Übrigens gab es auf Twitter bis Montag Mittag auch keine Reaktion von Lieferheld zu meinen Tweets vom Sonntag Abend.

Vielleicht habe ich auch einfach zu viel verlangt. Wer weiß…

1. Update: Lieferheld sperrt mich auf Facebook

Als dieser Artikel am Dienstag Morgen online gegangen ist, habe ich den Text auch auf Facebook gepostet und bei zwei Postings anderer Nutzer meinen Link platziert.

Die Folge: Lieferheld hat mich für ihre Facebook-Seite blockiert. Das ist in einem gewissen Rahmen in Ordnung, schließlich genießen sie „Hausrecht“.Doch so wirklich transparent ist dieses Vorgehen nicht.

Weniger witzig fand ich außerdem, dass sie meinen Beitrag auf der Seite ebenfalls gelöscht haben und damit bei mir ein leiser Verdacht der Zensur aufgekommen ist. Lieferhelds Antwort:

Schade, dass sich das Social Media-Team von Lieferheld so den kritischen Anmerkungen stellt bzw. diese als „Link-Spam“ tituliert.

2. Update: Lieferheld entsperrt mich auf Facebook

Nach einer Diskussion auf Twitter, die nach einem Klick hier nachgelesen werden kann, haben sich die erhitzten Gemüter beruhigt.

Lieferheld hat meinen Bann auf der eigenen Facebook-Seite aufgehoben und mich gebeten, den Link erneut zu posten.

Für mich ist die Sache damit erledigt:

https://twitter.com/Ostwestf4le/status/641189329826672640?s=03

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

2 Kommentare

  1. Seit Jahren zufriedener Lieferando Nutzer. Wobei ich beim Pizzabäcker meines Vertrauens immer direkt persönlich bzw. telefonisch bestelle. Da mag ich das ‚einander Kennen‘ einfach zu gern als dass das eine App ersetzen könnte

  2. …auch nett, wenn du auf einmal nach der guten Stunde Wartezeit, einfach so per PayPal dein Geld wieder gutgeschrieben bekommst! Auch das, trotz Bestellbestätigung und Nennung eines Lieferzeitpunktes. Ein Anruf bei der Hotline, brachte wenig bis gar keine Auskunft, ich solle doch mal bei der Pizzeria nachfragen. Die konnten meine gewünschte Lieferzeit nicht einhalten und mussten daher stornieren. Nur der Held konnte das nicht weiter kommunizieren.
    Mittlerweile bin ich von der reinen Pizza-Bestellung weg, es schmeckt mir einfach nach der Lieferung nicht mehr. Dann lieber eine gute TK-Pizza frisch aus dem Backofen auf den Tisch.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.