Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Am Borsigplatz geboren - Franz Jacobi und die Wiege des BVB Webseite Screenshot

Am Borsigplatz geboren – Franz Jacobi und die Wiege des BVB

| Keine Kommentare

Eingefleischten Fans von Borussia Dortmund ist Franz Jacobi ein Begriff.

Jacobi, am 20.07.1888 in Dortmund geboren und im Alter von 90 Jahren am 13.02.1979 in Salzgitter verstorben, war einer der Mitbegründer des emotionalsten und beliebtesten Fußballvereins der Welt: Borussia Dortmund.

Heute heute hat Borusse Marc Quambusch, bei Twitter als MauriciusQ bekannt, zum Folgen des frischen Accounts von Franz Jacobi aufgerufen:

Tipp an alle @BVB-Fans. Folgt @FranzJacobi1909. Da kommt bald was.  Und wir brauchen da Eure Hilfe! RT Please

Natürlich bin ich dem Aufruf gefolgt und habe den Tweet in meine Timeline retweetet. Sechs Stunden später folgen bereits 120 Follower dem Dortmunder.

Doch wozu wurde der Account frisch ins Leben gerufen?

Der Countdown läuft…

Auf der Webseite, die vom Twitter-Account des Franz Jacobi verlinkt wird, gibt es außer einer Grafik mit dem Konterfei des Gründers von Borussia Dortmund nur einen Counter zu sehen.

Dort werden die Tage, Stunden, Minuten und Sekunden sekündlich heruntergezählt.

Am 20. Juni 2013 um 19:09 Uhr (sic!) werden wir erfahren, was sich hinter dieser Aktion verbirgt – sicherlich ist es kein Zufall, dass der Countdown einen Monat vor dem 125. Geburtstag Jacobis endet.

Ich habe da schon eine Idee, was passieren wird – möchte aber noch nicht zuviel verraten…Am Borsigplatz geboren - Franz Jacobi und die Wiege des BVB Webseite Screenshot

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.