Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

EM-Abseits – Thema 10: Fußball und Mode

| 7 Kommentare

Diese Woche behandelt das EM-Abseits zwei Begriffspaare, die auf den ersten Blick nicht gegensätzlicher sein könnten: Fußball und Mode.

Als erstes denkt der eine oder andere an Modenschauen, bei denen schlanke Models aufgeschnittene Fußbälle als Kopfbedeckung verwenden. Das sieht irre aus, hat aber mit dem runden Leder an sich wenig zu tun.

Ich möchte vielmehr den Begriff Mode breiter gefasst verstehen. Mode als Element der Bekleidung beispielsweise. Es ist auffällig, dass die Bundesliga-Trikots nicht nur beim Besuch im Stadion getragen werden, sondern ganz selbstverständlich auch zu allen anderen Anlässen getragen werden.

Borussia Dortmund Trikot BVB Saison 2011 2012

Borussia Dortmund Trikots

Meine beiden Jungs tragen ihre Dortmund-Trikots sehr gern in der Schule und im Kindergarten – und nicht nur an einem Montag, wenn Borussia Dortmund am Wochenende vorher siegreich gewesen ist.

Genauso wie die Trikots des Vereins gibt der kindliche Kleiderschrank auch noch andere Fußball-Mode her: einen schwarzen Hoodie mit dem Emblem des BVB und viele T-Shirts vom Deutschen Meister.

Auch die Sportkleidung in der Schule und beim wöchentlichen Handball-Training ist ganz auf schwarz-gelbe Farben abgestimmt. Liam trägt jedes Mal voller Stolz das Original-Trikot der vergangenen Meister-Saison mit der Original-Kappa-Hose und den Stutzen.

Insbesondere alle diese Vereins-Klamotten werden von Liam und Luke besonders gern getragen. Und es gibt jedes Mal ein riesiges Geschrei, wenn der Lieblings-Hoodie oder das Lieblings-T-Shirt von Borussia nicht im Schrank, sondern noch im Keller in der Waschmaschine liegt.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

7 Kommentare

  1. Oh ja, da sind die Kids gnadenlos. Und spätetestens bei der EM sieht man wieder lauter Deutschland-Klamotten. Hauptsache Schwarz-Rot-Gelb ist irgendwie integriert.

    LG Mella

  2. Na, na, klar müssen die sofort nach dem Tragen gereinigt und getrocknet sein, gar keine Frage 🙂 Das übt mal noch ein bisschen, damit Liam und Luke noch zufriedener werden.

    Liebe Grüße

  3. Das kenn ich nur zu gut…

    Bei uns werden auch überwiegend BVB Trikots angezogen…
    Das ist schon fast ne Sucht 😀

  4. Diese Phase habe ich mit meinen Jungs auch durchgemacht – und dann noch mit dem FC Bayern!!!! ^^
    Was mich am meisten genervt hat – und das wird sich in den letzten 10 Jahren nicht geändert haben – sind die Preise, die für solche Fan-Artikel verlangt und auch bezahlt werden.
    Das geht schon auch so ein bisschen in Richtung Designer …
    LG
    Sabienes

  5. Mein Sohn hat mal ein Trikot trockengefönt damit er es schnell wieder anziehen konnte 🙂 Mittlerweile verdient er ja sei eigenes Geld und zahlt Gott sei Dank all diese Fan-Klamotten selber – nur waschen muss ich sie immer noch *gg*

    LG
    Tina

  6. Pingback: Timm's Blogwelten

  7. Meine Tochter hatte auch keine Probleme, während der Weltmeisterschaft ein Trikot eines Argentiniers (Messi) zu tragen. Das trug sie auch bei anderen Ausflügen. Alles ganz normal. 🙂

    Diese Identifizierung muss einfach sein.

    Kennst Du Vokuhila? Nein? Dann schau mal vorbei. 🙂
    http://netzblogging.de/em-abseits-10-fussballer-sind-trendsetter/4099/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.