Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund nach 25 Spieltagen in der Saison 2019/2020

| Keine Kommentare

5
(1)

Borussia Dortmund hat einen Lauf! Zum ersten Mal seit dem 10. Spieltag grüßt Schwarz-Gelb wieder von dem zweiten Platz, nachdem der vierte Pflichtspielsieg in Serie (davon drei Mal zu Null!) in der Liga gegen Gladbach eingefahren werden konnte.

Borussia Dortmund Saison 2019 2020 Chart 25. Spieltag Tabelle BVB

In der Champions League ist die Sieges-Serie gerissen. Nach einer dürftigen ersten Halbzeit reichte es nicht für das Weiterkommen gegen Paris Saint-Germain. Das Spiel wurde aufgrund des Corona-Virus ohne Zuschauer ausgetragen: das erste Geisterspiel des BVB, dem weitere (Derby am Samstag!) folgen werden.

Knapper Heimsieg gegen den SC Freiburg

Krankheitsbedingt musste Lucien Favre auf Erling Haaland verzichten, der aber zumindest auf der Bank saß, und brachte dafür Julian Brandt von Beginn an gegen den Neunten aus Freiburg .

https://twitter.com/bvb/status/1233746457695576067?s=21

Es dauerte eine Viertelstunde bis zum ersten gefährlichen Angriff des BVB und dieser führte gleich zum Erfolg. Thorgan Hazard legte für Jadon Sancho auf und nach einer Viertelstunde lag Borussia in Front. Es war Sanchos 14. (!) Saisontreffer und bereits Hazards zehnter (!) Assist.

Nach dem 1:0 hatte Borussia mehr mit den Sturmböen als mit den Gästen aus Freiburg zu kämpfen. Dortmund gab den Ton an und konnte sich beim SC bedanken, der mit ungenauen Pässen bisher harmlos geblieben ist.

Mit der knappen Führung ging es in die Kabinen. Mats Hummels blieb wegen einer Kopfverletzung in der Pause und wurde von Manuel Akanji ersetzt. Wegen Transparenten in beiden Blöcken gab es Stress mit dem Schiedsrichter der ernsthaft das Spiel unterbrochen hat und Nobby Dickel aufgefordert hat, Schmähgesänge einzustellen, da sonst ein Spielabbruch drohte. Unfassbar!

Fußball wurde übrigens auch noch gespielt. Julian Brandt legte für Sancho auf und der Engländer schlenzte den Ball knapp am Tor vorbei (52.). Brandt selbst hatte neun Minuten später ebenfalls Pech im Abschluss.

Erling Haaland kam nach einer guten Stunde  für Brandt auf den Platz, um das dringend nötige 2:0 möglich zu machen. Zu lethargisch war das Offensivspiel der Gastgeber seit der frühen Führung. Und wer wenn nicht Haaland sollte für neuen Schwung sorgen?

Vorerst nicht. Freiburg hatte nach 70 Minuten ein Chancenplus und Glück, Roman Bürki im Kasten zu haben, der einen präzise getretenen Freistoß aus dem Eck kratzen konnte. Der SCF war dem Ausgleich näher als der BVB dem 2:0. Erst recht, nachdem Lukas Piszczek eine Viertelstunde vor dem Ende auf der Linie retten musste.

Giovanni Reyna durfte die letzten zehn Minuten für Hazard spielen – und ich war gespannt, ob der knappe Vorsprung über die Schlussphase gerettet werden kann. Vier Minuten Nachspielzeit – und der Heimsieg stand arg auf der Kippe.

Am Ende hat es zu einem schmeichelhaften Dreier gereicht – mehr aber auch nicht. Eine blutleere Vorstellung des BVB über weite Strecken.

Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach

Die Ausgangslage vor dem Topspiel des 25. Spieltages bei der falschen Borussia aus Gladbach war eindeutig:

Leider konnte ich das Spiel nicht live vor dem Fernseher verfolgen, weil ich ab 19 Uhr zum 50. Geburtstag meines Stammtischkumpels (Gladbach-Fan) eingeladen war. Und der Kumpel hatte viele andere Gladbach-Fans zu seiner Party eingeladen, so dass es ein turbulenter Abend werden sollte.

Vorerst ohne Jadon Sancho, aber mit Erling Haaland von Beginn an ging es zum Duell bei der falschen Borussia:

https://twitter.com/bvb/status/1236328279596040193?s=21

Die Gründe für das Fehlen des Engländers waren gesundheitlicher Art:

Zumindest die ersten zehn Minuten konnte ich mir noch daheim mit Luke anschauen, bevor es zur Party ging. Und so kam es, dass ich den ersten Dortmunder Treffer live am Fernseher sehen konnte. Schon nach acht Minuten stand es 1:0 für den BVB! Erling Haaland spielt ab an Thorgan Hazard und der Ex-Gladbacher sorgt für die Führung!

https://twitter.com/borussenedits/status/1236346170022268929?s=21

 

‪‬Dann ging es zur Feier und während ich leckeres Bier und gutes Essen genossen habe, traf Lars Stindl nach 50 Minuten zum Ausgleich. Mein Stammtischkumpel setzte auf Sky Go und so konnten wir die letzte Viertelstunde in bewegten Bildern verfolgen.

Favre wechselte den Sieg ein. Jadon Sancho kam in der 66. Minute für Julian Brandt und der Engländer gab die Vorlage zum 2:1 von Achraf Hakimi – damit war der zehnte Sieg in Serie gegen die falsche Borussia im Sack. Und damit auch der wettbewerbsübergreifend fünfte Pflichtspielsieg in Serie.

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1236442681133404160?s=21

 

https://www.facebook.com/134904013188254/posts/4086814154663867/?d=n

Unnötige Niederlage bei Paris Saint-Germain im Geisterspiel

Zwei Tage vor der Partie in Paris war klar, dass das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League bei PSG als Geisterspiel ausgetragen wird:

Die Atmosphäre vor dem Anpfiff war gespenstisch und surreal – und alternativlos. Wer wird von der fehlenden Fan-Unterstützung am wenigsten zu leiden haben? Das war eine der Fragen vor dem Anpfiff.

In Bestbesetzung konnte Borussia in Paris antreten. Lucien Favre brachte die gleiche Elf, die im Hinspiel mit 2:1 erfolgreich gewesen ist. Jadon Sancho kehrte für Julian Brandt in die Mannschaft zurück:

Paris nahm das Heft in die Hand, für Aufregung sorgte jedoch ein internationaler Superstar:

Es dauerte bis zur 18. Minute, ehe Dortmund gefährlich vor das Tor der Franzosen gekommen ist. Für einen Treffer reichte es noch nicht – die Defensive stand aber sicher. Allerdings nur bis zur 28. Minute. Ein Freistoß von PSG konnte zur Ecke geklärt werden, doch den Eckball konnte – ausgerechnet – Neymar zum 1:0 nutzten. Jetzt musste Borussia offensiv aufwachen und den Ausgleich klarmachen.

Als in der Nachspielzeit auch noch der zweite Gegentreffer kassiert wurde, hatte ich wenig Hoffnung auf Besserung nach dem Seitenwechsel. Zu defensiv und ängstlich harmlos nach vorn spielte der BVB bis dahin.

Wie verändert kam Schwarz-Gelb aus der Kabine und gab ordentlich Gas. Paris konnte es sich leisten, ein wenig das Tempo rauszunehmen. Der Dortmunder Druck sorgte zumindest für Gleichstand bei den Torschüssen: 5:5 nach 55 Minuten, doch PSG lag zwei zu null Tore vorn.

Dortmund hatte mehr vom Spiel, doch immer wieder unnötige Fehler und Ballverluste sorgten dafür, dass kein Auswärtstreffer fallen wollte. Julian Brandt kam – endlich – nach 69 Minuten für Thorgan Hazard ins Spiel. Außerdem zwei Minuten später Giovanni Reyna für Axel Witsel.

Alles auf Offensive bei Borussia Dortmund! Die Zeit lief Borussia davon. Kurz vor Schluss wurde es lächerlich. Rote Karte für Emre Can für einen harmlosen Schubser. Damit musste die Nachspielzeit zu zehnt gestaltet werden.

Ein Tor fiel aber nicht mehr für Borussia Dortmund. Damit war Paris Endstation im Achtelfinale. Die passive, ängstliche und harmlos geführte erste Halbzeit hat dem BVB das Genick gebrochen.

Nach dem Spiel sorgten die Franzosen noch für Peinlichkeiten. Es gibt gute und schlechte Gewinner – Thomas Tuchels Spieler zählen definitiv zu letzter Kategorie:

Der Ausblick

Schlag auf Schlag geht es weiter. Schon am Samstag – erneut ohne Fans wegen Corona! – steht das Derby gegen Schalke auf dem Plan, bevor die Reise vor der Länderspiel-Pause nach Wolfsburg geht.

Mit zwei weiteren Siegen wären die Borussen bestens präpariert für das Spitzenspiel am 4. April im Westfalenstadion gegen Tabellenführer Bayern München und können das Aus in Paris vergessen lassen.

Und dann war da noch…

Bisher sind folgende Beiträge über Borussia Dortmund in der Saison 2019/2020 erschienen:

Borussia Dortmund vor dem Start in die Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach drei Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach fünf Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach sieben Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach neun Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach elf Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 13 Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 15 Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 17 Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 19 Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 21 Spieltagen in der Saison 2019/2020

Borussia Dortmund nach 23 Spieltagen in der Saison 2019/2020.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.