Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund vor dem Start in die Saison 2016/2017

| 3 Kommentare

Endlich sind sie vorbei: bald einhundert Tage Fußballpause bei Borussia Dortmund.

99 Tage oder auch drei Monate und eine Woche liegen zwischen dem unglücklich verlorenen DFB-Pokalfinale gegen Bayern München und dem ersten Spieltag zu Hause gegen den FSV Mainz.

Eine wahnsinnig lange Zeit, die auch von zehn Testspielen nicht wirklich aufgelockert werden konnte. Ich habe diese Zeit genutzt, um einen Blick auf das Transfergeschehen, die Saisonziele der Borussia und einen Ausblick auf die bevorstehende Saison zu werfen, die mit der ersten Runde im DFB-Pokal bei Eintracht Trier endlich beginnt.

Die Saisonziele 2016/2017

In der Pressekonferenz am 12. Juli 2016 hat Trainer Thomas Tuchel die Saisonziele klar definiert:

Tuchel deutete schon damals an, dass Marco Reus´ Verletzung von Pokalfinale länger als erhofft dauern könnte und ließ damit das – am Ende auch erfolgreiche – Werben um Wolfsburgs Andre Schürrle in einem ganz anderen Licht erscheinen.

Wechsel-Theater in drei Akten und junge Wilde

Nur das bekannte Sommertheater rund um Zugänge und Abgänge hat ein wenig Spannung aufkommen lassen: Mats Hummels´ Wechsel zum FCB sollte nicht der einzige Verlust eines Leistungsträgers gewesen sein. Auch Ilkay Gündogan wechselte und kickt nun für Manchester City.

Und auch die ewig währende Hängepartie rund um Henrich Hamleti Mchitarjan, besser bekannt als Miki, hatte am Ende zumindest ein finanziell positives Ende: 42,5 Millionen Euro wanderten von Manchester United auf das Borussen-Konto.

Mit den weiteren Millionen für Hummels und Gündogan lagen mehr als 100 Millionen Euro auf dem Tagesgeldkonto – auch Kuba und Moritz Leitner haben das Trikot des BVB ausgezogen und sind zum VfL Wolfsburg bzw. Lazio Rom gewechselt -, die von Michael Zorc maßvoll und sportlich bereichernd investiert werden sollten.

Die Transfereinnahmen wurden für acht neue Spieler ausgegeben. Neben den „jungen Wilden“ Ousmane Dembélé (Stade Rennes), Europameister Raphaël Guerreiro (FC Lorient), Emre Mor (FC Nordsjaelland) und Mikel Merino (CA Osasuna) sowie den beiden erfahreneren Sebastian Rode (Bayern München) und Marc Bartra (FC Barcelona) sind außerdem noch die Weltmeister André Schürrle (VfL Wolfsburg) und Mario Götze (Bayern München) ins schwarz-gelbe Trikot geschlüpft.

Generalprobe Supercup 2016

Am 14. August 2016 gab es die Generalprobe für Borussia Dortmund. Im Supercup gegen Meister Bayern München sollte im Westfalenstadion eine erste Standortbestimmung erfolgen.

Trainer Tuchel ließ mit Sebastian Rode, Ousmane Dembélé und Marc Batra gleich drei Neue von Beginn an spielen und wechselte später auch Emre Mor und André Schürrle ein. Während die beiden Letztgenannten nur kurz aufspielen durften – und Mario Götze absprachegemäß nur auf der Bank saß -, zeigten Rode, Dembélé und Batra, dass sie eine echte Verstärkung für den BVB sein können.

Das Spiel endete mit einem 2:0-Sieg der Roten, nachdem die Hausherren die erste Hälfte super gestartet sind, aber viele Torgelegenheiten ungenutzt ließen. Oder anders gesagt: Wirre Bayern bezwingen starken BVB. Doch das war ohnehin an diesem Abend sekundär. Wichtiger war die Erkenntnis, dass uns diese Borussia in der Saison 2016/2017 jede Menge Spaß machen kann.

Meine Saisonprognose 2016/2017

Es ist unverkennbar und auch nichts Neues: Borussia Dortmund steht in der neuen Saison nach den Abgängen von drei Leistungsträgern und acht Neuzugängen vor einem großen personellen Umbruch.

Eine Platzierung unter den ersten Drei der Liga sehe ich als ambitioniert, aber durchaus realistisch an. Je nach Auslosung in der Champions League ist das Erreichen des Achtelfinales, also das Überwintern in der Königsklasse, ebenfalls Pflicht. Im DFB-Pokal kommt es ebenfalls auf das Losglück an. Sofern die Bayern nicht schon in frühen K.O.-Runden zugelost werden, ist ein erneutes Finale in Berlin möglich.

Doch unter dem Strich bleiben mehr Fragezeichen als Ausrufezeichen. Tuchel wird unter Beweis stellen müssen, dass er einen beinahe von Grund auf erneuerten Kader zu einem schlagkräftigen und erfolgreichen Team formen kann, das in der Liga und und in den Pokal-Wettbewerben für Furore sorgt.

Ich freue mich auf die neue Spielzeit und bin gespannt, wie Thomas Tuchel und sein Team die Herausforderungen meistert.

Heja BVB!

Und das sagen die anderen

Hier noch einige Meinungen anderer Borussen-Blogger zur neuen Spielzeit und dem neu formierten BVB:

Architekt Tuchel und der neue BVB

Romantisch oder Wahnsinnig? Götze ist zurück.

Borussia Dortmund – das spannendste Projekt im europäischen Fußball?

Tuchels große Tüftelstunde.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

3 Kommentare

  1. Pingback: Borussia Dortmund vor dem Start in die Saison 2016/2017 | re: Fußball

  2. Ich bin sehr gespannt, wie die Eingliederung der Talente funktionieren wird, bzw. wie man es schafft, den ungemein breiten Kader (von qualitativ hochwertigen Spielern bzw. welchen mit Potenzial) bei Laune zu halten. Dürfte ein schwieriger Spagat werden, allerdings hatten wir letztes Jahr auch unverhältnismäßig wenig Verletzungen. Gerade bei Sahin hoffe ich, dass er dran bleibt, ebenso möchte ich Pulisic ungern gehen sehen.

    Ich freue mich aber deutlich mehr auf diese als auf die letzte Saison – endlich geht es wieder richtig los! 🙂

  3. Pingback: Borussia Dortmund nach fünf Spieltagen in der Saison 2016/2017 > Borussia Dortmund, Fußball > Borussia Dortmund, Bundesliga, BVB, Champions League, DFB-Pokal, Marc Bartra, Ousmane Dembélé, Raphaël Guerreiro, Saison 20152016, Saison 20162017, Th

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.