Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Zeitraffer Bahnhof Kleinenbroich - YouTube - Screenshot Time Lapse

Vom 11. bis 22. Juli 2016: Die S8 von Mönchengladbach nach Wuppertal fährt nur im 30-Minuten Takt

| Keine Kommentare

Als ich heute für einen Termin in Düsseldorf am 18. Juli 2016 eine Bahnverbindung von Kleinenbroich herausgesucht habe, musste ich stutzen. Wieso fährt die S8 von Kleinenbroich am Montag Morgen anstelle des 20-Minuten-Taktes nur noch halbstündlich?

Weil ich bei anderer Gelegenheit gute Erfahrungen mit dem Twitter-Account der DB Regio gemacht habe, wurden die Experten auch dieses Mal von mir zu Rate gezogen. Allerdings hätte ich mir die Frage sparen können, denn dank Eigenrecherche habe ich den Grund für den geänderten Fahrplan selbst entdeckt.

Weichenarbeiten in Düsseldorf sind schuld

Auf der Webseite der Deutsche Bahn heißt es:

von Montag, 11. bis Freitag, 22. Juli, jeweils montags bis freitags, 4.15 – 20.00 Uhr

  • 30-Minuten-Takt Mönchengladbach Hbf <> Wuppertal-Vohwinkel
  • frühere Fahrzeit Wuppertal-Oberbarmen > Mönchengladbach Hbf

Und die passende Meldung im Klartext:

  • Die S-Bahnen dieser Linie verkehren zwischen Mönchengladbach Hbf und Wuppertal-Vohwinkel abweichend im 30-Minuten-Takt. Die S-Bahnen fahren in Mönchengladbach Hbf jeweils zur Minute 24 und 54 bzw. in Wuppertal-Vohwinkel jeweils zur Minute 09 und 39 ab. Zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Wuppertal-Oberbarmen/Hagen Hbf verkehren die S-Bahnen planmäßig.
  • S 30808 (planmäßig 4.31 Uhr ab Wuppertal-Oberbarmen) fährt von Wuppertal-Oberbarmen bis Mönchengladbach Hbf mit etwa 10 Min. früherer Fahrzeit.
  • Beachten Sie auch die Fahrplanänderungen auf den Linien RE 4, RE 6a, RE 10, RE 13, RB 38, S 11, S 28 und S 68.

Der Grund für die Einschränkung der Taktung sind Weichenarbeiten beim Hauptbahnhof Düsseldorf.

Der Zeitpunkt ist gut gewählt

Auch wenn jetzt einige meckern werden, aber der Zeitpunkt für die Bauarbeiten ist aus meiner Sicht gut gewählt.

Ab Montag, 11. Juli sind in Nordrhein-Westfalen Sommerferien und die Züge entsprechend weniger stark frequentiert. Damit fällt dieser Malus nicht so stark ins Gewicht und die pro Stunde fehlende S-Bahn wird nicht zu stark überfüllten Wagen führen.

Selbstverständlich sind Zugausfälle immer wieder nervig, doch mit ausreichend Vorlaufzeit durchaus zu überleben. Es gibt Schlimmeres 😉

Checkt Eure Fahrpläne!

Deshalb mein Tipp: prüft rechtzeitig die geänderten Abfahrts- und Ankunftszeiten im Fahrplan auf der Strecke Mönchengladbach Hbf – Wuppertal-Oberbarmen, die vom 11. bis 22.07.2016 Geltung besitzen, und ihr seid bestens gewappnet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.