Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Cover Rezension Am Ende der gestohlenen Zeit Peeter Helme

Rezension: Am Ende der gestohlenen Zeit von Peeter Helme

| Keine Kommentare

Zwei Menschen begegnen sich in einer alltäglichen Situation, wie sie hundertausendfach an einem Tag rund um den Erdball passiert. Ihre Blicke begegnen sich eher zufällig, doch dem Protagonisten geht der Blick der Frau nicht mehr aus dem Kopf.

Wenige Stunden nach der schicksalhaften Begegnung wendet sich das emotionale Blatt. Der Ich-Erzähler zweifelt an sich, an seiner Situation und an der Person, die immer mehr Begierde in ihm entfacht. Denn sowohl sie als auch er leben in festen Beziehungen, in sehr festen Beziehungen. Während sie bereits verheiratet ist, steht ihm der vermeintlich schönste Tag des Lebens in Kürze bevor.

Cover Rezension Am Ende der gestohlenen Zeit Peeter HelmeDer Leser begleitet das Paar in Am Ende der gestohlenen Zeit auf ihrer sich langsam, aber dann immer wilder und intensiver entwickelnden Partnerschaft bis zu ihrem unheilvollen und doch vorhersehbaren Ende.

In einfühlsamen, kräftigen Worten und mit einer bildlichen Sprache beschreibt Peeter Helme den Zyklus einer Liebe, die erst von Leidenschaft und Begierde gekennzeichnet ist und sich nach und nach immer mehr wandelt.

Die beiden im Buch namenlosen Menschen erleben das sich zart entwickelnde Pflänzchen namens Liebe wie einen Rausch, wie eine Droge und müssen tatenlos und hilflos mit ansehen, wie sich die Leidenschaft der Liebe im Laufe der Zeit der unnachgiebig an die Tür pochenden Routine ergeben muss.

Am Ende der gestohlenen Zeit ist der Protagonist wieder am Anfang angekommen. Hinter ihm liegen vier Jahre voller Leidenschaft, Routine, Neugierde, Alltag, Lust, Langeweile und überhaupt ein Wechselbad der Gefühle, eine emotionale Achterbahn.

Am Ende der gestohlenen Zeit ist wieder alles auf Anfang gesetzt.

 

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.