Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Cover Rezension Das Runtastic-Laufbuch

Rezension: Das Runtastic-Laufbuch

| 1 Kommentar

Runtastic ist den meisten Menschen bislang als Fitnessportal für Sportler und insbesondere Läufern aufgrund der beliebten App für Android und Apples iOS ein Begriff.

Jetzt heißt es „Runtastic goes offline“. Erstmals gibt es die gesammelten Lauf- und Fitness-Erfahrungen komprimiert in einem Buch.

Das Runtastic-Laufbuch: Lauf dich schlank und fit in nur 10 Wochen ist ein Buch für Lauf-Anfänger und Menschen, die sich erst noch dem Laufsport zuwenden möchten, aber noch Ideen und Anreize für den Start benötigen – und vielleicht auch, um den berühmt-berüchtigten inneren Schweinehund zu überwinden.

Schritt für Schritt zum Läuferglück‎

Der Leser wird im Laufbuch Schritt für Schritt an die Hand genommen und zu Beginn mit der Theorie vertraut gemacht. Neben den positiven Aspekten des Laufens für die Gesundheit gibt es Tipps zur Vorbereitung und der Grundausstattung des Läufers.

Bevor es an die erste Laufeinheit geht, wird der Komplex Laufen und Gewichtsabnahme beleuchtet und vor den sieben häufigsten Anfängerfehlern gewarnt. So optimal vorbereitet ist der erste Lauf ein Vergnügen.

Auch die Ernährung, die zahlreichen Diäten und das für Läufer wichtige Thema Trinken stehen auf der Agenda, bevor es an die Planung des Trainings geht. Die Autoren stellen heraus, dass die Zielsetzung (warum laufe ich? was möchte ich erreichen? wie und bis wann möchte ich es erreichen?) essenziell ist, bevor der Plan aufgestellt wird. ‎

Nach der Grundlagen-Vermittlung geht es in der zweiten Hälfte des Runtastic Laufbuches um die Verstetigung und Steigerung des Trainings. Außerdem werden die – leider manchmal unausweichlichen – Verletzungen und ihre Behandlung erläutert. ‎

Info-Happen und eine Fundgrube an wertvollen Tipps

Cover Rezension Das Runtastic-LaufbuchRegelmäßig wird ein Begriff aus dem Läuferlexikon innerhalb der Kapitel eingestreut. Insbesondere Lauf-Anfänger freuen sich über die Erklärungen zu Begriffen wie Überpronation, aerob und anaerob sowie Leistungsdiagnostik.

‎Gleiches gilt für die unzähligen Tipps von‎ Profi-Laufcoach Sascha Wingenfeld, der auch im Runtastic-Team dabei ist und als Autor im Buch mitwirkt. Der erfahrene Läufer verrät seine‎ Tipps für Anfänger und Profis und hilft, typische Anfängerfehler zu vermeiden.

‎Sehr motivierend sind auch die Erfolgsgeschichten, die aus dem Runtastic Blog entnommen sind und ihren Weg ins Laufbuch gefunden haben. Läuferinnen und Läufer erzählen von ihren Erfolgen, die sie dem Laufen zu verdanken haben. Seien es Gewichtsabnahmen,‎ besondere Lauf-Erlebnisse oder auch andere beeindruckende Ereignisse: die Stories der Freizeitsportler motivieren und zeigen, was Laufen bewirken kann. ‎

Trainingsplan nur für Anfänger

In Sachen Trainingsplan richtet sich Das Runtastic-Laufbuch in der Tat nur an Lauf-Anfänger. Innerhalb von zehn Trainingswochen wird der Anfänger damit zum Dauerläufer. Darüber hinaus gehende Trainingspläne für ambitioniertere Läufer sucht der Leser vergebens.

Andererseits ist das auch nicht die Zielgruppe des Buches aus dem riva Verlag, denn schließlich lautet der Untertitel „Lauf dich schlank und fit in nur 10 Wochen“. Aber keine Sorgen. Im siebten Kapitel („Steigere deine Leistung“) gibt es auch Tipps zum schnelleren, längeren und weiteren Laufen sowie zum Marathon-Training.

Damit die Begeisterung für den Laufsport auch mittel- und langfristig nicht auf der Strecke bleibt, gibt es im Laufbuch und Hinweise und Tricks zur Motivation und zum Dranbleiben.

Keine Dauerwerbesendung für Runtastic‎

Übrigens ist Das Runtastic-Laufbuch: Lauf dich schlank und fit in nur 10 Wochen ‎ keine Dauerwerbesendung für die Produkte aus Österreich. Im Gegenteil.

Zu Beginn gibt es im Vorwort einige Worte von Runtastic-Gründer Florian Gschwandter‎ zur beliebten Läufer-App und deren online- und offline-Geschwistern. Außerdem sind kurz vor dem Ende des Buches sechs Seiten für die Runtastic-Ausrüstung für Läufer reserviert. Aber das war es dann auch schon.‎ Also keine Panik: ein nerviges Product Placement ist das Buch definitiv nicht.

Lohnt sich das Runtastic Laufbuch für mich?

Kommen wir zu der wichtigsten aller Fragen: was kann das Buch und lohnt sich ein Kauf für mich?

Das Runtastic Laufbuch ist kurzweilig und informativ und weckt die Vorfreude auf den Laufsport. Wenn ich nicht bereits vor einem Jahr vom Lauf-Virus infiziert worden wäre, hätte das Buch spätestens jetzt meine Lust aufs Laufen geweckt.

Alle Themen rund ums Laufen werden anschaulich und nicht oberflächlich behandelt, der Aufbau der Kapitel ist genauso stringent wie informativ. Für den frischgebackenen Läufer und alle, die sich mit dem Gedanken tragen, ihrem Körper mit dem Laufen etwas Gutes zu tun, ist das Buch der ideale Einstieg.‎

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Auslosung: Blog Adventskalender 2015 – 2. Söckchen > Gewinnspiel > Gewinnspiel, Auslosung, Gewinner

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.