Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Cover Rezension Millionärswissen Unnützes Wissen mit dem man reich werden kann

Rezension: Millionärswissen – Unnützes Wissen, mit dem man reichen werden kann

| 1 Kommentar

In dem Buch Millionärswissen: Unnützes Wissen, mit dem man reich werden kann hat der riva Verlag zwei Bücher zum Preis von einem zusammengefasst.

Neben dem Bestseller Nutella hat Lichtschutzfaktor 9,7 (siehe auch meine Rezension) wurde auch der Band Die Freiheitsstatue hat Schuhgröße 1200 zu einem Buch zusammengefasst.

In Summe bedeutet das mehr als 4.000 skurille, verrückte und spannende Fakten aus allen Bereichen des menschlichen Lebens.

Cover Rezension Millionärswissen Unnützes Wissen mit dem man reich werden kannEine kleine Kostprobe gefällig?

  • Ameisen fallen immer nach rechts um, wenn sie vergiftet werden
  • 1896 wurde festgelegt, dass ein Fußballfeld in Deutschland baumfrei sein muss
  • Hellenologophobie ist die Angst vor griechischen (Fach-)Ausdrücken
  • 2012 gab es Freitag, den 13. gleich drei Mal
  • Die DNA eines Menschen stimmt zu 55 Prozent mit der einer Banane überein
  • In der Activia-Werbung leiden immer nur Frauen an Blähungen.

Die Sammlung des vermeintlich unnützen Wissens ist mit einem Vorwort von Sebastian Langrock veredelt worden. Sebastian Langrock? Wir erinnern uns: der junge Mann hat im Februar dieses Jahres bei Günther Jauchs „Wer wird Millionär“ die Millionenfrage nur deshalb erfolgreich beantworten können, weil er die Antwort auf finale Frage wenige Tage vorher dank „Nutella hat Lichtschutzfaktor 9,7“ routiniert beantworten konnte.

Millionärswissen: Unnützes Wissen, mit dem man reich werden kann bietet auf knapp 430 Seiten jede Menge Kurzweil, die lange Bahnfahrten zu einem vergnüglichen Kurzweil werden lässt.

Und wer weiß, vielleicht geht es einem von uns bald so wie Sebastian Langrock und wir sitzen unvermittelt Günther Jauch im Studio gegenüber, um die alles entscheidende Frage – richtig! – zu beantworten 🙂

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Das verrückte ist, daß einem so sinnlose Fakten wie „1896 wurde festgelegt, dass ein Fußballfeld in Deutschland baumfrei sein muss“ oder „Die DNA eines Menschen stimmt zu 55 Prozent mit der einer Banane überein“ bestimmt eher einfallen als die Hauptstadt von … *weiß der Henker* Malaysia oder so ;-).

    LG
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.