Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Rezension Cover Der Tatortreiniger 1 + 2 Folge 1-9 + Bonus-DVD Blu-ray Amazon

Serien-Review: Der Tatortreiniger Staffel 1 und 2 endlich als Blu-ray

| 1 Kommentar

Vom NDR versteckt im Nachtprogramm schien Bjarne Mädel, bekannt als Ernie aus der Büro-Ekel-Serie Stromberg,  zu versauern. Doch seine treue Fan-Gemeinde sorgte schon vor der Erstausstrahlung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen für einen Hype.

Ab 7. Juni 2013 gibt es die Abenteuer des Tatortreinigers nicht nur auf DVD, sondern anlässlich der Veröffentlichung der zweiten Staffel – die es zu diesem Termin auch separat als DVD zu kaufen gibt – auch endlich als Blu-ray im Gesamtpaket.

Neben den sieben aus dem Fernsehen bekannten Episoden auf der blauen Scheibe gibt es auch eine Bonus-DVD mit sieben Folgen sowie mit einstündigem Bonusmaterial zu sehen. Außerdem hält das Disc-Set auch zwei bisher unveröffentlichte Folgen bereit.

Der Tatortreiniger Staffel 1

Heiko Schotte, kurz Schotty, arbeitet für die SpuBe, die Spurenbeseitigung der Polizei (und nicht zu verwechseln mit der SpuSi, der Spurensicherung), und ist somit als Tatortreiniger tätig. Seine „Arbeit fängt da an, wo sich andere Menschen vor Entsetzen übergeben.“

Zum Beispiel mit Maja, einer Prostituierten, die in Episode 1 als Domina den letzten Kontakt mit dem Opfer hatte und mit der Schotty ein amouröses Abenteuer erlebt. Oder mit Herrn Benning, dessen Tante in der zweiten Episode während seiner Abwesenheit in seinem Haus förmlich explodiert ist. Mit Frau Hellenkamp, einer rüstigen Rentnerin im zarten Alter von 87 Jahren, die einen Einbrecher überwältigt hat, bekommt es Schotty in der dritten Folge zu tun. Im letzten Teil hat Schotty eine paranormale Begegnung mit einem ermordeten Psychologen und anschließend tiefsinnige Gespräche mit seiner Patientin.

Rezension Cover Der Tatortreiniger 1 + 2 Folge 1-9 + Bonus-DVD Blu-ray AmazonDie Skurillität des Protagonisten und dessen Tätigkeit, die in der Gesellschaft nicht gerade hoch angesehen ist, zeigt sich in vielerlei Hinsicht. In der Wohnung angekommen, setzt sich der Tatortreiniger erst mal auf die Couch des Todesopfers, öffnet seine Stullenbox und mampft ein Brot – ganz entspannt und ohne Anstoß an der blutbespritzten Wand zu nehmen, die vom Todeskampf des Ermordeten erzählt. Was für den Zuschauer als unerhörter Vorgang wirkt, ist für den Tatortreiniger halt ein ganz normaler Job.

Der Blick für die kleinen, aber feinen Details und den Humor von Regisseur Arne Feldhusen, bekannt als Autor von Büro-Ekel Bernd Stromberg, zeigt sich, wenn das Mobiltelefon des Tatortreinigers klingelt und als Klingemelodie die Titelmusik des Tatorts im Ersten ertönt. Außerdem haben in einer Folge auch die bekannten Kommissare Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner Gastauftritte.

Übrigens wird die Todesursache der Menschen, die Schotty den Arbeitsplatz sichern, am Ende der Episode – mit Ausnahme der letzten Folge nicht aufgelöst 🙂

Der Tatortreiniger Staffel 2

Wie in der ersten Staffel ist auch in Staffel 2 das Maß an außergewöhnlichen Begegnungen des Tatortreinigers nicht kleiner geworden. Es kommt zu skurrilen Begegnungen mit einem Axtmörder, einem C-Promi-Sternchen, das aus dem Ableben ihres ehemaligen Freundes wirtschaftliche Vorteile schlagen möchte und zu – in der bei der Ausstrahlung im Fernsehen mit Lorbeeren bedachten Folge – einen Treffen mit Freunden der braunen Gesinnung.

Das Extra der zweiten Staffel sind die Folgen acht und neun, die bislang nicht im deutschen Fernsehen zu sehen gewesen sind und auch die sich nicht nur die eingefleischten Fans ganz besonders freuen dürfen.

Das Bonusmaterial vom Tatortreiniger

Das Bonusmaterial ist auch sehenswert. Neben Behind the Scenes, in denen Arne Feldhusen viele Hintergrundinformationen zur Entstehung des Formats erzählt, gibt es auch noch einige Webclips zu sehen, mit denen vor Ausstrahlung der Folgen im TV die Neugierde auf den Tatortreiniger geweckt worden ist.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.