Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

24 Türchen 2012 Logo

24 Türchen – Tag 13: die schönsten Weihnachtsfilme

| 22 Kommentare

Am 13. Tag des Dezembers bin ich der Gastgeber der 24 Türchen, dem Adventskalender auf die etwas andere Art.

24 Türchen 2012 LogoBei mir gibt es allerdings keine Backrezepte und auch in Sachen Hochprozentigem muss ich auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen. Stattdessen versorge ich euch mit den schönsten Weihnachtsfilmen für die Weihnachtszeit.

Wer es übrigens nicht so gern cineastisch mag und lieber ein gutes Buch zur Hand nimmt, besucht einfach meine Blogparade : Die schönsten Bücher zum Advent und Weihnachten, die noch bis zum 16. Dezember läuft.

Doch jetzt zurück zum Thema Filme. Das sind meine Top 5 der schönsten Weihnachtsfilme:

  • Mickys fröhliche Weihnachten
    Mickys Abenteuer an Weihnachten war die erste Weihnachts-Disney-DVD, die ich Liam nach seiner Geburt zu Weihnachten 2003 gekauft habe. Und auch heute, neun Jahre später, ist dieser Film der Favorit meiner beiden Jungs:
    • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
      Ich bin bestimmt nicht der einzige, bei dem an Heiligabend, wenn die Kinder bereits erschöpft vom Heiligabend in ihren Betten schlafen, eines der dritten Programme der ARD eingeschaltet wird und zum x-ten Mal der tschechische Weihnachtsklassiker auf dem Programm steht:
    • Die Muppets Weihnachtsgeschichte
      Jeder kennt die Geschichte von Charles Dickens über den Fiesling Ebeneezer Scrooge. Die Muppets haben diese Geschichte wunderbar adaptiert und in Szene gesetzt. Daher ist dieser Film für mich der Klassiker schlechthin an Weihnachten:
    • Der Polarexpress
      Seit vier Jahren ist dieser Film neu in meiner Sammlung und hat mich bereits beim ersten Mal Anschauen begeistert. „Der Polarexpress“ schauen wir immer zu viert und üblicherweise zu Beginn der Vorweihnachtszeit. Ein schöner Film, der nicht nur mir jedes Mal auf´s neue die Tränen in die Augen treibt. Meiner Liebsten gefällt übrigens seitdem der Sänger Josh Groban, der den Titelsong zum Polarexpress beigesteuert hat.
    • Wunder einer Winternacht – Die Weihnachtsgeschichte
      Vor drei Jahren bin ich eher aus Zufall auf diesen Geheimtipp aus Skandinavien gestoßen. Erzählt wird die Lebensgeschichte vom Weihnachtsmann, die mal lustig, mal nachdenklich und auch mal ganz traurig stimmt. Eine bezaubernde Erzählung, die von der ersten bis zur letzten Minute das Herz und die Seele berührt und inzwischen ein Pflicht-Termin in der Vorweihnachtszeit ist:

Allgemeines zum Gewinnspiel

Kindle, 15 cm (6 Zoll) E Ink-Display, WLAN, Silbergrau AmazonBekanntlich ist der Adventskalender 24 Türchen von Mella und Susanne mit einem Gewinnspiel verknüpft. Unter anderem gibt es als Hauptpreis einen Kindle von amazon zu gewinnen!

Um an der Auslosung teilnehmen zu können, müssen jeden Tag vom 1. bis 24. Dezember Fragen beantwortet werden. Auf jedem Blog gilt es, eine Frage zu beantworten.

Je nachdem, wieviele Antworten ihr richtig beantworten konntet, werden euch Lose spendiert. Bei 15 richtigen Antworten gibt es ein Los, bei 20 korrekten Antworten gibt es zwei Lose und wer alle 24 Fragen richtig hat, darf sich über die optimale Ausbeute von drei Losen freuen.

Wer die bisherigen zwölf Fragen verpasst hat, schaut einfach bei Susanne vorbei, dort sind alle Fragen aufgeführt. Nach dem Öffnen des letzten Türchens am Heiligen Abend sendet ihr alle Antworten – unter Angabe eurer Adresse an annabelle.krause @ web.de (Leerzeichen entfernen!).

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und Knobeln und drücke die Daumen, dass es mit einem Gewinn klappt.

Die Gewinnspielfrage beim 13. Türchen

Die Frage zum heutigen Türchen sollte aufmerksamen Lesern keine Probleme bereiten:

Wie heißt der Sänger, der den Titelsong zum Film „Der Polarexpress“ beigesteuert hat?

Und so geht es weiter

Der 14. Dezember ist morgen wieder ein Doppel-Feature. Am Freitag freuen sich Martina und Timm über euren Besuch.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

22 Kommentare

  1. Ein Teil der Filme kenne ich auch und zumindest Micky haben wir früher immer angeschaut.
    Ansonsten sind wir nicht so die Weihnachtsfilm-Fans.
    Trotzdem schöner Beitrag

    LG Mella

  2. Der Polarexpress hat mir total gut gefallen, ein Film, den ich auch immer wieder gerne anschaue, weil er einfach toll gemacht ist.

  3. Mein Mann ist ein totaler Fan von 3 Haselnüsse für Aschenbrödel und sieht sich das auch jedes Jahr einmal an 🙂 Ich selber steh so überhaupt nicht auf die typischen Weihnachtsfilme oder -geschichten – aber Mickys fröhliche Weihnachten hab ich mir früher mit dem Kindern ganz gerne angesehen.

    LG
    Tina

  4. Wunder ein Winternacht ist mein absoluter Favorit. 🙂

  5. Drei Haselnüsse für Aschenputtel ist einfach nur wunderschön. Ich werde es wohl auch in diesem Jahr nicht auf Schloss Moritzburg zur Achenbrödel-Ausstellung schaffen – schade -.

    LG Romy

  6. Bei mir wird auch nicht Weihnachten ohne Scrooge, allerdings bevorzuge ich echte Darsteller. Den Polarexpress mag ich auch sehr gerne und Deinen Geheimtipp kenne ich nicht,bin aber neugierig 🙂

    Liebe Grüße

  7. Ohne die Haselnüsse geht Weihnachten bei mir auch nicht. Ansonsten bin ich nicht so romantisch-rührseelig-besinnlich und mag es auch an Weihnachten mal deftig,l satirsch oder slapstickartig. Mein Favorit dabei ist „Hilfe, es weihnachtet sehr“ mit Chevy Chase als Clark Grisworld. Vielleicht hab ich den Film aber auch nur deshalb so positiv besetzt, weil er einer der ersten war, die ich nach einer extrem anstrengenden Schreibabyphase meines Sohnes mal wieder endlich in Ruhe im TV sehen konnte (Weihnachten anno 1988).

  8. Ich glaube ausser Mickey Maus kenn ich davon keinen, aber von Drei Haselnüsse für Aschenbrödel habe ich schon viel gutes gehört – aber ich glaube so wirklich schaue ich ich kaum TV an Weihnachten, dann ziehe ich immer ein Buch 😀

    Ich kann mich noch erinnern, gaaaaaaaanz ganz früher, habe ich immer gerne Prinzessin Fantaghiro geschaut, das fand ich immer ganz toll.

  9. Hallo!

    Schönen Beitrag hast du. 🙂 Ich liebe den Polarexpress. Werde ihn das Wochenende auch wieder schauen (wie jedes Jahr vor Weihnachten). 🙂

    Gruß Jenny

  10. Pingback: [24 Türchen]Türchen Nr. 13 | Beile

  11. Den Polarexpress und die Muppets kenne ich, gefällt mir auch beides sehr gut. Von dem Haselnüssefilm habe ich so viel gehört, dass ich ihn wohl auch endlich mal gucken sollte.
    Auch immer wieder toll: „Ist das Leben nicht schön?“
    Super Thema übrigens für den Adventskalender.

  12. Pingback: Tür 14 von 24 Türchen öffnet sich: Der Weihnachtsmann und die Rentiere › Der NetzBlogger

  13. Ohne „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ und dem Polarexpress geht in der Adventszeit gar nichts.
    Übrigens eine sehr schöne Idee, mal die Filme anzusprechen.
    LG Timm

  14. Hallo Marc, das sind wirklich schöne Filme! 🙂 da kann man sich so richtig weihnachtlich fühlen – ich freu mich, das auch dieser Aspekt (als TV-Junkie hihi) im Adventskalender Platz findet, danke dir dafür!
    Grüße Susanne (tschuldigung die Verspätung für diesen Kommentar, war gestern gar nicht daheim)

  15. Pingback: Daggis Welt » Blog Archive » Flashback #50

  16. Mein liebster Weihnachtsfilm ist ja eine ‚Schöne Bescherung‘ mit Chevy Chase, weil dieser Film den ganzen Weihnachtswahnsinn wunderbar aufs Korn nimmt.
    LG
    Sabienes

  17. Oh was für ein herrliches Thema: Weihnachtsfilme

    Wir hier kennen alle davon und ja… sie sind einfach nur schön…vor allem wenn man sie dann gemeinsam gucken kann. Was ich aus Kindheitstagen auch noch kenne ist Fantagiroh oder dann aber immer die ZDF-Weihnachtsserien wie Anna und so *lach*…ach waren das Zeiten.
    Aber DRei Nüsse für Aschenbrödel ist ja einfach ein MUSS an Weihnachten…einfach nur schöööön 😉

    Liebe Grüße
    Bibilotta

  18. Pingback: Coole Blogbeiträge Woche 51

  19. Pingback: Daggis Welt » Blog Archive » Flashback #51

  20. Pingback: 24 Türchen | Purple Himmelhoch

  21. Den Polarexpress und Mickeys Weihnacht nenne ich auch mein eigen – und das ohne das Kinder im Haus sind 😉

    Frohe Weihnachten!

  22. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 49 in 2015 > Vermischtes > Lesenswerte Links 2015

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.