Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Rezension: Bratwurst! Bier! Stehplätze! : Ein englischer Fan in deutschen Stadien von Jon Goulding

England gilt als Mutterland des Fußballs. Und genauso legendär wie die Ursprünge des Spiels mit der runden Lederkugel sind die Länderspiele zwischen den Three Lions und der DFB-Nationalelf.

Ob 1966 mit dem Wembley-Tor oder der Revanche beim Aufeinandertreffen der beiden Teams in Südafrika 2010 – die Duelle der beiden Fußball-Großmächte waren immer von großer Rivalität geprägt. Umso erstaunlicher mutet da an, was der englische Pädagoge, Buchautor und Fußball-Freund Jon Goulding erlebt hat: nach dem familien-bedingten Besuch eines Heimspiels des 1. FC Nürnberg hat er sein Herz an einen Bundesliga-Verein verloren und fiebert fortan mit dem FCN in der Liga und im Pokal mit.

Cover Bratwurst Bier Stehplätze Rezension Jon GouldingDas Aufflammen der ersten Liebe zum Club ist in dem Buch Bratwurst! Bier! Stehplätze! : Ein englischer Fan in deutschen Stadien autobiographisch zusammengefasst. Gouldings Fan-Freude gipfelt in der Gründung des 1FCNUK, dem ersten und bisher einzigen Nürnberger Fanclub auf englischen Boden.

Von dieser ungewöhnlichen Liebe zu einem Verein aus einem anderen Land als seinem Heimatland berichtet der Lehrer auf mehr als 230 Seiten. Wir werden Augenzeuge seines “ersten Males” im Frankenstadion, erleben gemeinsam das Derby gegen die Münchener Bayern, erfreuen uns an den Höhenflügen, die das Team quer durch Europa führt und bangen – leider vergeblich – um den Klassenerhalt 2010.

Nach 13 Kapiteln und mehr als 220 Seiten endet der Band aus dem Verlag Die Werkstatt fußballerisch nicht mit einem Happy End. Jon Gouldings englischer Klub Port Vale muss im Jahr 2008 genauso absteigen wie sein deutscher Verein aus Nürnberg, der nach dem Pokaltriumpf 2007 nur zwölf Monate später den Gang in Liga 2 verkraften muss. So trist das Buch sportlich endet, so wunderbar privat ist das Finale: seine Frau Angela schenkt ihm mit Thomas Ben einen Sprößling, der in die Fan-Fußstapfen des Vaters treten wird.

Mein Fazit

Jon Goulding hat eine wunderbare Art zu schreiben, die mich als Leser sofort in den Bann gezogen hat. Er beschreibt den fußballerischen und fanatischen Teil seiner Leidenschaft genauso eindringlich und mitreißend wie das Drumherum im deutschen Fußball. Besonders bemerkenswert habe ich seine Vergleiche zwischen der deutschen Bundesliga und der englischen Premier League erlebt. Die Bundesliga sieht Goulding weniger kommerziell und deutlich fan-naher als das englische Pendant.

Der oft zitierte britische Humor blitzt auch an vielen Stellen in diesem Fußball-Buch durch und lässt das Erzählte niemals trocken oder dröge wirken. Eine Besonderheit gibt es in der deutschen Ausgabe vonBratwurst! Bier! Stehplätze! : Ein englischer Fan in deutschen Stadien.

Und zwar das 14. Kapitel, das der Autor anlässlich der deutschen Übersetzung dreieinhalb Jahre nach seinem Erstlingswerk verfasst hat. In diesem Schlusskapitel erfahren wir, dass die ursprünglich dreiköpfige Familie inzwischen auf vier Familienmitglieder angewachsen ist und Thomas Ben ein Schwesterchen bekommen hat. Und wir lernen, dass es auch in Liga zwei Spaß machen kann, dem FCN auf seinen Reisen nach Ahlen und Aachen zu begleiten.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Nexus 5, Nexus 7, BlackBerry, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Kommentare sind deaktiviert.