Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Ich leide unter Nomophobie

| 2 Kommentare

Als Nomophobie wird die Angst, ohne Mobilfunktelefonkontakt zu sein, bezeichnet.

Ich bekenne mich dazu, Mitglied der anonymen Nomophobiker zu sein.

image

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

2 Kommentare

  1. Das ist zum Glück mal etwas, wovon ich vollkommen frei bin. Ich habe nur sehr selten mein Handy dabei, wer was von mir will, soll eine Mail schreiben. Mich plagt also eher die Angst, ohne Internetzugang zu sein – gibt es da auch so ein tolles Wort für?

  2. Da bin ich ja froh nicht an dieser Krankheit zu leiden, ich kann prima das Haus ohne Handy verlassen und genieße auch mal die Unerreichbarkeit 🙂

    Grüße Bea

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.