Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Blogparade: Mein erstes Auto

| 1 Kommentar

Mein Freund Micha hat auf seinem Blog eine Blogparade gestartet und mir exklusiv einen zeitlichen Aufschub gegönnt, damit ich auch daran teilnehmen kann. Es geht um mein erstes Auto.

Ein spannendes Thema, bei dem Ihr einiges Neues über mich lernen könnt, also seid gespannt, wie ich die fünf Fragen von Micha beantworte 🙂

  • Welches war Dein erstes Auto?
    Mein erstes Auto war ein Opel Kadett E mit Fließheck und drei Türen.
  • Wann hast Du es bekommen?
    Obwohl ich erst am 13.12.1992 18 Jahre alt geworden bin, habe ich den Opel Kadett bereits am 15. Mai 1992 bekommen. An das Datum kann ich mich deshalb so genau erinnern, weil es der Freitag vor dem 38. und letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 1991/92 war. Fußball-Fans werden wissen, dass damals der Dreikampf zwischen Eintracht Frankfurt, dem VfB Stuttgart und meinem geliebten BVB auf dem Höhepunkt angelangt war. Leider, leider hat es mit der Meisterschaft damals nicht geklappt, aber das Datum wird mir unvergessen bleiben.
  • Wie sah es aus?
    Ich habe gestern Abend noch haufenweise Fotoalben gewälzt, aber kein Foto gefunden 🙁
    Der Opel Kadett E war hellgelb, also prädestiniert für einen Borussia Dortmund-Fan wie mich. 

    Demzufolge habe ich das Auto auch insbesondere auf der Heckablage mit Fan-Devotionalien geschmückt: BVB-Wimpelkette, BVB-Schal und BVB-Aufkleber waren ein Muss und machten den Opel damit zu etwas ganz Besonderem für mich.

  • Gibt es eine besondere Anekdote zu diesem Auto?
    Eine spezielle Anekdote fällt mir nicht ein. Ich könnte berichten, dass ich mit dem Opel beim Einfahren in die Garage meiner Eltern auf der rechten Seite am Tor entlang geschrammt bin. Aber das wäre ja peinlich für mich…
    Lieber erinnere ich mich an die Fahrten nach Dortmund zu den Heimspielen der Borussia. Von Amelunxen, meinem Heimatdorf, aus sind wir die 170 Kilometer meist über die A44 ab der Autobahnauffahrt Warburg gen Westen gefahren. Wer diese Auffahrt kennt, weiß, dass sie eine nicht unwesentlich Steigung zu Beginn beinhaltet. In einem mit vier oder fünf Personen besetzten E-Kadett mit 60 PS war das eine Herausforderung…
  • Wann und weshalb hast Du Dich von ihm getrennt?
    Es muss 1997 oder 1998 gewesen sein, als ich den lieb gewonnenen E-Kadettt gegen einen metallic-blauen Opel Astra eingetauscht habe. Neben der Unwirtschaftlichkeit wollte ich endlich auch einmal ein relativ neues Fahrzeug haben.

Update 03.01.2011:

Dank Anne, die das Foto gefunden hat, kann ich doch ein Bild von meinem ersten Auto posten:

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Auswertung meiner Blogparade “Mein erstes Auto” | The Kleinenbroicher

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.