Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Salomon Sonic RA MAX 2

Ich bin jetzt Läufer – Woche 356

| Keine Kommentare

5
(1)

Die 356. Lauf-Woche hatte ein ganz besonderes Jubiläum für mich am Start: ich bin summa summarum 15.000 Kilometer gelaufen.

Als ich vor weniger als sieben Jahren mit dem Laufen angefangen bin, hatte ich mir nicht vorstellen können, dass ich so viele Kilometer sammle. Auf geht´s die 20.000 Kilometer warten (und werden vermutlich erst Ende 2023 erreicht 🙂 ).

Erster Lauf nach einer Woche Lauf-Pause

Es ist acht Tage her, seitdem ich das letzte Mal gelaufen bin. Schuld daran war aber weder eine Verletzung noch anderes Ungemach. Kind 1 wurde 18 und Ostern stand ebenfalls vor der Tür – es galt also family first und das habe ich mir gegönnt.

Als es am Ostermontag plötzlich kalt wurde und Schnee vom Himmel fiel, habe ich meine Laufpause um drei weitere Tage verlängert, denn auch am Dienstag und Mittwoch hat Frau Holle alles gegeben und für Schnee satt gesorgt. Die weiße Pracht blieb zwar nicht liegen, aber im Schneesturm und mit böigem Wind muss ich mir das Laufen nun wirklich nicht geben.

Also ging es am Donnerstag erstmals wieder in die Laufklamotten. Und das Wetter meinte es gut mit mir. Kein Schnee, kein Regen und nur ein wenig Windböen. Und dazu viel Sonne.
Besser konnte mein läuferisches “Comeback” 😂 kaum sein.

strava.app.link/rUPSrs0Phfb

15.000 Kilometer in 82 Monaten

Yeah, es ist geschafft! Mit dem Lauf am heutigen Freitag habe ich die 15.000 Kilometer gerissen. Gestartet bin ich Ende Juni 2014 mit einer mühsamen ersten Runde auf dem Feldweg und 82 Monate später sind es für mich sagenhafte 15.000 Kilometer geworden.

Ursprünglich hatte ich dieses Jubiläum bereits drei Monate vorher geplant, doch nachdem ich mein Training für meinen dritten Marathon vor etwas mehr als einem Jahr wegen Corona abgebrochen hatte, habe ich auch mein Laufpensum reduziert. Und so dauerte es ein wenig länger, bis die 15k gefallen sind.

Das Wetter am Jubel-Tag war standesgemäß. Sonne und 14 Grad waren perfekt. Und auf eine Besonderheit hat mich ein (virtueller) Laufkumpel aufmerksam gemacht, die ich gar nicht im Blick hatte:

Herzlichen Glückwunsch 👏

Damit bist du die Strecke von Deutschland nach Australien gelaufen.

https://strava.app.link/f9F53Ycvjfb

Dauerregen ☔ 🌧️ am Sonntag Vormittag

Seit Samstag Morgen hat es gefühlt ununterbrochen geregnet. Und auch der Sonntag sollte ähnlich verlaufen, meinte zumindest der Wetterbericht.

Damit war die Frage nicht, ob ich nass werde, sondern nur wie sehr ich nass werden sollte. Bei sechs Grad und Dauerregen ging es los und je länger ich lief, umso weniger nervte mich der Regen.

https://strava.app.link/BfwSdhKMmfb

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016#ProjektLaufen2017 #ProjektLaufen2018, #ProjektLaufen2019, #ProjektLaufen2020 und #ProjektLaufen2021.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.