Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Brooks Ricochet Laufschuh

Ich bin jetzt Läufer – Woche 245

| Keine Kommentare

Langsam pirsche ich mich an die magische Grenze von 70 Lauf-Kilometern pro Woche heran. “Schuld” daran ist neben einem 29 Kilometer-Lauf auch der Mondschein-Run, den ich um einige tausend Meter erweitert habe.

Am Ende der Woche standen 68,55 Kilometer in fast sieben Stunden auf der Uhr. Und da war ja noch etwas: endlich neue Laufschuhe!

Endlich wieder neue Laufschuhe!

Ende April starte ich beim METRO Marathon in Düsseldorf. Und weil mein zweiter Start über 42,195 Kilometer etwas ganz Besonderes für mich ist, habe ich mir neue Laufschuhe gegönnt.

Meine Wahl ist erneut auf Brooks gefallen. Mit Brooks bin ich als Läufer vor vier Jahren gestartet und die Brooks Ricochet haben mich direkt angesprochen:

“Gib deinem Tritt einen Tritt. Mit unserer energierückführenden DNA AMP-Dämpfung, schnellen Übergängen und einem glatten Obermaterial rockt dieser Schuh die Straße.”

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1097145727493525505?s=12

Ach ja, gelaufen bin ich zum Start der Woche auch. Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften 16 Grad gab es bei dem Ricochet-Debüt zehn Minuten Einlaufen, vierzig Minuten im zügigen Dauerlauf rund um die 5:35er Pace und zehn Minuten Auslaufen.

Die neuen Schuhe fühlen sich klasse an. Es drückt an keiner Stelle im Schuh, die Fersenkappe ist beinahe flauschig-weich und dennoch stabil und optisch gefällt mir der Ricochet wirklich sehr gut.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 10,3 km in 58m 25s absolviert

Work-Lauf-Balance Nummer 43 – weiter, immer weiter! 🏃🏻 💪🏻 👟

In der vergangenen Woche bin ich 26,5 Kilometer vom Büro nach Hause gelaufen. Heute habe ich eine Schippe draufgelegt und bin mehr als 29 Kilometer gelaufen.

Von Derendorf ging es bei ordentlich Gegenwind Richtung Flughafen und über die hiesige Flughafenbrücke linksrheinisch über Meerbusch und Kaarst heimwärts. Mit elf Grad war das Wetter nicht mehr ganz so warm wie in den vergangenen Tagen, doch das kam mir beim langen Lauf ganz gelegen.

Mit einem bunten Potpourri (ich liebes des Wort) an Podcasts ließ sich die Strecke ganz gut bewältigen. Als nach gut zweieinhalb Stunden die Zuckerspeicher leer waren und es an die Fettverbrennung ging, musste ich ordentlich kämpfen.

Dank R.E.M., Beatles und Cake mit dem passenden Motto “I will survive” auf den Ohren habe ich mich durchgekämpft und bin wohlbehalten daheim angekommen. Dreizehn Kilometer oder weniger als eine Stunde fehlen mir noch zum Marathon.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 29,1 km in 3h 07m absolviert

Mondschein-Run 🌕 statt 60 Minuten MDL

Jeder dritte Donnerstag im Monat steht im Zeichen des Mondschein-Runs. Die Veranstaltung wird von Laufsport Bunert in Neuss organisiert und im Februar haben sich Gernot und Uwe meinen Heimatort Kleinenbroich als Start für den Lauf ausgesucht.

Da versteht es sich von selbst, dass meine Teilnahme Pflicht ist – schließlich sind es gerade einmal weniger als eineinhalb Kilometer bis zum Treffpunkt am Sportplatz. Also habe ich mich um kurz nach sieben abends laufend zum Start aufgemacht und endlich wieder einige bekannte Lauf-Gesichter getroffen.

Ich habe mich für die große, knapp elf Kilometer lange Strecke entschieden und war gemeinsam mit Thomas unterwegs. Schön war’s!

Marc hat einen runtastischen Lauf über 14,07 km in 1h 26m absolviert

Intervall-Training auf der Langdistanz

Nach dem 10k-Rennen ist vor dem Halbmarathon-Wettkampf. Ende März steht die 21,1 Kilometer lange Strecke auf dem Plan.

Helmut hat als Vorbereitung für das Rennen für das Intervall-Training ab dieser Woche eine weitere Variante für mich eingebaut:

  • 15 Minuten LDL
  • 5 x 1.600 Meter im HMRT (für mich: 5:22 Minuten) und dazwischen je 3 Minuten Gehpause
  • sowie 15 Minuten LDL.

13 Grad, Sonne pur und eine abwechslungsreiche Runde nach Korschenbroich und zurück waren der Auftakt zu einem entspannten Sonntag, bei dem ich die Pace prima im Griff hatte.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 15,08 km in 1h 26m absolviert

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016, #ProjektLaufen2017 #ProjektLaufen2018 und #ProjektLaufen2019.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.