Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Asics Gel Fuji Attack 4 GTX

Ich bin jetzt Läufer – Woche 90

| Keine Kommentare

Halbmarathon. Ein Wort, das mich vor einigen Monaten noch elektrisiert hat und das als Ziel in weiter Ferne schien.

Doch seitdem ich im vergangenen Jahr das erste Mal die Distanz über 21,0975 Kilometer bewältigt hatte, hat der lange Lauf für mich zwar an Ehrfurcht verloren, aber an Attraktivität nichts eingebüßt – im Gegenteil.

Und so ist es beinahe eine Selbstverständlichkeit, dass mir in der 90. Lauf-Woche das Kunststück gelungen ist, drei Wochen in Folge einen Halbmarathon zu absolvieren. Spaß beiseite: eine Selbstverständlichkeit ist es natürlich nicht, sondern ein verdammt geiles Gefühl 🙂

Sonnig, aber kalt

Sonnig, aber kalt war es beim ersten Lauf der Woche am Dienstag. Über Nacht hatte es bei minus drei Grad mächtig gefroren und tagsüber kletterte das Thermometer nicht über fünf Grad. Meine Laufrunde habe ich erneut mit dem Hörbuch „Er ist wieder da“ absolviert und mich nicht nur einmal über den wunderbaren Sprecher Christoph-Maria Herbst beömmelt.

Mich begeistert jedes Mal aufs Neue, dass ich nach langen Läufen wie am Wochenende über 21,5 Kilometer anschließend so flott unterwegs bin. Das Einzige, was mir heute übel aufgestoßen ist, sind der Kartoffelsalat uns die Frikadelle, die es mittags in der Kantine gegeben hat.

Ein Hauch von Frühling

Ein Hauch von Frühling wehte durch die Luft, als ich am Donnerstag Nachmittag mit der Liebsten bei zehn Grad Außentemperatur losgelaufen bin.
Am schönsten sind die Läufe, bei denen du anfangs nicht weißt, wohin dich der Weg führt und so war ich happy, dass ich Annegret ein paar ihr bis dahin unbekannte Ecken in der Umgebung beim Laufen zeigen konnte.

Nach zehn gemeinsamen Kilometern habe ich noch zweieinhalb einsame Kilometer drangehangen und mich nach der Dusche auf das Hinspiel im Achtelfinale der Europa League mit dem Kracher Borussia Dortmund gegen Tottenham Hotspur gefreut.

Richtig Bock auf Laufen

Es ist Sonntag Morgen um viertel vor zehn. Während sich viele Menschen im Bett noch einmal umdrehen und den freien Tag genießen, habe ich richtig Bock auf Laufen. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau und zehn Grad in der Sonne fühlen sich nicht nur gut an, sondern sind auch perfekt fürs Laufen geeignet.

Mit Alligatoahs neuem Album Musik ist keine Lösung auf den Ohren geht es los. Am Tag zuvor sind wir in der Skihalle Neuss gewesen und auf dem Rückweg kam mir die Idee, den Lauf am Sonntag in dieser Gegend stattfinden zu lassen. Über Büttgen ging es Richtung Grefrath und über das Rittergut Birkhof heimwärts.
Richtig Bock auf einen Halbmarathon bekam ich dann während des Laufens. Und so kam am Ende sogar ein ungeplanter Halbmarathon – übrigens der dritte Halbmarathon pro Woche hintereinander – dabei heraus.

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, unter #ProjektLaufen2015 und unter #ProjektLaufen2016.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.