Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Logo Nordeifel Tourismus Eifel

#deinNRW: Kurzurlaub in der Nordeifel – Tag 2 in Bad Münstereifel

| Keine Kommentare

Entgegen der positiven Wettervorhersage zu Beginn der Woche hat uns der Mittwoch Morgen mit Schnee und einem Grad Plus auf dem Thermometer überrascht. Nun gut, es war Schneeregen, aber ein wenig überraschend war das dann doch.

Was zur Freude von Luke, unserem jüngsten Sohn, geführt hat (er liebt Schnee über alles), warf bei mir alle Planungen des Vorabends über den Haufen. Eigentlich sollte es am zweiten Tag in der Nordeifel ins Freilichtmuseum Kommern, zum Tiergartentunnel nach Blankenheim oder ins Naturzentrum Eifel und auf den Römerkanal-Wanderweg gehen.

Das Wetter hat mir aber diesbezüglich einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Aber wenn ich eins kann, dann Improvisieren und so war der Plan schnell umgestaltet. Als erstes ging es nach Bad Münstereifel in die City und am Nachmittag in das Eifelbad in Bad Münstereifel.

Schon auf dem Weg von Blankenheim in die 25 Kilometer nördlich gelegene Kurstadt hatten wir Schnee ohne Ende. Kein Wunder bei mehr als 500 Höhenmetern. Trotz fehlender Winterreifen hatten wir aber keine Probleme mit dem Auto, weil die weiße Pracht zum Leidwesen des kleinen Sohnes nicht liegengeblieben ist.

Auch wenn es nur ein Grad kalt war, hatte die Nordeifel einiges zu bieten. Es ist äußerst selten, dass es Mitte Oktober bereits Frost in dieser Region gibt, wussten uns Einwohner zu berichten. Auch die Bäume waren noch nicht auf Winter eingestellt, denn viele Laubbäume haben noch ihr grünes Blätterkleid getragen.

Shopping im City Outlet Bad Münstereifel

In Bad Münstereifel kann im Zentrum auf dem Klosterplatz günstig geparkt werden. Die ersten zwanzig Minuten sind kostenlos und anschließend kosten zwei Stunden Parken nur zwei Euro.

Die gesamte Innenstadt von Bad Münstereifel ist vor einigen Jahren in ein Outlet Center verwandelt worden. Während andere Städte auf der grünen Wiese hässliche Hallen errichten, um die Shopping-Sucht der Kunden zu befriedigen, hat die Stadt ihren ursprünglichen Charme bewahrt und die Stadtplanung mit Weitsicht und Feinblick auf eine ausgewogene Mischung an Geschäften und den richtigen Branchen-Mix geachtet.

Insbesondere die Chocolatiers von Lindt und die coole Bekleidung von LEGO Wear hatten es uns angetan. Doch es müssen nicht immer die großen Marken sein. In Bad Münstereifel finden sich viele kleine Geschäfte mit schönen Deko-Ideen, feinen Geschenken, eine Buchhandlung und vieles mehr.

Nach einer ausgedehnten Einkaufstour haben wir uns auf den Weg zur alten Stadtmauer gemacht, um einen wunderbaren Ausblick auf den Ort und die umliegende Gegend zu genießen. Trotz des usseligen Wetters war die Aussicht wirklich klasse.
Und was wäre ein Besuch in Bad Münstereifel ohne einen Besuch im HEINO Café? Natürlich gar nichts, deshalb haben wir auch einen Blick in das heimelige Café nahe des Kurgartens geworfen. Leider war der Sänger an diesem Tag nicht vor Ort und seine Bank unbesetzt:

Badespaß im Eifelbad

Den kompletten Mittwoch Nachmittag haben wir im Anschluss im Eifelbad Bad Münstereifel verbracht.

Das Schwimmbad wurde vor einigen Monaten renoviert und erstrahlt in neuem Glanz. Neben einem großen Badebereich mit Innen- und Außenbecken (mit einer Gesamtwasserfläche über 700 Quadratmeter) gibt es einen Sauna- und Wellnessbereich mit Whirlpool und Solarium.

Für die Kinder war das Highlight natürlich die 122 Meter lange und elf Meter hohe Wasserrutsche, während Anne und ich das Römische Dampfbad zu schätzen gewusst haben.

Eine Familie mit zwei Erwachsenen und bis zu drei Kindern zahlt im Eifelbad für die Tageskarte nur 18 Euro; wer mit drei Stunden Aufenthalt auskommt, zahlt als Familie sogar nur 16,50 Euro.

Mehr über die Nordeifel

Meine bisherigen und zukünftigen Artikel über den Besuch in der Nordeifel finden sich unter dem Schlagwort #Nordeifel2015 hier im Blog.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.