Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Niederrhein Collage Schloss Bloemersheim Herwix-Hof Rheurdt Halde Norddeutschland

Das Bauerncafé Herwix-Hof in Rheurdt

| Keine Kommentare

Ausflüge machen hungrig! Nach dem Besuch der Halde Norddeutschland und dem Spaziergang rund um Schloss Bloemersheim war es Zeit für eine Pause.

Auf dem Rückweg nach Kleinenbroich liegt der Herwix-Hof in dem kleinen Ort Rheurdt. Wer die Straße entlangfährt, muss aufpassen, dass die Einfahrt zu dem Bauerncafé nicht verpasst wird. Geparkt wird vor dem Hof und nach einem kleinen Marsch vorbei an dem Bauernhof und der Scheune ist der Eingang zum Lokal.

Als wir das rustikal eingerichtete Café um 13 Uhr betreten, sind wir erst unsicher, ob geöffnet ist. Doch der Chef des Hauses sieht uns draußen vor dem Eingang und winkt uns herein. Natürlich sei geöffnet, doch die meisten Gäste kehren‎ nach Aussage des Besitzers erst am Sonntag Nachmittag ab halb drei ein.

Und so sollte es auch sein. Während unseres eineinviertelstündigen Aufenthaltes kehrten noch drei weitere Pärchen ein.

Speisekarte mit Gerichten für jeden Geschmack

Die Karte des Cafés bietet angefangen vom Frühstück über kleine Speisen zum Mittag – oder auch sonst, wenn der Wunsch nach etwas Herzhaftem groß ist – ‎bis hin zur Kuchenauswahl für jeden Geschmack etwas. Weil wir von dem Aufstieg zur Halde Norddeutschland und dem Spaziergang rund um das Schloss Bloemersheim hungrig sind, beginnen wir mit einem warmen Snack.

Anne wählt Toast Hawaii für 4,40 Euro, der kleine Sohn entscheidet sich für kleine Frikadellen mit Käse überbacken (3,40 Euro) und der große Sohn und ich wählen das Chili con Carne für 4,90 Euro.

Nach einer guten Viertelstunde stehen die Speisen auf dem Tisch und finden bei uns durchaus Anklang. ‎Auch die Getränkepreise (2,20 Euro für einen 0,3 Liter Softdrink oder Bier) sind guter bis günstiger Durchschnitt in dieser Gegend am Niederrhein.

Zum Abschluss des Mittagessens gibt es noch etwas Süßes. Im Nebenraum des Cafés können die hausgemachten Torten (für jeweils 2,60 Euro) begutachtet und ausgewählt werden.

Die Liebste entscheidet sich für eine Eierlikör-Torte, die Kids und ich wählen die Kirsch-Mascarpone-Torte. Beide Torten können uns begeistern und schmecken gut.

Preis-Leistungsverhältnis klasse, Service verbesserungsfähig

Das Preis-Leistungsverhältnis im Herwix‎-Hof ist also durchweg klasse. Und das sage ich, obwohl mir erst zu Hause aufgefallen ist, dass ich bei der Rechnung um 2,50 Euro zu meinen Lasten betuppt worden bin. Pech gehabt 🙁

Außerdem habe ich mir etwas mehr Aufmerksamkeit vom Personal gewünscht. Nachdem wir Kuchen bestellt haben, wäre es sowohl verkaufsfördernd als auch aufmerksam, wenn die junge Servicekraft auch gleichzeitig auf einen Cappuccino oder eine Tasse Bohnenkaffee ‎hingewiesen hätte, die es auf der Karte gibt.

Weil das nicht passiert ist, habe ich auch auf eine Bestellung eines weiteren Getränks verzichtet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.