Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Bullshit Bingo Dschungelcamp RTL

Das Dschungelcamp-Bingo – und keine Nackt-Fotos von Gabby Rinne

| 3 Kommentare

Heute Abend startet auf RTL das diesjährige Dschungelcamp in Australien und bald hallen die Rufe wieder durch den Busch: „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“.

Am anderen Ende der Welt werden sich Stars Sternchen C- bis Z-Promis anfangs total lieb haben und total interessiert am Leben der anderen zeigen.

Es wird nicht lange dauern, dann gehen sich Männlein und Weiblein tierisch auf den Geist und gegenseitig auf die Nerven und dann beginnt das, auf was alle Zuschauer auf den Sofas der Republik warten: das Lästern, das Tuscheln, das Ärgern, das Heulen, das Weinen, das Schreien vor den Dschungel-Prüfungen, das Ekeln während der Dschungel-Prüfungen und das Kotzen nach der Dschungel-Prüfung, wenn pfundweise Maden und anderes Getier erst in den Rachen herein- und dann vice versa wieder herausgeschleudert wird.

Nicht zu vergessen das nackte Haut zeigen. Insbesondere die Frauen im Camp werden sich über kurz oder lang unter der Dschungel-Dusche räkeln oder ihre mal weniger oder weniger ansehenlichen Körper im allgemeinen und ihre mehr oder weniger künstlichen Brüste im speziellen in die Richtung der zahlreich platzierten Kameras recken und strecken.

Apropos nackte Haut: hier im Blog wird es auch keine Fotos von der nackten Gabby Rinne geben. Die junge Frau, die mit vollem Namen Gabby De Almeida Rinne heißt, bevölkert seit zwei Tagen die Online- und Offline-Medien und stellt mit ihren nackten Brüsten unter Beweis, dass sie komplett silikonfrei ist.

Ist es eigentlich ein Prädikat, dass ich außer dem Wendler keinen der übrigen Kandidaten kenne? Weder vom Namen her noch von der Optik? Wenn die  Kandidatenliste vom Dschungelcamp 2014 heute Morgen nicht in meinem Feedreader aufgetaucht wäre, hätte ich wahrscheinlich nie von Julian F. M. Stoeckel , Melanie Müller, Larissa Marolt, Winfried Glatzeder und Marco Aneglini gelesen.

Ich brauche das nicht mehr. Ich werde mir das nicht anschauen.

Seit dem ungewollten Ausscheiden von Dirk Bach ist das Dschungelcamp nicht mehr sehenswert. Dirk Bach und Sonja Zietlow haben das Camp zu einem sehenswerten Format gemacht, in dem für mich der Dschungel nur Beiwerk war. Doch seitdem Bach tot ist, ist das Dschungelcamp für mich gestorben.

Stop! Vielleicht werde ich den Auftakt in Down Under heute Abend ab 21:15 Uhr auf RTL doch schauen.Denn es gibt ein Dschungelcamp-Bingo, das ich unbedingt gewinnen möchte.

Mal schauen, wie lange es dauert, bis ich alle 25 Begriffe mindestens einmal gehört habe:
Bullshit Bingo Dschungelcamp RTL(via)

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

3 Kommentare

  1. Tja, das Dschungelcamp. Waren es sonst eher C-Sternchen, scheint es dieses Mal definitiv mehr in Richtung Z zu gehen. Naja, ich werde es mir heute mal anschauen und überlegen ob ich dran bleibe. Aber ein Bild davon will ich mir definitiv machen, da ich ja bei mir um den „Dschungelblogkönig“ Titel mitspielen will ! 😉

  2. Nackte Tatsachen gab es ja auch ohne Gabby schon reichlich 😀

  3. Pingback: Film-Review: Dschungelcamp – Welcome to the Jungle mit Jean-Claude van Damme und Rob Huebel > Produkttest, Rezension > Ascot Elite Home Entertainment, Blu ray, Film-Kritik, Film-Review, Jean-Claude van Damme, Rob Huebel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.