Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Söckchen 13 Adventskalender

Blog Adventskalender 2013 – 13. Söckchen

| 11 Kommentare

Die Vorweihnachtszeit ist für mich in doppelter Hinsicht wunderschön: ich warte nicht nur auf das Christkind, sondern feiere auch meinen Geburtstag.

Heute jährt sich der Tag meines Wiegenfestes zum 39. Mal. Denken wir ein paar Jahre zurück an Freitag, den 13. Dezember 1974:

Ja, wirklich. Es ist wirklich ein Freitag, der 13 gewesen. Meine Mum ist das erste Mal schwanger und zu diesem Zeitpunkt bereits einige Tage ‚überfällig‘.

Söckchen 13 AdventskalenderEigentlich sollte ihr erstes Kind an Nikolaus auf die Welt kommen – so hatte es zumindest der Gynäkologe prognostiziert. Doch das Baby ließ auf sich warten.

Aber dann war es endlich soweit. Am Morgen des 13. war ich geboren. Mit pechschwarzen Haaren, in gesunder Konstitution und voller ohne jegliche Erwartungen startete ich in das Abenteuer Leben, das unzählige Überraschungen für mich bereit halten sollte.

39 Jahre später ist aus dem Säugling ein Ehemann, Familienvater von zwei Söhnen und Blogger geworden.

Aber genug von mir geplaudert, schließlich geht es um das 13. Söckchen im Adventskalender von Alex.

Das 13. Söckchen im Blog Adventskalender

Nachdem ich in den vergangenen Jahren beim Blog Adventskalender entweder Glühwein und Kinderpunsch (Blog-Adventskalender 2011) oder ein Eierlikör-Rezept (Blog Adventskalender 2012) vorgestellt habe, wird es dieses Mal herzhaft.

Ich habe mir die Freiheit genommen, das 13. Söckchen im Blog Adventskalender mit meinem Geburtstag zu verbinden. Und da bieten sich die Mett- und Champignons-Brötchen perfekt an.

Seit einigen Jahren ist es zu einer Tradition geworden, dass es diese Brötchen zu jedem Geburtstag in unserer Familie gibt. Nicht nur die Kids mögen die kross gebackenen Snacks sehr gerne. Auch die Erwachsenen fühlen sich in ihre Kindheit zurückversetzt, als diese Speise oft Pflichtbestandteil des Abschluss-Essens beim Kindergeburtstag gewesen ist.
Brötchen Mett Champignons überbacken Teller GeburtstagIch bereite die Brötchen immer in zwei Varianten zu: eine fleischlose Variante für die vegetarischen Freunde mit Champignons sowie eine herzhafte Variante mit Mett für die Fleisch-Freunde. Beide Sorten habe den überbackenen Käse gemeinsam.

Rezept: Mit Käse überbackene Mett- und Champignon-Brötchen

Ein richtiges Rezept hatte ich bei meinem ersten Versuch vor drei Jahren nicht. Doch dank meiner Mum konnten wir die Zutaten und die Zubereitung im Stil der Achtziger leicht rekonstruieren.

Das Rezept ist für sechs bis acht Personen ausgelegt. Ich rechne im Schnitt drei Brötchenhälften pro Person, also eineinhalb Brötchen.

Für 12 Brötchen, also 24 Hälften, nehme ich für 10 Mett-Brötchen 500 Gramm Mett, für die 14 Champignons-Brötchen 700 Gramm frische Champignons, die mit Zwiebeln und Kräuterfrischkäse angedünstetwerden. Das Verhältnis Mett zu Champignons kann natürlich beliebig variiert werden.

Nachdem die Brötchen aufgeschnitten sind, werden das Mett und die Pilze auf die Hälften verteil, mit geriebenem Käse bestreuet und für ca. 10-15 Minuten bei 150 Grad in den Backofen geschoben.

Wenn die Brötchen im Ofen so aussehen, habt ihr alles richtig gemacht und dürft das Essen genießen:

Brötchen Mett Champignons überbacken Backofen Geburtstag

Die überbackenen Brötchen schmecken übrigens am nächsten Tag auch noch lecker.

Meine Kids freuen sich sehr, wenn vom Abendessen noch Reste übrig geblieben sind, die am folgenden Tag in der Schule verputzt werden können 🙂

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren meines Rezeptes und Guten Appetit!

Das nächste Söckchen im Blog Adventskalender

Das nächste Söckchen im Blog Adventskalender 2013 findet ihr morgen entweder auf gregel.com, auf eliterator.blog.de oder vielleicht auf christiane-klein.com.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

11 Kommentare

  1. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 50 in 2013 > Vermischtes > Lesenswerte Links 2013

  2. Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, unserem guten Marc! Und danke dir für dein Rezept. Bringt leider nur ein Problem mit sich… für mich… hab Hunger!!! 😀
    Allen ein angenehmes 3. Adventwochenende.

  3. Alles Gute zum Geburtstag! Ich brauche noch was schenlles für heute Mittag, Gouda einen Bäcker und Schlachter habe ich hier un wurdrecihweite. Ich werde die Mett-Variante heute ausprobieren. DANKE! 😀

  4. prima idee, marc, ein herzhaftes rezept reinzustellen- vor allem mit bild- auf dass einem ja das wasser im mund zusammenläuft- gibt’s das auch heute bei euch?
    alle guten wünsche zum geburtstag!

  5. Also ich kannte die gar nicht aus meiner Kindheit. Bei uns war es das Toast Hawaii 🙂 Aber ich habe diese überbackenen Brötchen kennengelernt als ich hier in den Pott gezogen bin. Denn sie sind auch Relikte aus der Kindheit meiner Angetrauten 😉

  6. Ich bin grad total fasziniert, denn ich kenne weder die eine, noch die andere Variante. Bei uns gab es als Abschluss von Kindergeburtstagen früher immer Würstchen und Pommes.

    Sieht lecker aus und klingt lecker, werde ich mir merken 🙂

  7. Wow jetzt hab ich schon wieder Hunger. 🙁
    Aber danke für die Idee.

    Nachträglich auch noch Gesundheit, Glück und alles Gute und Gottes reichen Segen zum Geburtstag.

  8. Hab sie ausprobiert waren lecker! 😀

  9. Pingback: Weihnachtspost vom Christkind aus 51777 Engelskirchen > Persönliches > Advent, Christkind, Deutsche Post, Engelskirchen, Himmelpfort, Himmelsthür, Nikolaus, Nikolausdorf, St Nikolaus, Weihnachten, Weihnachtsmann

  10. Pingback: In sechs Tagen geht es los: Blog – Adventskalender 2016 > Blogparade > Blog-Adventskalender

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.