Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

LonDOn calling – BVB-Blogs im Gespräch, Teil 4: Borussia Dortmund im Champions League Finale in Wembley

| Keine Kommentare

Einen Tag vor dem Endspiel in Wembley gibt es jetzt den vierten und letzten Teil des virtuellen Redaktionsgespräches am BVB-Blogger-Tisch.

Ich möchte mich bei allen elf Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Zusammenarbeit bedanken. Es hat mir riesengroßen Spaß gemacht.

Am virtuellen Austausch dabei gewesen sind:

  1. Wo und wie wirst Du das Finale am 25. Mai gegen Bayern München verfolgen?
    Clemens: Im Stadion.
    Ina: Auf der heimischen Couch – mit Fans anderer Vereine schaff ich das nicht, daher lieber zuhause bleiben. Ich kombiniere das mit einer kleinen Geburtstagsfeier mit befreundeten BVB Fans. Hoffentlich endet die Feier gut. 😉
    Jens: Im Dortmund-Block von Wembley. FIIIIINAAAAAAALEEEEEE
    Kirsten: Ich hatte mir überlegt, allein zu Hause zu bleiben, mich langsam zuzuschütten und den Abend zu nutzen, um diese unglaubliche Saison „Paroli laufen“ zu lassen, aber nun habe ich doch eine Einladung zu einer kleinen Geburtstags-/CL-Party mit lauter BVB-Fans bekommen, darauf freue ich mich sehr. Es werden auch keine Bayern-Fans dabei sein, hat mir die Gastgeberin versichert. 😉
    Mark: Bei meinem Vater auf Oak Island, North Carolina. Ich muss gestehen, dass ich unseren Finaleinzug nicht einkalkuliert hatte, als ich den Besuch geplant habe. Im kleinen Kreis, aber natürlich mit gutem europäischem (nicht-bayerischen) Bier.
    Marty: Mit Freunden. Wo, steht noch nicht genau fest.
    Nick:
    Leider nicht in London, denn ich hatte kein Glück bei der Lotterie. Dafür in meiner Berliner Stamm-Fußballkneipe mit vielen netten Leuten, die auch kein Glück hatten. Patrick: Ich werde das Finale mit der Familien und Freunden in der Westffalenhalle 1, in der wir auch schon den letzjährigen DFB-Pokalerfolg feierten, verfolgen.
    Philip: Im Sporthaus meines Vereins (Leinwand mit Beamer). Zusammen mit ca. 50 anderen. Die Verhältnisse liegen dann bei 2/3 Bayern-Fans und 1/3 BVB-Fans. Wobei ich hoffe, dass die, die z.B. Köln- oder Gladbach-Fan sind, zum BVB halten.
    Sylvia: Leider nicht in London. Ich habe keine Karten fürs Finale bekommen (habe überhaupt seit zwei Jahren viel Pech mit Karten!). Deshalb schaue ich das Spiel mit einigen guten Freunden in der Westfalenhalle.
    Volker: Im Wembley Stadium.
  2. Welcher Spieler von Borussia Dortmund wird im Finale den Ausschlag geben?
    Clemens: Mats Hummels. Einer der ganz wenigen Spieler, die mir beim BVB wirklich etwas bedeuten. Ich bin niemand, der sich um Personalien groß schert, die letzten Jahre haben mir da Vertrauen gelehrt, was nach dem Götze-Wechsel los war, hat mir die Schamesröte ins Gesicht getrieben.
    Aber Mats gehört zu diesen Spielern, die ich durch und durch schätze – und er ist für uns 25.5. ausschlaggebend. Bringt er Leistung über Normalform, stehen wir stabil und die Bayern werden es schwer haben, gegen unsere Abwehrkette durchzukommen. Leistet er sich Ungenauigkeiten, spielt er unkonzentriert oder leistet er sich gar einen Bock wie gegen Real, dann haben wir keine Chance. Dafür sind die Bayern diese Saison einfach zu stark, zu schnell, zu gefährlich.
    Ina: Ilkay Gündogan. Mark my words. 😉
    Jens: Mario Götze, wenn er spielt, Ilkay Gündogan ansonsten als Nr. 2. Und wenn Robert Lewandowski auch den Bayern ein paar Tore schenkt, hätte ich nichts dagegen.
    Kirsten: Ich hoffe, Schmelle. 😉 Ich denke aber, es wird Lewandowski sein, weil er sicher mindestens eine Hütte macht. Vielleicht ist es aber auch Kuba (oder doch Gündogan?) als Mittelfeldregisseur. Oder Reus, weil er einen genialen Pass spielt. Oder Hummels. Oder gar Großkreutz?!Es fällt mir echt schwer, mich zu entscheiden, weil das Team als solches so gut funktioniert.
    Mark: Ilkay Gündogan.
    Marty: Mario Götze, wenn er fit ist und spielt, ansonsten Reus.
    Nick: Fußball ist ja immer Mannschaftssport. Den Einen wird es nicht geben. Wichtig wird sicherlich Roman Weidenfeller.
    Patrick: Im Tor muss Roman natürlich noch einmal zur Höchstform auflaufen. Die Bayern wird man in ihrer momentanen Form sicher nicht 90 Minuten vom Tor fernhalten können. Ilkay wird im Mittelfeld hoffentlich auch wie gewohnt seine strategische Klasse abrufen können und im Angriff wird Robert treffen!
    Philip: Weidenfeller, da er viele Bayern-Chancen vereiteln wird. Letztes Jahr hat Czech Chelsea auch überhaupt erst im Spiel gehalten, bevor Drogba in der Schlussphase traf. Ein Elfmeterschießen wünsche ich mir allerdings nicht, auch wenn Roman da glänzen könnte.
    Sylvia: Vielleicht Marco Reus. Der hat es ja in dieser Saison mit den frühen Toren! Aber wer weiß? Vielleicht wird ja wieder einer eingewechselt, der dann genau im richtigen Moment zum Lupfer ansetzt….
    Volker: Alle müssen an ihre Leistungsgrenze gehen, damit wir gegen Bayern eine Chance habe. Und die Jungs müssen die wenigen Chancen, die wir kriegen werden, eiskalt ausnutzen. Ich glaube, dass das Spiel in Madrid die Jungs, aber auch das Trainerteam, sehr viel gebracht hat.
    Mental dürften die Spieler noch nie so gefordert worden sein wie in diesen 96 Minuten im Estadio Santiago Bernabeu. Das könnte sich im Finale auszahlen, denn den Druck, den Titel zu holen, haben die Bayern. Aber Selbstverständlich fahren unsere Jungs da nicht hin, um ein nettes Spielchen zu spielen. Die wollen den Henkelpott genauso sehr wie wir Fans.
  3. Wie lautet Dein Tipp für das Endspiel in Wembley?
    Clemens: Ich tippe nicht. Wir haben schon längst gewonnen, wir stehen im Finale. Das kann uns niemand nehmen, das hätte niemand von uns erwartet.
    Der Druck lastet einzig und allein bei den Bayern. Wenn sie gewinnen: Okay, sie spielen den besten Fußball, den ich bislang über so einen langen Zeitraum gesehen habe. Wenn sie verlieren, dann haben wir ihnen an einem Abend diese gesamte Saison zerstört.
    Wie gesagt: Wir haben längst gewonnen, wir dürfen am 25. in London sein. Ich werde diesen Tag, diesen Abend einfach nur genießen – und versuchen, mich nicht allzu sehr über das Show-Drumherum der UEFA zu ärgern.
    Ina: 2:1 für den BVB.
    Jens: 2:1 für den BVB.
    Kirsten: Puh – 2:1 für den BVB. Das Siegtor macht Schmelle in der letzten Minute der Verlängerung, weil wir normale Siege ja nicht können.
    Mark: 2:1
    Marty: BVB 2 München 1
    Nick: Was ist da nicht alles vorstellbar! Wenn ich mich festlegen muss: 2:1 für den BVB.
    Patrick: Ich tippe auf einen 3:1 Sieg  für unseren BVB.
    Philip: 2:1 nach Verlängerung für den BVB. Nach 0:1 Rückstand zur Pause und einem späten Ausgleich für den BVB. Quasi Chelsea 2.0.
    Sylvia: Bayern ist für mich leichter Favorit – was kein Nachteil für Dortmund sein muss, in der Außenseiterrolle fühlen wir uns ja wohl. Ich tippe natürlich auf einen BVB-Sieg.
    Volker: Ganz ehrlich? Ich habe keine Ahnung, erwarte aber ein sehr sehr enges Spiel, wie schon in den letzten Duellen mit den Bayern, ausgenommen Berlin 2012. Natürlich wünsche ich mir, dass unser BVB den Henkelpott holt.
  4. Vervollständige den folgenden Satz: Borussia Dortmund gewinnt das Endspiel in Wembley, weil …
    Clemens: wir völlig befreit aufspielen können und bewiesen haben, dass wir den Bayern Paroli bieten können. Gegen kein Team waren die Bayern diese Saison so gefordert, wie in den beiden (ernstzunehmenden) Partien gegen uns.
    Ina: … sie mindestens ein Tor mehr schießen.
    Jens: … sie ein Tor mehr schießen!
    Kirsten: … sie es, verdammt noch eins, verdient haben! Da ich eine Vierkette nicht erkenne, wenn sie mir mit dem nackten A*** ins Gesicht springt, möchte ich mich nicht in taktischen Mutmaßungen ergehen, sondern beschränke mich auf die menschlichen Gründe.
    Mark: … der entsprechende „Power of Will“ vorhanden sein wird.
    Marty: … es auch im Fußball Gerechtigkeit gibt und Jürgen Klopp einen Plan hat.
    Nick: … der Fußball immer wieder solche Dinger auf Lager hat. Wenn selbst so eine Truppe wie Hoffenheim zu einer Überraschung in der Lage ist, dann der BVB erst recht.
    Patrick: … die gesamte Mannschaft, Betreuer und Fans durch ihre Leidenschaft vereint sind und eine Einheit bilden.
    Philip: …der BVB auf den Punkt ein Top-Spiel abliefern wird, immer an die eigene Stärke glauben wird und bis zum Schluss alles raushaut.
    Sylvia: … der BVB in dieser Saison in der Champions Leage nicht zu besiegen ist. Und weil die Bayern unter dem Druck stehen, möglicherweise die Arbeit einer ganzen Saison zum Teufel zu jagen, während der BVB befreit aufspielen kann.
    Volker: … wir es können. Ganz einfach.
  5. Und zum Abschluss vervollständige den Satz: „Am Samstag Abend um 22:30 Uhr werde ich…“
    Clemens: entweder vor Freude heulen, vor Nervosität meine Finger malträtieren, resigniert oder halt doch bitter enttäuscht sein. Was zutrifft? Ich befürchte Letzteres, also eine knappe, unnötige Niederlage.
    Ina: …einen Toast auf Jürgen Klopp aussprechen, egal wie das Spiel ausgegangen ist.
    Jens: feiern! Hoffentlich!
    Kirsten: … betrunken sein. So oder so.
    Mark: ..als allererstes ein weiteres Bier öffnen.
    Marty: stolz auf unsere Mannschaft sein und sie feiern, egal wie das Spiel ausgegangen ist. Wir sind im Champions-League Endspiel, wer hätte das für möglich gehalten.
    Nick: … noch nichts von unserem Glück wissen, denn die Borussia entscheidet das bestimmt wieder in der Nachspielzeit.
    Patrick: … in der Westfalenhalle 1 mit meinen Kindern, meiner Frau und Freunden den Champions League Sieg feiern.
    Philip: Werde ich mit Spannung auf die Verlängerung warten…
    Sylvia:  … hoffentlich strahlen, feiern, singen und ein Bier in der Hand halten 😉
    Volker: … im Wembley Stadium stehen. Der Rest ist nicht planbar.

Morgen werde ich zum Abschluss der Serie LonDOn Calling meine Antworten auf die zwölf Fragen veröffentlichen.

Alle Beiträge des BVB-Redaktionsgespräch gibt es mit einem Klick auf: RedaktionsgesprächWembley.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.