Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Rezension: kicker Fußball Jahrbuch 2012

Die Saison 2011/2012 in der Bundesliga war voller Überraschungen. Wer hätte geglaubt, dass Borussia Dortmund erfolgreich unter Beweis stellt, dass die Meisterschaft 2011 keine Eintagsfliege war und den Titel sogar mit dem Double veredelt? Wer konnte erwarten, dass die Kölner Geißböcke neben Kaiserslautern und Hertha BSC in die zweite Liga absteigen müssen? Und wer konnte das bittere Ende im Champions League Finale der Münchener Bayern auf dem Zettel haben?

Das kicker Fußball Jahrbuch 2012 aus dem Copress Verlag lässt die abgelaufene Spielzeit nochmals Revue passieren und fokussiert sich dabei neben der Bundesliga auch auf die zweite und dritte Liga. Der DFB-Pokal ist genauso Thema wie der Europapokal in Form der Königsklasse und der Europa League. Und natürlich wird auch der internationale Fußball nicht vernachlässigt: alle wichtigen europäischen Ligen in England, Spanien, Italien, Österreich und der Schweiz werden behandelt.

kicker Fußball Jahrbuch 2012 Bundesliga Cover copress Sport Rezension Produkttest Kritik ReviewDie knapp 180 Seiten Fußball beginnen mit einem Editoral von Rainer Holzschuh, der analysiert, ob der zweite Dortmunder Meistertitel in Folge eine Wachablösung im deutschen Fußball eingeläutet hat. Die folgenden achtzig Seiten sind der Bundesliga und der Dortmunder Dominanz gewidmet. Jedem Bundesligisten – ohne die drei Absteiger, dafür aber mit den drei Neulingen – werden zwischen zwei und sechs Seiten gewidmet. In den Artikeln wird der Saisonverlauf analysiert und ein Ausblick auf die neue Spielzeit gewagt.

Außerdem wird in diesem Abschnitt dem Torjäger der Saison (irgendein Spieler aus Herne-West…), und dem Trainer der Saison (natürlich Jürgen Klopp) gehuldigt. Und auch die Trainerwechsel innerhalb der vergangenen neun Monate sind selbstverständlich ein Thema. Ein äußerst umfangreicher Statistikteil (Namen, Daten, Ergebnisse aller 34 Spieltage mit Aufstellungen und Noten aus dem kicker und Die Bundesliga auf einen Blick sowie Die Bundesliga nach 49 Spieljahren) runden die umfangreiche Rückschau ab.

Die zweite und dritte Liga werden im kicker Fußball Jahrbuch auch nicht vernachlässigt und ausführlich (2. Bundesliga) sowie kompakt (3. Liga) erörtert. Nach diesem Ausflug in die unteren Klassen wird es wieder schwarz-gelb: Borussia Dortmunds Triumphzug nach Berlin und das 5:2 im Finale gegen die Münchener dominieren die Berichterstattung über den DFB-Pokal, die mit einer kompletten Übersicht aller Runden im Vereinspokal abschließt.

Gegen Ende des Fußballbuches wird es europäisch. Die europäischen Pokal-Wettbewerbe mit Bayern Münchens Debakel im “Finale dahoam” und das wenig schmeichelhafte Abschneiden des Deutschen Meisters Dortmund bestimmen die Berichtslage in diesem Kapitel, bevor der Blick in den Saisonverlauf ausgewählter europäischer Ligen und ein Ausblick auf die neue Saison den Schlusspunkt setzen.

Mein Fazit

Das kicker Fußball Jahrbuch ist seit jeher die Pflichtlektüre für alle Bundesliga-Fans. Und nicht nur die Fans der achtzehn Erstligisten kommen auf ihre Kosten. Wenn die Bundesliga auch mehr als die Hälfte des Fußballbandes dominiert, wird das Geschehen in den übrigen Ligen und dem (Europa-)Pokal nicht vernachlässigt.

Das kicker Fußball Jahrbuch 2012 bietet den kompletten und fachlich fundiertesten Rückblick, den sich der Fußball-Fan nur wünschen kann. Insbesondere Statistik-Fans werden sich über das umfangreiche Zahlenmaterial freuen, das quer über das Buch verteilt bereitgestellt wird.

Allerdings habe ich auch Kritik zu üben: den friedvollen (!) Dortmunder Platzsturm am letzten Spieltag gleichzusetzen mit den Kölner Chaostagen während des Zündens der schwarzen Wand im letzten Spiel gegen Bayern München sowie dem Skandal-Relegationsspiel in Düsseldorf gegen Hertha BSC ist ganz, ganz starker Tobak.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Nexus 5, Nexus 7, BlackBerry, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.