Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Lob im Job schützt vor Burn Out

| Keine Kommentare

Positives Feedback, auch als Lob bekannt, schützt vor der Gefahr eines Burn Out im Beruf.

Viele kennen das Gefühl: du plagst dich von morgens bis abends im Job, gibst alles für deinen Beruf und erntest nicht einmal eine Reaktion deines Vorgesetzten. Du bist von frühmorgens bis spät in die Nacht auf deinem BlackBerry für deinen Arbeitgeber erreichbar und lässt den digitalen Alleskönner auch im Urlaub nicht zuhause – doch ein Dankeschön bleibt aus, der Einsatz wird als selbstverständlich hingenommen.

Doch irgendwann gehen die Lichter aus. Doch irgendwann ist der Power-Schalter von „on“ auf „off gesprungen. Die Kraft lässt nach, Schlafstörungen halten Einzug und die ständige Unruhe ist der permanente Begleiter. Das Privatleben leidet und es gibt nur noch den Job. Ärzte und Fachleute bezeichnen diese Symptome als Burn Out. Und der volkswirtschaftliche Schaden, der aufgrund von Burn Out-Erkrankungen entsteht, ist immens.

Dabei könnten vielen Betroffenen Burn Out-Erfahrungen erspart bleiben, wenn der Chef und die Kollegen häufiger Lob aussprechen würde. Das ist das Ergebnis einer Studie des Sozialpsychologen Rolf Haubl von der Frankfurter Goethe-Universität („Grenzen professioneller Arbeit – Risikofaktoren für Arbeitsqualität und Gesundheit“), dessen Ergebnisse als PDF-Dokument vorliegen.

Es ist also ein Irrglaube, dass Geld und Macht alles im Berufsleben ist. Vielmehr sind es die sozialen Kontakte und die Anerkennung mit Worten, die motivieren und anspornen. (via)

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.