Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Top Ten Liste: 10 Anzeichen, dass du schwanger bist

| 2 Kommentare

Der Titel macht es bereits deutlich: dieser Artikel richtet sich primär an Frauen. Aber auch Männer werden ihren Spaß haben – versprochen!

In meinem Feedreader ist heute Morgen ein Beitrag von Maja aufgetaucht, die regelmäßigen Lesern dieser Seite von einem wunderbaren Gastbeitrag über Fotografie ein Begriff sein sollte. In dem Text geht es um die angehende Schwangerschaft der Frau.

Und weil Maja nicht nur klasse fotografieren, sondern (mindestens!) genauso gut Texte schreiben kann, möchte ich Euch ihre Top 10-Liste zur Schwangerschaft gern vorstellen. Sicherlich habt Ihr genauso viel Spaß damit wie ich.

Zehn Anzeichen für eine Schwangerschaft

  1. Du bist jetzt in dem Alter, in dem es für dich klar ist, dass du einen Bierbauch bekommst, aber du stellst fest: Du bist gar kein Mann und Bierbauch steht dir noch weniger als denen, es sei denn es ist ein Muttibauch.
  2. Dein Bauch bewegt sich und wie in dem Film Alien hast du das Gefühl, es lebt etwas darin und will raus (Vorsicht: Das Zeichen ist nicht so sicher, denn es könnte auch ein Alien sein).
  3. Du hast die letzten drei Stunden 20 Gläser Gurken verdrückt und die Sprühsahne sprühst du dir direkt in den Mund.
  4. Wenn du auf den Rücken fällst, fühlst du dich wie eine Schildkröte, wobei die Gefahr besteht, dass du nicht mehr hochkommst und sterben musst.
  5. Neuerdings nehmen deine Blähungen Ausmaße an, dass du Angst hast von den Amerikanern ins Atomprogramm des Irans miteingestuft zu werden. Du gehst nicht mehr aus, weil du in deinem Stamm- Restaurant  nur noch den Platz neben der Toilette zugewiesen bekommst. Über das Ganze redest du nicht, weil du wie alle anderen, werdenden Muttis und unbefruchteten Frauen in frischer Bergluft lebst und die einzige Brise, die durch deine Bergehöhen weht, ist “Brise One Touch”.
  6. Du stehst an der Bushaltestelle und ein Bus mit Babywerbung fährt vorbei. Kurz danach versammelt sich die gesamte Bushaltestelle um dich, bietet dir Taschentücher an und fragt, wer gestorben ist.
  7. Oder noch radikaler: Du ertränkst die Welt in Tränen und löst dich komplett auf, willst nicht mehr aus dem Bett aufstehen, weil du gehört hast, dass der Originaldelfin Flipper nicht eines natürlichen Todes gestorben ist, sondern einfach abtauchte, ohne jemals wieder aufzutauchen.
  8. Dein Mann, Lover oder sonst jemand männlichen Geschlechts, der alles für dich tun würde, bringt dir ein üppiges Royal-5-Sterne-Deluxe-Frühstück ans Bett, aber er hat vergessen das Grüne von den Erdbeeren, für die er an einem Matschwintermorgen bis ans Ende der Welt gelaufen ist, zu entfernen. Du zweifelst an eurer Beziehung, ob er dich jemals wirklich verstanden oder geliebt hat und bist kurz davor alles zu beenden.
  9. Morgens im Bad siehst du dein Spiegelbild nicht mehr als erstes im Spiegel, sondern im Wasser der Kloschüssel.
  10. Last but not least. Dein Schwangerschaftstest war positiv und auch dein Arzt ist der unumstößlichen Überzeugung, dass du schwanger bist und händigt dir einen Mutterpass aus. An dieser Stelle ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass du schwanger bist. Spätestens ab hier solltest du nicht mehr überrascht sein, wenn du morgens aufwachst und zwischen deinen Beinen liegt ein Kind.

Video: neun Monate Schwangerschaft im Zeitraffer

Passend zu der Top Ten-Liste gibt es ein Video, das ich unbedingt zeigen möchte – wenn es auch Ähnlichkeiten zu diesem Clip nicht leugnen kann:

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

2 Kommentare

  1. Auf mich treffen jetzt keine dieser 10 punkte zu, hab das alles auch schon drei mal hinter mir. Aber das Video ist ja süß gemacht. 🙂

  2. Hallo :),

    vielen vielen dank für die Verlinkung, leider wurde ich bis auf zwei Punkte von allen diesen „Problemen“ heimgesucht und bin immer neidisch, wenn ich höre, dass eine Schwangere ohne Problemchen durch die Schwangerschaft gegangen ist ;).

    Liebe Grüße Maja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.