Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

TV-Tipp: Der Meistertrainer – Jürgen Klopp im WDR

| 3 Kommentare

Heute Abend sendet der Westdeutsche Rundfunk um 22:45 Uhr ein Porträt über Dortmunds Meistertrainer Jürgen Klopp.

Im Rahmen der Sendung „Sport Inside“ widmet sich Klaus Fiedler dem schwarz-gelben Erfolgsgaranten. Der WDR schreibt auf seiner Homepage:

Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp ist einer der gefragtesten Trainer der Branche, auch wenn der Auftritt in der Champions League mächtig daneben ging. Bayern München ärgert sich nicht erst seit dem überraschenden Titelgewinn des BVB im vergangenen Sommer, dass man dem damaligen Mainzer Trainer einst Jürgen Klinsmann und Louis van Gaal vorgezogen hat, weil man dem jungen Klopp den großen Schritt zum Rekordmeister doch noch nicht ganz zutraute. Den falschen Eindruck, er funktioniere nur im behüteten Mainzer Umfeld, hat Klopp in Dortmund längst eindrucksvoll widerlegt.

Der eloquente und emotionale Klopp ist Werbefigur und Liebling der Medien. Seinen Gefühlen lässt er an der Seitenlinie häufig freien Lauf. Schaut man sich aber seine tägliche Arbeit auf dem Trainingsplatz genauer an, erkennt man schnell, dass hinter dem Erfolg der Borussia nicht nur ein großer Motivator, sondern ein akribischer Arbeiter steht. Mit athletischen und läuferischen Bestwerten als Basis hat er ein in Deutschland stilprägendes Pressingspiel entwickelt. Seinen Vertrag in Dortmund hat er vor kurzem bis 2016 verlängert. Auch das ist konsequent: Schließlich ist Jürgen Klopp ein Trainer, der generell in für die Branche unüblich langen Zeiträumen denkt.

Übrigens: „sport inside“ wird auf dem digitalen ARD-Kanal „EinsExtra“ dienstags um 00:30 Uhr wiederholt.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.