Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Ritter Sport Botschafter: Weiss + Crisp und Alpensahne Praliné im Geschmackstest

| 1 Kommentar

Auch im neuen Jahr veranstalte ich wie schon 2010 wieder Geschmackstests von neuen und leckeren Ritter Sport Schokoladen Sorten. Dieses Mal wurde die „Sorte des Jahres“ Ritter Sport Weiss + Crisp und die noch nicht im Handel erhältliche Ritter Sport Alpensahne Praliné ausgiebebig probiert.

Alpensahne Praliné

Die bisher noch nicht im Handel erhältliche Frühlingsspezialität 2011, die Alpensahne Praliné mit zartschmelzender Alpensahne-Creme, musste sich als erstes unserem Urteil stellen.

„Schmeckt wie eine dunkle Schokolade“, war der erste Eindruck meines Probanden. Mir gefiel insbesondere die weiche Füllung mit den Nussaromen. Besonders ragt der Unterschied zwischen dem inneren, kühlen Kern und dem äußeren, warmen Schmelz hervor, empfindet der Tester beim langsamen Lutschen des Stück Schokolade.

Das Fazit fällt dann auch unterschiedlich aus: „Nicht so mein Favorit“, resümiert mein Testkandidat. Mich hingegen erinnert die weiche Füllung der Ritter Sport an Eiskonfekt und damit an unbeschwerte Kindertage. Daher auch der Tipp: die Alpensahne Praliné unbedingt vor dem Genuss in den Kühlschrank legen!

Weiss + Crisp

Als zweite Tafel stand die diesjährige „Sorte des Jahres“ von Ritter Sport auf dem Programm: Weiss + Crisp mit knusprigen Cornflakes in weisser Schokolade.

Schon beim ersten Bissen kommt der crispe Inhalt der Schokolade gut zur Geltung und bleibt lange im Mund haften. Die Cornflakes sind nicht labberig-weich, sondern werden ihrem Attribut „crisp“ mehr als gerecht. Die weiße Schokolade ist zwar für meinen Geschmack etwas zu süß, aber lecker. Die knackig-krachenden Cornflakes harmonieren perfekt in einer Komposition aus weißer Schokolade.

„Der Inhalt hält das Versprechen, was der Name der Schokolade suggeriert. Mir persönlich ist das zu weit weg von Schokolade, da kann ich auch einen Keks essen“, macht mein Kollege deutlich, dass die Sorte nicht seinen Geschmacksnerv getroffen hat. „Diese Schokolade könnte die Gesellschaft spalten“, merkt er abschließend mit einem Augenzwinkern an.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Mein Tipp wäre dabei auch die Alpensahne Praliné.
    Die Weiße Crisp ist nicht ganz so mein Fall.

    Ich durfte beide genießen, da sie bei meinem Gewinn dabei waren 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.