Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Brooks Revel 3

Ich bin jetzt Läufer – Woche 385

| Keine Kommentare

0
(0)

Der Laufmonat Oktober ist Geschichte und ich bin zufrieden. Die Läufe machen Spaß und das Wetter spielt auch bisher mit.

Und ganz wichtig: endlich gibt es wieder ein Update zu meiner hartnäckigen Platarfasziitis. Außerdem gibt es einen Ausblick auf das Erreichen meines Jahres-Laufzieles.

Endspurt im Oktober

Nur noch drei Läufe und dann ist der Oktober auch schon Geschichte. Bevor ich Mittwoch und Donnerstag zu einem Offsite-Meeting nach Frankfurt reise – und das erste Mal nach zwei Jahren wieder meine Abteilungsleiter-Kolleginnen und -Kollegen aus Frankfurt und München live vor Ort treffe -, gab es einen Lauf am Morgen.

Weil ich nicht gern mit Stirnlampe unterwegs bin, finden die frühen Läufe immer später statt, da ich die Dämmerung abwarte. Ab nächster Woche wird das wieder ein wenig besser, weil die Uhren am Wochenende bekanntlich um eine Stunde zurückgestellt werden.

Ein Update zu meiner Plantarfasziitis: heute Morgen bin ich schmerzfrei gelaufen – ein phantastisches Gefühl, das gern so bleiben kann.

Seit Sonntag, 10. Oktober nehme ich morgens eine Ibu400 und verzichte ansonsten auf Medikamente. Die Entzündung in der Ferse ist seitdem sukzessive verschwunden und eine Besserung eingetreten.

https://strava.app.link/yRWtcn2dFkb

Morgenlauf nach zwei Tagen Workshop im Hotel

Zwei Jahre ist es her, dass ich mich das letzte Mal mit Kolleginnen und Kollegen zum Workshop getroffen haben – natürlich lag es an dem Corona-Virus. Vor zwei Tagen ging es dann mit dem Zug nach Frankfurt zu einem Treffen und es fühlte sich regelrecht ungewohnt an.

Essen und Trinken im Hotel ist prima, allerdings verführt es mich auch zum Naschen und Genießen. Die Quittung habe ich auf der Waage bekommen und so kam der Lauf am Freitag genau richtig.

https://strava.app.link/MvXAOdwcKkb

Sonntag ist Waldlauf-Tag 🌲 🌿 🌳

Mit einem Tag Verspätung habe ich den letzten Lauf der Woche und auch des Monats gestartet. Am Samstag hat es gefühlt ohne Unterbrechung geregnet und das wollte ich mir nicht antun.

Am Sonntag Morgen war es nicht nur trocken, sondern auch sonnig und damit das perfekte Wetter für den Lauf durch den Raderbroicher Wald.

https://strava.app.link/9zFKpbNINkb

Das war mein Laufmonat Oktober

Es sieht gut aus in Sachen Jahres-Laufziel. Die geplanten 2.000 Kilometer innerhalb von zwölf Monaten sollte locker zu schaffen sein, schließlich fehlen mir nur knapp 230 Kilometer bis zu dieser Marke.

Hier die Gesamtübersicht:

  • Der goldene Oktober brachte 161,64 Kilometer und 12 Einheiten.
  • Im September waren es 13 Läufe mit 175,80 Kilometern.
  • Der August hatte 200,74 Kilometer mit 15 Läufen im Gepäck.
  • Im Juli bin ich 173,59 Kilometer in 14 Einheiten unterwegs gewesen.
  • Zur Jahresmitte im Juni war ich 172,02 Kilometer und 13 Einheiten aktiv.
  • Der Mai sorgte für 10 Einheiten mit 137,27 Kilometern.
  • Im April sind es 12 Läufe und 159,374 Kilometer geworden.
  • Zum Frühlingsmonat März habe ich 233,29 Kilometer und 18 Einheiten erledigt.
  • Der kurze Monat Februar brachte 12 Läufe und 162,13 Kilometer.
  • Im Januar waren es 13 Läufe mit 179,48 Kilometern.
  • Die Gesamt-Distanz in diesem Jahr liegt damit bei 132 Läufen mit 1.755,72 Kilometern.

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016#ProjektLaufen2017 #ProjektLaufen2018, #ProjektLaufen2019, #ProjektLaufen2020 und #ProjektLaufen2021.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.