Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund nach 24 Spieltagen in der Saison 2020/2021

| 1 Kommentar

5
(1)

Der Auftakt zur Hammer-Woche mit Spielen in Gladbach im Pokal und in München in der Liga begann vielversprechend. Bei den Fohlen gab es einen verdienten Sieg und auch gegen Bayern lief es anfangs prima.

2:0 stand es nach 09 Minuten (!), am Ende hieß es aber 2:4. Ein wenig Wiedergutmachung war am Tag darauf die Auslosung des Pokalhalbfinales. Im Westfalenstadion geht es gegen den Zweitligisten Holstein Kiel.

Knapper Sieg in Gladbach im Pokal-Viertelfinale

Zum dritten Mal in dieser Saison standen sich Gladbach und der BVB gegenüber. Dieses Mal im Viertelfinale des DFB-Pokals. Während die Ponys seit dem am Rosenmontag bekannt gewordenen Wechsel von Trainer Marco Rose zur einzig wahren Borussia kein Spiel mehr gewinnen konnten, war Dortmund drei Mal in Serie siegreich.

Und so sollte es auch bleiben und der Einzug ins Halbfinale gelingen. Edin Terzic vertraute dieser Elf:

https://twitter.com/bvb/status/1366821877050654725?s=21

Gladbach kam besser aus den Startlöchern und hatte in Thuram nach 110 Sekunden die Riesenchance zur Führung, weil Emre Can nicht gut verteidigt hatte. Zu allem Übel musste Raphael Guerreiro nach nicht einem fünf Minuten verletzt vom Feld und wurde von Nico Schulz ersetzt. Ein besch…. Beginn für den BVB.

https://twitter.com/bvb/status/1366841544096030721?s=21

Ansonsten war die Begegnung eher zerfahren in der ersten halben Stunde. Beide Teams kämpften um jeden Ball und Gladbach wirkte optisch überlegen – auch weil Dortmund tief stand und häufiger mit unsauberen Zuspielen überraschte.

Es dauerte bis zur 36. Minute, als Erling Haaland das erste Mal in vollem Lauf auf das Tor der Gastgeber stürmte, doch sein Abschluss ging links am Tor vorbei. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Niederrheiner mit 5:2 Torschüssen vorn.

https://twitter.com/bvb/status/1366846920535257096?s=21

Ohne Tore endete die erste Hälfte – anstelle von spannenden Torraumszenen gab es gegenseitigen Respekt in einem zerfahrenen Spiel, das häufig vom Schiedsrichter unterbrochen werden musste. Biedere Hausmannskost statt fußballerische Leckerbissen. Spielerisch konnte es nur besser werden.

Der BVB kommt stark aus der Pause und Marco Reus legt auf Erling Haaland ab – 1:0 (53.)! Doch der VAR kassiert den Treffer ein, da Haaland vorher einen Gladbacher leicht touchiert haben soll. Was für eine lächerliche Entscheidung! Aber egal, einfach so weiter spielen und dann wird das schon belohnt.

https://twitter.com/bvballfella/status/1366856156208103428?s=21

Doch dann war es endlich soweit: Ein geiler Konter des BVB nach einem Eckball für Gladbach! Haaland auf Reus und dann Sancho mit einem platzierten Schuss, der vom linken Innenpfosten ins Tor rollt. 1:0 für die einzig wahre Borussia, bei der Sancho seine starke Form der vergangenen Wochen eindrucksvoll bestätigt.

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1366859085929451521?s=21

https://twitter.com/bvb/status/1366859580832165895?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1366860263048249344?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1366861523038183425?s=21

Dortmund hatte bereits nach Haalands nicht gegebenem Treffer deutlich an Oberwasser gewonnen und das setzte sich nach der “echten” Führung fort. Es galt, das Spiel weiterhin zu kontrollieren und hinten sicher zu verteidigen.

Erling Haaland startete in der 83. Minute ein Solo und fand erneut in Sippel seinen Meister, der den Ball zur Ecke klären konnte – das wäre die Entscheidung gewesen. Kurz danach scheiterte Mats Hummels ebenfalls. So hieß es weiter Daumen drücken, damit der zarte Vorsprung über die Zeit gerettet wird.

https://twitter.com/bvb/status/1366863034694656001?s=21

Die schlechte Leistung des Unparteiischen gipfelte in einer gelb-roten Karte für Mo Dahoud in der Nachspielzeit. Fünf Minuten zusätzlich waren zu überstehen. Genauer gesagt sieben Minuten Nachspielzeit, der unsichere Schiri konnte anscheinend nicht genug vom Borussia-Duell zu bekommen.

Und dann war es amtlich! Mit dem vierten Sieg in Serie zieht der BVB ins Halbfinale des DFB-Pokals ein. Aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte ein mehr als verdienter Sieg des BVB.

https://twitter.com/rnbvb/status/1366866279282462726?s=21

https://twitter.com/bvb/status/1366866254926131209?s=21

https://twitter.com/dasdohd/status/1366866223603056640?s=21

https://twitter.com/bvb/status/1366869073125122049?s=21

https://twitter.com/fernfunker/status/1366868858611630081?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1366870817322205185?s=21

https://twitter.com/sanchooo10/status/1366887617002958858?s=27

https://twitter.com/dfbpokal_en/status/1366875353403301889?s=27

Am Ende gab es noch Stress aus der Gladbacher Fan-Ecke wegen Rene Maric´ Konversation nach dem Schlusspfiff mit Erling Haaland – die beiden kennen sich aus gemeinsamen RB Salzburg-Zeiten.

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1366972851383844865?s=27

Das Spiel in der Zusammenfassung




Starker Start und bitteres Ende in

Am frühen Freitag Abend war klar, dass der BVB ohne Drei nach München fliegt. Jadon Sancho, Raphael Guerreiro und Giovanni Reyna mussten angeschlagen daheim bleiben. Mein erster Reflex: Enttäuschung. Mein zweiter Gedanke: gar nicht so dramatisch, denn beim FCB hat Borussia in den vergangenen sechs Jahren immer auf die Mütze bekommen und so konnte das Trio hoffentlich am Dienstag gegen Sevilla spielen.

Ich hatte keinen Bock auf die Vorberichterstattung und habe lieber im Keller handwerklich gearbeitet.

https://twitter.com/bvb/status/1368240886837096452?s=21

Vorher habe ich die Konferenz geschaut und wurde Augenzeuge, wie Leipzig mit einem deutlichen Sieg in Freiburg auf den ersten Rang gesprungen war. Die Bayern mussten also gegen Dortmund dringend gewinnen.

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1368236185542393856?s=21

Weil Frankfurt und Wolfsburg nicht gewinnen konnten, wäre ein Punktgewinn für den BVB eine feine Sache – aber war es realistisch? So stellte Edin Terzic seine Mannschaft im Schlauchboot auf:

https://twitter.com/bvb/status/1368237444127199233?s=21

Die Bayern hatten ihre Bestbesetzung aufgeboten und machten damit deutlich, dass sie Dortmund nicht auf die leichte Schulter nehmen – trotz 13 Punkten Abstand in der Tabelle. Alles andere als ein Sieg des Serienmeisters gegen den Außenseiter wäre eine dicke Überraschung und deshalb waren meine Erwartungen entsprechend nicht riesig.

Schrieb der BVB zum Anpfiff und nach 75 Sekunden führte Borussia – Erling Haaland mit Saisontreffer 18. Was war denn hier los?

https://twitter.com/borussenedits/status/1368254374070398977?s=21

Und dann stand es bereits 2:0. Was war da los?

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1368255641597444097?s=21

https://twitter.com/rnbvb/status/1368255972947472389?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1368256663581564938?s=21

https://twitter.com/bvb/status/1368257220098596866?s=21

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1368259016137261062?s=21

Die Antwort der Bayern ließ nicht lange auf sich warten. Nach 26 Minuten stand es 1:2, Lewandowski – wer auch sonst – hatte getroffen. Kurz zuvor hätte Haaland seinen Hattrick vollenden können.

Borussia ließ sich auch weiterhin zu sehr in die Defensive drängen – ein Konzept, dass für die Gäste nicht gut endet. Denn der Druck der Roten wurde größer und größer. Es fehlten Entlastungsangriffe und schnelle Konter. Der Druck der Hausherren wurde immer größer.

Am Ende war es ein Foulelfmeter (Dahoud an Co an), der von Lewandowski kurz vor der Halbzeit zum Ausgleich verwandelt wurde (44.). Fuck. Fuck. Fuck. Nach einer phantastischen Auftaktphase des BVB ließ sich die Mannschaft immer stärker in die Defensive drängen und die Bayern wurden stärker und stärker. Aus 2:0 wurde 2:2 zur Halbzeit.

Kurz nach der Pause setzte sich Thorgan Hazard auf links durch, doch sein Schuss knallte nur an das Außennetz (47.).

https://twitter.com/bvb/status/1368272127401558020?s=21

Nach einer Stunde wechselte Terzic das erste Mal und brachte Steffen Tigges und Julian Brandt für Erling Haaland und Thorgan Hazard. Der Norweger hatte sich verletzt – eine deutliche Schwächung! Mit Blick auf das wichtige Rückspiel gegen Sevilla bleibt zu hoffen, dass Erling rechtzeitig fit wird.

Seine Kameraden mussten dem Druck der Bayern eine halbe Stunde standhalten. Ob das gelang? Ich war skeptisch, ließ mich aber gern eines Besseren belehren. Zumindest stand der BVB nicht mehr ganz so tief wie in Halbzeit 1. Und eine wirklich zwingende Torchance hatten die Münchener bislang auch nicht abgeliefert.

Jude Bellingham für Thomas Delaney und Mateu Morey für Dan-Axel Zagadou hieß es nach 70 Minuten. Wenig später wurde Reinier Jesus für Marco Reus ins Spiel gebracht. Fünfzehn Minuten waren noch zu spielen.

Sollte es zu einem Punkt in München reichen? Insbesondere nach den heftigen Pleiten der letzten Jahre , die mit 0:6, 0:5 und 0:4 alles andere als souverän gewirkt haben.

Nein, sollte es nicht. Buyern ist mit dem 2:3 und dann traf Lewandowski zum dritten Mal zum 2:4 (90.). Es war zum Kotzen.

Davon abgesehen: 4 Dortmundern Torschüssen standen 27 Versuche der Roten gegenüber.

“Der Schiedsrichter hat zu oft auf Zuruf gepfiffen “, meinte Emre Can nach dem Spiel im Interview – und das sagt alles.

Das Spiel in der Zusammenfassung


Auslosung Halbfinale DFB-Pokal: ein Heimspiel!

Ich habe den Wunsch für das Halbfinale, das am Sonntag Abend in der Sportschau ausgelost wurde, mit dem Palettenjungen geteilt:

Und nebenbei war meine Befürchtung, dass wir Rattenball Leipzig zugelost bekommen. Doch ich lag daneben – zum Glück:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1368619056186687492?s=27

Das Halbfinale findet am 1. und 2. Mai 2021 statt; die konkrete Ansetzung der beiden Begegnungen muss noch erfolgen.

Der Ausblick

Am Dienstag Abend steht der nächste Kracher auf dem Spielplan. Im Westfalenstadion geht es gegen den FC Sevilla um den Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Nach dem 3:2 in Spanien hat der BVB gute Karte, die nächste Runde zu erreichen.

In der Liga geht es am Samstag Abend im Topspiel um 18:30 Uhr gegen die abstiegsbedrohte Hertha aus Berlin. Ein Sieg ist Pflicht, um die Qualifikation zur Königsklasse zu erreichen.

Und dann war da noch…

Bisher sind folgende Beiträge über Borussia Dortmund in der Saison 2020/2021 erschienen:

Borussia Dortmund vor dem Start in die Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach zwei Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach drei Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach fünf Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach sechs Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach sieben Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach acht Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach neun Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach zehn Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach zwölf Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach 13 Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach 15 Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach 17 Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach 19 Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach 20 Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach 21 Spieltagen in der Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach 23 Spieltagen in der Saison 2020/2021.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Borussia Dortmund nach 25 Spieltagen in der Saison 2020/2021 |

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.