Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Adidas Ultraboost 19

Ich bin jetzt Läufer – Woche 334

| Keine Kommentare

0
(0)

Der November ist da und mit ihm sinken auch die Temperaturen.

Und das ist gut so. Ich mag es, wenn ich beim Laufen auf dem Thermometer fünf bis zwölf Grad stehen habe. Dazu ein paar Sonnenstrahlen und nach Möglichkeit keinen Regen: Das ist das beste Wetter zum Laufen.

Lauf am Morgen mit Sonnenaufgang

Die Laufwoche habe ich mit einer Einheit nach Maß begonnen. Blauer Himmel, knackig-frisch mit acht Grad und ein herrlicher Sonnenaufgang haben mich für den frühen Start belohnt.

Die kühlen Temperaturen im einstelligen Bereich liegen mir – es ist nicht zu warm und nicht zu kalt und für mich ist diese Witterung perfekt.

https://strava.app.link/EJrtqKqL6ab

Frisch und sonnig ☀ ❄

Frisch und sonnig war es am Donnerstag Nachmittag. Um halb vier bin ich zur dreizehn Kilometer langen Runde gestartet. Die Sonne schien und auch an diesem Tag waren die frischen Temperaturen ideal.

Mein einziges Problem derzeit ist, dass ich mich nicht zu einem längeren Lauf aufraffen kann. Maximal für eineinhalb Stunden, lieber noch eine Viertelstunde weniger, kann ich mich fürs Laufen begeistern. Monotonie dominiert – und ich habe noch keine Idee, wie ich diese Tristesse auflösen kann.

https://strava.app.link/wIYcoXXzabb

Flotter Lauf am Samstag Vormittag

Während viele von euch einen gemütlichen Samstag Vormittag verbracht und vielleicht sogar entspannt spät frühstücken, habe ich am Vormittag die Laufschuhe angezogen und den dritten Lauf der Woche in Angriff genommen.

Der Lauf war nicht ganz uneigennützig. Die Nervosität vor dem Topspiel am Abend, wenn meine Borussia den ersten Sieg seit 10. November 2018 gegen Bayern einfahren will, konnte ich nicht leugnen und konnte den Adrenalinspiegel während der 13 Kilometer langen Einheit ein wenig senken.

Heja #BVB 🐝 ⚽ 💛

P.S. Am Abend stellte sich heraus, dass es nichts mit dem Sieg geworden ist. Wie so oft waren die Bayern nicht zu besiegen – auch wenn Haaland, Reyna und Reus die Chancen auf dem Fuß gehabt haben.

https://strava.app.link/ylFFc3uHdbb

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016#ProjektLaufen2017 #ProjektLaufen2018, #ProjektLaufen2019 und #ProjektLaufen2020.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.