Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund nach drei Spieltagen in der Saison 2020/2021

| Keine Kommentare

0
(0)

Drei Runden sind in der neuen Saison absolviert und der BVB hat sich mit zwei Heimsiegen und einer Auswärtsniederlage auf den fünften Rang gearbeitet.

Dank eines 4:0-Sieges im Westfalenstadion gegen Freiburg war die knappe, unglückliche 2:3-Niederlage im Supercup bei Bayern München rasch vergessen.

Knappe Kiste beim Supercup in München

0:6, 0:5 und 0:4 – die letzten drei Resultate gegen den Rekordmeister aus München waren alles andere als herausragend – eher desaströs. Und nicht nur deshalb hatte ich wenig Bock auf den Supercup, der Corona-bedingt nicht vor der Saison, sondern mittendrin angepfiffen worden ist.

Vor der Partie stellte Marco Reus unmissverständlich fest:

Roman Bürki und Jadon Sancho konnten erkältungsbedingt nicht an die Isar reisen und auch sonst hatte Lucien Favre die Rotationsmaschine angeworfen. Marco Reus kam zu seinem ersten Startelf-Einsatz seit 239 Tagen. Auch Mo Dahoud und Felix Passlack spielten von Beginn an.

Der BananenTorjäger auf Twitter brauchte es vor dem Spiel auf den Punkt:

“Wenn wir gewinnen: “Die Bayern waren müde und haben den unwichtiges Cup daher zurecht nicht ernst genommen.” Wenn wir verlieren: “Das ist der Unterschied zwischen den BVB und den Bayern. Die Bayern haben die bessere Mentalität und strengen sich auch bei solchen Spielen an.”

Die erste Viertelstunde war gespielt und Borussia hatte sich bis dahin achtbar geschlagen.

Und noch während ich das notiert habe, fällt nach einem Eckstoß für Schwarz-Gelb (!) das 1:0 für die Roten (18.). Klassisch ausgekontert.

Reus hatte sechs Minuten später die Chance zum Ausgleich, doch der Kapitän kam nicht frei zum Abschluss, sondern vertändelte den Ball. Dann kam die Kaltschnäuzigkeit der Bayern zum Zuge und es stand nach 32 Minuten 0:2.

Ich war gedanklich bereits auf ein erneutes Debakel bei den Roten eingestellt, als Julian Brandt in der 40. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte. Es war der erste Treffer in dem Schlauchboot seit einer gefühlten Ewigkeit.

https://twitter.com/borussenedits/status/1311383293535846400?s=21

Oder um genauer zu sein: Nicht ganz, aber drei Jahre ist es her, seitdem Schwarz-Gelb zuletzt auswärts beim FCB jubeln konnte:

Thomas Meunier hatte nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff den Ausgleich auf dem Fuß, verzog aber deutlich über das Tor. Doch keine Panik, Borussia hat ja noch Haaland:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1311391380330213376?s=21

https://twitter.com/borussenedits/status/1311392238715449351?s=21

Beiden Dortmunder Treffern ging übrigens eine top Balleroberung von Manuel Akanji voraus:

Vier Minuten nach dem 2:2 raste Haaland allein auf Manuel Neuer zu, doch der Torhüter konnte Erlings Schuss in letzter Sekunde abwehren. Das hätte das 3:2 sein müssen!

Der BVB hatte das Spiel im Griff und war im Vergleich zur ersten Halbzeit nicht wiederzuerkennen. Weil am Samstag bereits wieder die Bundesliga ruft, sorgte Favre nach einer guten Stunde für frische Kräfte.

Reinier und Nico Schulz für Haaland und Meunier sowie Giovanni Reyna für Reus. Lukas Piszczek (mit seinem Saisondebüt nach Verletzung) für Mats Hummels und Jude Bellingham für Brandt waren die letzten beiden Wechsel.

Ein Happy End sollte es dieses Mal nicht für den BVB geben. Ausgerechnet der bayerische Unsympath 🤢 Joshua Kimmich stolperte den Ball nach 82 Minuten ins Tor – es war zum Haare raufen

Der Supercup in der Zusammenfassung auf DAZN

Und übrigens:

Auslosung Gruppenphase Champions League

Einen Tag nach dem Supercup fand die Auslosung der Gruppenphase in der Champions League statt. Und Borussia hatte Losglück:

https://twitter.com/bvb/status/1312111453554475009?s=27

Die Stimmen der Vereinsverantwortlichen waren entsprechend. Hans-Joachim Watzke sagte: „Vier starke Teams, eine interessante Gruppe. Das Wiedersehen mit Ciro Immobile, auf das wir uns sehr freuen, gibt dem Los Lazio Rom eine besondere Würze. Und in St. Petersburg sowie FC Brügge treffen wir alte Bekannte.“

Und Michael Zorc meint: „Das ist eine interessante Gruppe. Mit St. Petersburg und Brügge haben wir in den vergangenen Jahren schon unsere Erfahrungen gemacht. Auf das Wiedersehen mit Ciro Immobile im Trikot von Lazio Rom freuen wir uns. Es ist unser klares Ziel, die Gruppenphase zu überstehen.“

Klarer Sieg im Heimspiel gegen Freiburg

Das zweite Heimspiel der Saison konnten anstelle von 10.000 Zuschauern – wie gegen Gladbach – gleich 15 Prozent mehr Fans live im Westfalenstadion verfolgen:

Nach der Pleite in Augsburg und der knappen Niederlage in München galt es, gegen den SC Freiburg drei Punkte einzufahren. Erneut ohne die angeschlagenen Roman Bürki und Jadon Sancho ging es in den dritten Spieltag:

Die erste halbe Stunde konnten sich beide Teams offensiv nicht wirklich durchsetzen. Klar, Dortmund hatte viel Ballbesitz, aber Freiburg war gut organisiert, um den BVB offensiv nicht zur Geltung kommen zu lassen.

https://twitter.com/bvb/status/1312388551699582978?s=21

Giovanni Reyna war der bis dahin auffälligste Borusse. Und Jude Bellingham, dessen Schuss aus der Distanz nach einer halben Stunde die erste Torgelegenheit für den BVB gewesen ist.

Und dann kam die 31. Minute:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1312392482576117763?s=21

Drei Minuten später hätte Reyna das 2:0 markiert, doch das Leder ging aber knapp rechts am Tor vorbei. Genauso erging es 120 Sekunden später Haaland, der ebenfalls nicht genau gezielt hat. Und auch Mats Hummels hatte in der 38. Minute Pech und scheiterte an Freiburgs Schlussmann.

Der BVB war endlich on fire und offensiv bockstark. Die Führung war der “Hallo wach-Moment”, der so dringend benötigt wurde. Das bereits in der ersten Halbzeit fällige Tor fiel dann direkt nach Wiederanpfiff.

Ein geiler Kopfball von Emre Can und ein erneuter Assist von Reyna (47.). Und ich habe das Tor vorhergesagt, denn kurz vor Ausführung des Eckstoßes rief ich Luke zu: “Das wird das zweite Tor!”

https://twitter.com/borussenedits/status/1312401379009474561?s=21

Und der Torhunger der Gastgeber war noch nicht gestillt. Ein phantastischer Angriff über Giovanni Reyna vollendete Haaland mit dem 3:0 und freute sich zudem über Gios dritten Assist heute (66.).

 

Borussia hatte noch weitere Chancen, doch am Ende blieb es beim verdienten Heimsieg. Die Scharte gegen Augsburg ist ausgewetzt und nach der Länderspielpause geht es am übernächsten Samstag zur TSG Hoffenheim.

Stopp! Da war doch noch etwas. Felix Passlack mit seinem ersten Tor und mit dem 4:0 auf Vorlage von Erling Haaland – was für ein Teamplayer! (90.)!

https://twitter.com/bvb/status/1312412877475721217?s=21

Der Heimsieg in der Zusammenfassung auf DAZN

Der Ausblick

Im Oktober geht es Schlag auf Schlag. Bis Weihnachten stehen jede Woche englische Wochen auf dem Programm.

Jetzt steht erst mal eine – wie immer unnötige – Länderspielpause auf dem Programm, bevor es Mitte Oktober mit dem Auswärtsspiel bei Angstgegner und Bayern-Bezwinger TSG Hoffenheim weitergeht.

Und eine Woche später ist der krisengeschüttelte und akut abstiegsbedrohte Revier-Rivale aus Gelsenkirchen mit seinem neuen Trainer Manuel Baum zu Gast. Zuvor geht aber die Reise nach Rom. Lazio ist der erste Gegner in der Gruppenphase der Champions League.

Und dann war da noch…

Bisher sind folgende Beiträge über Borussia Dortmund in der Saison 2020/2021 erschienen:

Borussia Dortmund vor dem Start in die Saison 2020/2021

Borussia Dortmund nach zwei Spieltagen in der Saison 2020/2021.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.