Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Adidas Ultraboost 19

Ich bin jetzt Läufer – Woche 316

| Keine Kommentare

0
(0)

Die erste Lauf-Woche im Juli hat schon mal prima begonnen.

Erneut bin ich vier Mal die Woche am Start gewesen. Und nicht nur das: mit Thomas gab es am Wochenende eine ausgiebige Plauder-Runde, die uns rund um den Kaarster See geführt hat.

Flotte Runde am 20. Hochzeitstag 💒 💕

Auch an meinem 20. Hochzeitstag habe ich es mir “erlaubt”, eine Runde zu drehen. Wieso auch nicht? Nach 20 Jahren Ehe sollte das auch möglich sein, schließlich war es nur eine gute Stunde.

https://www.instagram.com/p/CCEcY3boyvY

Und schließlich habe ich mit dem Lauf die Grundlage geschaffen, um abends mit der Familie lecker zu speisen. Burger und Bier – so lautete das Motto. Und es hat sich wirklich gelohnt.

strava.app.link/jABM7DnQJ7

Das war mein Laufmonat Juni 2020

Beinahe wie im Vormonat lief im Juni für mich: 14 Einheiten und knapp 214 Kilometer. Und das ist die aktuelle Monatsstatistik 2020:

  • Der Juni brachte 14 Einheiten mit 213,89 Kilometern.
  • Im Mai waren es 14 Einheiten mit 213,60 Kilometern.
  • Exakt 196,15 Kilometer und 14 Läufe sind es im April gewesen.
  • 16 Sessions mit 239,93 Kilometer habe ich im März erledigt.
  • Der Februar brachte 16 Einheiten mit 229,50 Kilometern.
  • Im Januar waren es 17 Läufe mit 229,07 Kilometern.
  • Die Gesamt-Distanz in diesem Jahr liegt damit bei 91 Läufen mit 1.322,13 Kilometern.

Entspannte Runde – zu fünfzig Prozent im Dauerregen ☔ 🌧💧

Am Donnerstag Nachmittag habe ich eine Runde gestartet, die ich schon länger nicht mehr absolviert habe. Von Kleinenbroich ging es über Glehn einmal rund um Liedberg und dann nahe Haus Horst nach Korschenbroich.

Die erste Hälfte war wettermäßig prima, doch im Wald begann es zu regnen. Aus ein paar Tropfen wurde ein Platzregen, der sich zu einem Dauerregen gemausert hat.

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1278739627529113602?s=12

Klatschnass kam ich zu Hause an – doch die mehr als sechzehn Kilometer kann mir keiner nehmen Zu Hause habe ich mich mit einem leckeren Pülleken von VELTINS belohnt. Ja. Veltins. Auch als Dortmunder Borusse kann und darf ich Veltins trinken.

https://strava.app.link/I7CRTwSqN7

Quassel-Runde mit Thomas

Mittags gab es Burger 🍔 und Bier 🍻 und da traf es sich prima, dass ich nachmittags mit Thomas zu einer Laufrunde verabredet gewesen bin.

Zwei Kilometer bin ich allein unterwegs gewesen, bevor wir uns im Feld getroffen haben. Gemeinsam ging es Richtung Vorster Wald und von dort aus einmal rund um den Kaarster See.

Zu plaudern gab es jede Menge, die Zeit verging wie im Flug. Nach zweieinhalb Kilometern trennten sich unsere Wege und der lange und kurzweilige Lauf war erledigt.

https://strava.app.link/X2nF7UPJQ7

Mächtig windig 🌬🍃🌪

Schon am Sonntag Morgen sah das Wetter trüb aus. Über Nacht hatte es geregnet und die Sonne wollte sich einfach nicht blicken lassen. Am Vormittag zogen die Temperaturen an und der Wind frischte böig auf.

Nach dem Mittagessen war das Wetter unverändert. Ich hatte Bock aufs Laufen und ließ mir diesen vom Wind nicht vermiesen. Auf meiner Hausrunde ging es Richtung Büttgen richtig flott – auf dem Rückweg war der Gegenwind allerdings ordentlich und verlangte mir einiges ab.

https://strava.app.link/8RzmOgR8R7

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016, #ProjektLaufen2017 #ProjektLaufen2018, #ProjektLaufen2019 und #ProjektLaufen2020.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.