Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Brooks Launch 6

Ich bin jetzt Läufer – Woche 280

| Keine Kommentare

Alles hat ein Ende – auch der Urlaub auf Mallorca. Und so galt es, mich an das raue und herbstliche Wetter am Niederrhein zu gewöhnen.

Doch die Heimat hat mir die Eingewöhnung einfach gemacht. Anscheinend habe ich die Sonne vom Mittelmeer ins Rheinland gebracht 🙂

Der erste Lauf nach #Mallorca2019

4:20 Uhr in Alcudia aufgestanden.

6:00 Uhr zum Flughafen Palma de Mallorca gefahren.

9:30 Uhr Abflug nach Düsseldorf.

11.20 Uhr Landung.

12.10 Uhr mit dem Taxi heimwärts.

Und um 13:50 Uhr hatte ich bereits die Laufschuhe an und bin zu meinem Autohändler nach Kaarst gelaufen, um meinen reparierten Wagen in Empfang zu nehmen. Und gleichzeitig die Winterreifen mit den neuen Felgen zu bestaunen.

Und wie lief euer Montag? Ich werde heute vermutlich früh ins Bett gehen 😉

https://strava.app.link/TRO0WuY3X0

Entspannter Lauf am späten Nachmittag

Der erste Tag im Büro nach dem Mallorca-Urlaub war geprägt von zahlreichen Gesprächen in kleiner und großer Runde. Am Ende des Arbeitstages dröhnte mein Kopf und ich war froh, am Nachmittag etwas Abwechslung zu haben.

Also rein in die Laufklamotten, Podcast an und eine Stunde locker-lässig eine Stunde laufen gehen. Das tat gut und machte den Kopf frei.

https://strava.app.link/bliXppOx10

Work-Lauf-Balance Nummer 57 – nach 77 Tagen Pause

77 Tage oder auch elf Wochen nach meinem Sturz habe ich mich erstmals wieder an die Work-Lauf-Balance gewagt. Damals habe ich mich bei einem Bauchklatscher übel am Knie verletzt und musste zwei Wochen aussetzen.

Umso mehr habe ich mich über die Einheit vom Büro nach Hause gefreut. Die 20 Grad und Sonne sind auch eher untypisch für einen 24. Oktober. Und es war auch gleichzeitig der letzte lange Lauf in der Sommerzeit 2019. Am Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt.

Während sich viele Menschen über die zusätzliche Stunde freuen, ist das für uns Läufer eher übel. Schließlich wird es damit auch eine Stunde früher dunkel – und im Dunkeln laufen zählt nicht zu meinen liebsten Beschäftigungen.

Entspannt war der Lauf und gegen sechs Uhr begann es bereits zu dämmern. In der kommenden Woche ist es dann erst vier Uhr nachmittags. Keine guten Aussichten für meine Work-Lauf-Balance 😞 Das Positive: in zwei Monaten ist bereits Heilig Abend und die Tage werden wieder länger.

https://strava.app.link/L3rD7rJd30

Entspannter Lauf am Sonntag Vormittag

Der Spiele-Abend mit Freunden am Samstag Abend war kurzweilig, lustig und das eine oder andere Bier habe ich auch getrunken.

Und weil die Uhren von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt worden sind, gab es eine Stunde geschenkt. Das war praktisch, konnte ich meinen kleinen Kater damit leicht überlisten. Und den Rest gab ich dem Alkohol mit einem entspannten Lauf durch den Raderbroicher Wald.

https://strava.app.link/jH2gtOhO70

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016, #ProjektLaufen2017 #ProjektLaufen2018 und #ProjektLaufen2019.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.