Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Ich bin jetzt Läufer – Woche 211

| Keine Kommentare

Erstmals seit längerem habe ich es nicht geschafft, in einer Woche die Halbmarathon-Distanz zu laufen.

Das lag zum einen an einer kleinen Erkältung als auch an der Hitze. Und als wenn das nicht doof genug gewesen wäre, habe ich auch noch meinen vierten Lauf-Geburtstag verpasst 🙁

Zumindest hat es in der Monats-Abrechnung zu mehr als 200 Kilometern gereicht – ich bin also zufrieden.

P.S. Sicherlich habt ihr den Fehler im Tweet bereits entdeckt. Ich bin nicht am 27. April, sondern am 27. Juni 2014 das erste Mal gelaufen.

Langer, langsamer Lauf, um die 200 Kilometer im Juni zu knacken

Der Lauf am Dienstag hatte nur einen Zweck. Und zwar weit genug zu sein, um endlich mal wieder die 200 Kilometer innerhalb eines Monats zu erreichen.

Und es wurde eine Punktlandung. Erstmals seit März 2018 stehen mindestens zweihundert Kilometer in der monatlichen Endabrechnung.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 16,02 km in 1h 40m absolviert

Kurzer Lauf statt Work-Lauf-Balance – und meinen Lauf-Geburtstag verpasst

Ursprünglich sollte am Donnerstag erneut ein Lauf vom Büro nach Hause stattfinden. Weil ich mir aber am Montag dank einer viel zu stark eingestellten Klimaanlage eine kleine Erkältung mit Halsschmerzen und Schnupfen zugezogen habe, wurde der lange Lauf gecancelt.

Stattdessen habe ich eine kleine Runde durch die Felder eingelegt. Bei 28 Grad um kurz nach fünf und mit Sonne satt war das auch alles andere als ein Klacks. Zur Belohnung gab es ein großes, eiskaltes und alkoholfreies Weizen.

Mit dem Laufpensum im Juni bin ich zufrieden. Am Ende stehen 210 Kilometer zu Buche. Und nach dem ersten Halbjahr sind mehr als 1.370 Kilometer bei einem Jahreslaufziel von 2.400 Kilometer auch überdurchschnittlich.

Apropos… Dummerweise habe ich gestern meinen Lauf-Geburtstag verpasst. Am 27. April 2014 bin ich das erste Mal gelaufen und hatte keine Ahnung, was sich daraus entwickeln sollte…

Marc hat einen runtastischen Lauf über 10,27 km in 1h 05m absolviert

Das war mein Laufmonat Juni 2018

Im Mai ist meine Lauf-Leistung endlich wieder gestiegen und ich bin nur knapp an der 200 Kilometer-Marke gescheitert. Das ist die aktuelle Statistik zum ersten Halbjahr 2018:

    • Der Juni hatte für mich erneut 15 Läufe mit 210,45 Kilometern zu bieten.
    • Der Mai hatte 195,71 Kilometer mit 15 Läufen im Gepäck.
    • 15 Läufe und 183,29 Kilometer bin ich im April laufen gewesen.
    • Im März sind es 19 Läufe mit 270,39 Kilometern gewesen.
    • Der Februar brachte 15 Läufe mit 243,14 Kilometern.
    • Im Januar waren es 17 Läufe mit 260,52 Kilometern.
    • Die Gesamt-Distanz in diesem Jahr liegt damit bei 96 Läufen mit 1.363,50 Kilometern.

Trotz der Hitze einigermaßen luftiger Lauf am frühen Mittag

Seit vergangenem Mittwoch, dem Siebenschläfer-Tag, verwöhnt uns das Wetter mit Sonne satt. Auch für den heutigen Sonntag sind Temperaturen Richtung dreißig Grad angesagt.

Deshalb habe ich meinen dritten Lauf der Woche zwischen Frühstück und Grillen am Mittag terminiert und bin um elf Uhr losgelaufen. Erstaunlicherweise war es dank eines frischen Windes nicht so schweißtreibend wie befürchtet.

Relive ‘Trotz der Hitze einigermaßen luftiger Lauf am frühen Mittag’

Mit dem WM-Podcast von 11 Freunde und “Juwelen im Morast der Langeweile” mit Micky Beisenherz und Oliver Polak war der lange Lauf kurzweilig und die Zeit verging wie im Flug.

Marc hat einen runtastischen Lauf über 16,09 km in 1h 36m absolviert

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016, #ProjektLaufen2017 und #ProjektLaufen2018.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.