Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Logo schauinsland reisen Sandburg Weltrekord Versuch

Live dabei: der Sandburg-Weltrekord-Versuch im Landschaftspark Duisburg-Nord mit schauinsland-Reisen

| Keine Kommentare

Schon beim Betreten des Haupteingangs im Landschaftspark Nord in Duisburg sind die Hinweisschilder auf die Sandburg nicht zu übersehen.

Nachdem am Eingang eine kleine Sandburg Lust auf die Bauarbeiten macht, spaziere ich weiter Richtung Hochöfen. Zahlreiche Wegweiser führen mich zielgerichtet in den nördlichen Teil des Industrieparkes. Als ich „das Krokodil“ passiert habe, höre ich entspannte Lounge-Musik und erblicke hinter einigen Buden den riesigen, fünfzehn Meter hohen Sandberg, der unter blauem Himmel und prallem Sonnenschein gelb glänzt.
Unzählige weiß-behemdete „Carver“, so werden die Sandbau-Künstler genannt, wuseln rund um den mächtigen Berg herum. Sie ritzen und feilen, sie streichen sanft über den Sand und modellieren kleinste Details in die körnige Masse. Am Ende erschaffen sie zahlreiche große und kleine Kunstwerke, die am Ende zur Krönung den Weltrekord im GUINNESS Buch der Rekorde bringen sollen.
Als ich am Montag, also fünf Tage vor dem offiziellen Wertungstermin im Landschaftspark Nord zu Gast bin, sieht die Sandburg schon sehr rekordverdächtig aus. Nur noch der untere Teil muss fertiggestellt werden. Doch bis dahin war es ein weiter Weg. Seit mehreren Wochen wurde aus dem klobigen Klumpen ein wahres Kunstwerk aus Sand erschaffen.

Der Zeitplan der Mega-Sandburg

In einer Bauphase von weniger als einem Monat wird seit dem 8. August im Landschaftspark Duisburg Nord die höchste Sandburg der Welt gebaut. Um den aktuellen Rekord von GUINNESS WORLD RECORDS aus Indien in den Schatten zu stellen, ist das Projekt mit einer Höhe von 15 Metern geplant.
Nachdem vom 8. bis 16. August der Sand mit Wasser gemischt und in Form gebracht wurde, konnte es an die Feinarbeiten gehen. Seit dem 17. August werden die 3D- und Reliefszenen modelliert. Ab dem 2. September bis zum 24. September steht die riesengroße Sandburg voller Größe zur Besichtigung bereit.

Wissenswertes zur Sandburg

Hier ein paar Fakten zu dem Monument:

  • Die Sandburg wird höher als 14,84 Meter, dort liegt der aktuelle Weltrekord aus Indien.

  • Der Durchmesser ist mit 20 Metern geplant.

  • Ein A380 Flugzeug wiegt 275 t, für den Weltrekordversuch werden 3.500 t Sand benötigt.

Abnahme Weltrekordversuch am Freitag, 1. September

Am Freitag, 1. September 2017 ist es dann soweit: Jeder Interessierte kann dabei sein, wenn die Offiziellen von GUINNESS WORLD RECORDS ® die Sandburg vermessen und hoffentlich – und anders als im Vorjahr – den Weltrekord-Versuch anerkennen.

Video: Die Sandburg im Landschaftspark Duisburg-Nord

Mein jüngster Sohn hat ein kleines Video vom Besuch im LaPaDu gedreht. Neben dem Weltrekordversuch haben wir zuvor noch ein paar andere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung besucht:

Weitere Fotos und Videos von dem Sandburg-Weltrekord-Versuch findet ihr in diesem Album: Sandburg Landschaftspark Duisburg-Nord.

Blogger-Kumpel Danny war übrigens wenige Tage vorher im LaPaDu: Sandburg im 2. Weltrekordversuch: Landschaftspark Duisburg Nord. Und auch Michael war am Start: Die größte Sandburg der Welt.

Update: Der Weltrekord ist geknackt!

Am Freitag Nachmittag war klar: Duisburg hat es geschafft, der Weltrekord wurde geknackt:

 

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.