Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund gegen den FC Barcelona – wir waren live dabei

| Keine Kommentare

3
(2)

Es war ein riesengroßer Run auf die Tickets. Und ich hatte wenig Hoffnung, dass ich zum Zuge komme, als ich am Dienstag Morgen online zwei Tickets für Luke und mich für den REWE Familienblock bestellt habe.

Doch nur einen Tag später war es mittags Realität: Borussia Dortmund spielt zum ersten Mal seit langem bzw. überhaupt in einem Champions League-Spiel gegen den großen FC Barcelona und Luke und ich sind live dabei! Und klar, dass die Freude bei meinem Jüngsten und mir groß gewesen ist.

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1169210117369335809?s=21

Schon wieder im Tempel

Wir haben Mitte September geschrieben und ich war bereits das zweite Mal in dieser Saison im Westfalenstadion (zuvor beim Auftakt gegen den FC Augsburg). Und wisst ihr was? Mitte Oktober hätte ich auch Karten für Gladbach beim BVB haben können, musste aber schweren Herzens die Karten aufgrund meines Urlaubs freigeben 🙁

Dann war es endlich soweit: Matchday! Zusätzlich befeuert wurde die Vorfreude am Morgen des Spieltags auf meinem Lieblingsradio:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1173817655930884096?s=21

Lionel Messi live erleben

Lionel Messi. Der Spieler, der die vergangenen zehn, fünfzehn Jahre im Weltfußball wesentlich geprägt hat, läuft erstmals im Westfalenstadion auf. Und vermutlich ist es meine einzige Gelegenheit, diesen Ausnahme-Fußballer live zu erleben. Ob der Argentinier spielen wird, war aufgrund einer Verletzung bis zum Anpfiff fraglich.

Die Fahrt nach Dortmund war zäh. Mittwoch Nachmittag um 16.30 Uhr los und Google Maps prophezeite mir eine Fahrzeit von 90 Minuten angesagt. Aber denkste! Die Autobahn und der Ruhrschleichweg waren vollgestopft und so dauerte es fast eindreiviertel Stunden, bis ich den Wagen einparken konnte.

https://twitter.com/Ostwestf4le/status/1174008679185735687

Dafür entschädigte das Wetter. 15 Grad zum frühen Abend waren angenehm. Und anders als beim Augsburg-Spiel liefen die Vorbereitungen wie am Schnürchen.

https://twitter.com/Ostwestf4le/status/1174002858964000768

Pommes auf dem Weg zur Fan-Welt, Tickets ohne langes Warten erhalten und auch den von Luke sehnlichst gewünschten Flock mit Jadon Sancho konnten wir ruckzuck erledigen. Luke hatte zwar auf die Rückennummer von Julian Brandt gehofft, doch die “1” für die Rückennummer war aus 🙁

https://twitter.com/Ostwestf4le/status/1174018910062043136

Endlich Apple Pay beim BVB

Die obligatorische Bratwurst in der Roten Erde gab es um viertel nach sieben und dann ging es auch schon ins Stadion.

https://twitter.com/Ostwestf4le/status/1174013940776542210

Eineinviertel Stunden vor dem Anpfiff waren wir im REWE Block und eine Viertelstunde später konnten wir das Aufwärmprogramm der Teams genießen.

https://twitter.com/Ostwestf4le/status/1174022162778382338

Im Block 64 und Reihe 23 war dieses Mal unser Platz – eine ganz neue Perspektive mit einem prima Blick auf das Spielfeld. Zuvor habe ich das erste Mal Apple Pay im Stadion getestet – und es klappte einwandfrei. Für mich als Freund des Bargeldlosen ein echtes Plus – danke, BVB!

https://twitter.com/Ostwestf4le/status/1174016071432585216

Choreographie vor dem Anpfiff

https://twitter.com/BlackYellow/status/1174053958404493313

Im Westfalenstadion war es nicht sofort erkennbar, doch die Choreographie der Borussen war einfach mega:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OVtOOulDI-A&authuser=0

 

Das Spiel beginnt

Lucien Favre brachte Thorgan Hazard für Julian Brandt und ansonsten blieb alles gleich.

https://twitter.com/bvb/status/1174020125751685126?s=21

Wie erwartet musste Lionel Messi vorerst auf der Bank Platz nehmen. Bei den Tipps zum Spielausgang waren wir uns nicht ganz einig. Luke tippte ein 2:1 für Dortmund, ich war mit einem 1:1 eher vorsichtig unterwegs.

Nach 25 Minuten gab es die erste fette Chance für den BVB, drei Minuten später setzte Marco Reus nach Foul an Jadon Sancho einen Freistoß knapp über das Tor. Als Paco Alcacer in der 39. Minute freistehend ebenfalls nicht treffen konnte, hatte ich das Gefühl, dass für Borussia mehr als ein Unentschieden gegen Barca möglich ist.

Zur Halbzeit stand es 0:0 mit Feldvorteilen und einem Chancenplus für Dortmund. Mir ging der Schiedsrichter auf den Sack, der recht einseitig und gegen Borussia gepfiffen hat.

Nach der Pause hatte Kapitän Reus die große Gelegenheit zur Führung. Nach Foul an Sancho gab es Strafstoß, doch Reus´ Schuss konnte von Marc-André ter Stegen pariert werden. Das 1:0 wäre zu diesem Zeitpunkt längst hochverdient gewesen. Und dann kam der große Moment. Messi wurde für Fati eingewechselt.

Doch auch der Weltfußballer konnte seiner Mannschaft kein Tor servieren. Genauso wie Borussia, die trotz bester Chancen am Ende torlos geblieben ist. Vor dem Spiel hätte ich ein Unentschieden gegen Barcelona liebend gern genommen. Nach dem Spiel fühlt es sich nach dem verschossenen Elfmeter und den zahlreichen Chancen vom BVB wie eine Niederlage an.

Übrigens: Bestnoten gegen die Spanier verdiente sich Mats Hummels, der gefühlt jeden Zweikampf für sich entscheiden konnte und definitiv der Mann des Spiels bei den Schwarz-Gelben gewesen ist.

https://twitter.com/borussenedits/status/1174247348706390018?s=21

Heja BVB!

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 3 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.