Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Venloop Logo

Venloop Halbmarathon und METRO Marathon Düsseldorf – Absage wegen Corona-Virus

| 8 Kommentare

3.5
(11)

Das Corona-Virus hat Deutschland und die Welt fest im Griff. Es vergeht kein Tag ohne neue Nachrichten über Infektionen und Todesfälle.

Jedes Land versucht auf seine Art, sich vor der Verbreitung des Virus zu schützen und setzt dabei auf Isolation (siehe Italien) oder auf gemäßigte Aktionen wie in Deutschland (keine Großveranstaltungen mit mehr als 999 Personen).

Auch die Läuferinnen und Läufer bleiben logischerweise nicht davon verschont. Die ersten großen und kleinen Wettkämpfe sind bereits abgesagt (unter anderem der Marathon in Paris) oder stehen zur Disposition. Auch ich mache mir meine Gedanken zu diesem Thema und bin gespannt, ob ich im März und April die beiden geplanten Wettkämpfe laufen kann.

Der Trainingsplan kennt keinen Corona-Virus

Je näher der Termin meines Vorbereitungs-Wettkampfes in Venlo rückt, umso häufiger schaue ich auf die Facebook-Seite des Venloops.

Bislang gibt es keine Neuigkeiten, außer der Tatsache, der Veranstalter versichert, sich um das Thema zu kümmern (E-Mail vom 5. März 2020):

Wir stehen in engem Kontakt zur Gemeinde Venlo und werden von der Gemeinde auch pro-aktiv über die Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten.

Wir verfolgen die aktuellen Updates und Empfehlungen u. a. von RIVM, GGD und GHOR.

In der nächsten Zeit werden wir Sie regelmäßig informieren.

Auch in Düsseldorf beim METRO Marathon hält man sich bedeckt mit Informationen. Verständlich, schließlich steht der Lauf erst Ende April auf dem Programm und bis dahin kann und wird noch jede Menge passieren.

Zumindest gibt es regelmäßig einen aktuellen Sachstand per Facebook-Beitrag, zuletzt am 29. Februar 2022:

▶️ Auch wir haben natürlich immer ein Auge auf die aktuelle Situation in NRW und stehen in regem Austausch mit den zuständigen Ämtern und Behörden.

Sobald es hier eine Entscheidung gibt, die den METRO Marathon betrifft werden wir Sie umgehend hier und auf unserer Website (www.metro-marathon.de) informieren ◀️

https://www.facebook.com/259301254137/posts/10158204214629138/?d=n

Mein Trainingsplan kennt keinen Corona-Virus. Und deshalb laufe ich weiterhin nach Plan und absolviere meine Einheiten. Was bleibt mir auch anderes übrig…

Findet der Venloop und der METRO Marathon in Düsseldorf statt?

Ganz ehrlich? Ich weiß es nicht. Natürlich wäre es bitter, wenn ausgerechnet diese beiden beliebten Veranstaltungen dem “safety-first”-Gedanken zum Opfer fallen sollten. Ich finde es aber wichtig, die Gesundheit der Menschen in den Vordergrund zu stellen und sich nicht von Egoismen blenden zu lassen.

Natürlich ist es bitter, wenn mein Training für den Marathon Ende April für die Katz ist. Doch selbst wenn es so kommt: es ist nur ein Wettkampf. Nicht mehr und nicht weniger. Und weil die Gesundheit das wichtigste Gut ist, sollte die Entscheidung gegen eine Massenveranstaltung immer oberste Priorität haben.

Auch wenn ich als Mitte Vierzigjähriger nicht zur Risikogruppe des Corona-Virus gehöre, so kann ich mich infizieren und die Krankheit unbewusst an Ältere und Schwächere weitergeben – und allein diese Möglichkeit der Ansteckung anderer Menschen sollte dazu führen, dass auf die Lauf-Veranstaltungen verzichtet wird. Im Sinne der Gemeinschaft und im Sinne der Rücksichtnahme auf meine Mitmenschen.

Und nicht vergessen: wir können das Virus nicht stoppen. Aber wir können alles dafür tun, um seine Verbreitung zu verlangsamen.

Weitere Infos zu gibt es hier: Coronavirus: Die Wucht der großen Zahl.

Interessant: unabhängig von mir und beinahe zur gleichen Zeit hat Oliver auch über das Thema gebloggt: Realitätscheck. Und auch dieser Text von Sabine spricht mir aus der Seele: Laufen in Zeiten von Corona: BITTE MEHR VERNUNFT!

Update 12.03.2020

Am Nachmittag hat der Veranstalter des Venloops bestätigt, was bereits vielfach befürchtet wurde: der Venloop 2020 findet nicht statt:

https://twitter.com/ostwestf4le/status/1238119089903742976?s=12

Update 15.03.2020

In der Print-Ausgabe der Rheinischen Post vom gestrigen Samstag ist die Absage des METRO Marathon Ende April bestätigt worden.

Der Veranstalter wusste bislang anscheinend noch nicht davon:

Update 24.03.2020

Heute Mittag hat auch der Veranstalter des METRO Marathon den Lauf am 26. April 2020 abgesagt:

Düsseldorf, 24. März 2020. Nach langem Warten, jetzt auch offiziell die einzig richtige Entscheidung: In Anbetracht der…

Gepostet von METRO Marathon Düsseldorf am Dienstag, 24. März 2020

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016, #ProjektLaufen2017 #ProjektLaufen2018, #ProjektLaufen2019 und #ProjektLaufen2020.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 3.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 11

Bislang keine Bewertung erhalten. Sei der Erste, der den Beitrag bewertet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

8 Kommentare

  1. Hi Marc, ich schaue nach der ersten Absage ja auch immer wieder auf die Webseiten, denke mal dass im April nichts stattfinden wird, aber wer weiß?!

    Gelaufen wird trotzdem, zieh deinen Plan durch, ich hab keinen 😉

    Sollte der Marathon ausfallen, werde ich meinen eigenen laufen, ganz einfach.

    Beste Grüße und bleib gesund!

  2. Hallo Marc, ich stimme vollkommen mit dir überein.

    Danke, dass Du auch etwas dazu geschrieben hast, jede Stimme der Vernunft wird zur Zeit gebraucht. Es braucht Multiplikatoren …

    Viele Grüße, Sabine

  3. Hallo,

    wir haben mittlerweile erkannt, dass wir eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung dahingehend haben, die Ansteckungsquote möglichst lange flach zu halten und damit im Hinblick auf ein die Einführung eines Medikamentes Zeit zu gewinnen.

    Es geht nicht um die fitten Menschen, sondern um die älteren, immungeschwächten und vorerkrankten Menschen. Das sind die eigentlich Gefährdeten und diese müssen geschützt werden. Mit einer Nichtteilnahme an Wettkämpfen leisten wir dazu einen wichtigen Beitrag. Wir brauchen auch kein Verbot, sondern unser Gehirn für die Entscheidung.

    Lauft doch alleine ohne Startblockende und Co. irgendwo in der Walachei und freut Euch auf die Wettkämpfe nach dem Virus.

    Allen Gesundheit und sportliche Grüße
    Jürgen

  4. Düsseldorf wäre mein erster Marathon. Ich spekuliere gaaaanz ganz heimlich drauf, dass in kleiner Runde nur Düsseldorfer zugelassen werden. Aber das ist wohl utopisch. Die Absage wird kommen und sie wird zu > 90% leider richtig sein.

    • Das tut mir leid – insbesonders der erste Marathon ist etwas ganz Besonderes.

      Ich bin mir sicher, dass der METRO Marathon abgesagt wird – und das ist zu 100 Prozent richtig so.

  5. Pingback: Ich bin jetzt Läufer – Woche 300 |

Schreibe einen Kommentar zu Marc Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.