Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund Trikot Puma Kinder BVB Saison 2012 2013 Meisterstern zweiter Detail online kaufen

Borussia Dortmund vor dem Start in die Saison 2018/2019

| 1 Kommentar

Endlich wieder Fußball! Endlich wieder Borussia!

Die gefühlt längste Sommerpause aller Zeiten ist vorbei, die – aus deutscher Sicht – unsägliche Weltmeisterschaft in Russland hat mit Frankreich einen verdienten Sieger gefunden und endlich nimmt der Fußballbetrieb in Deutschland wieder den Betrieb auf.

Am kommenden Montag startet Borussia Dortmund mit dem ersten Pflichtspiel in die Saison 2018/2019. Bei der SpVg. Greuter Fürth geht im DFB-Pokal um den Einzug in die zweite Runde, und sechs Tage später steht im Sonntag Abend-Spiel zu Hause gegen RB Leipzig die erste Bewährungsprobe in der Bundesliga auf dem Programm.

Wie jedes Jahr blicke ich vor dem Start der neuen Spielzeit auf meinen Lieblingsverein und wage am Ende sogar eine Prognose 🙂

Der neue Trainer

Lucien Favre startet als Nachfolger von Peter Stöger auf der Trainerbank. Seine Verpflichtung hat für eine Aufbruchstimmung gesorgt. Bei seinen bisherigen Stationen in der Bundesliga – Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach – war der Erfolg unverkennbar. Allerdings auch die Moll-Töne, die sich zum Ende seinen Engagements bei beiden Klubs gezeigt haben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RhPkgm_X7E0

Der 60-jährige hat in seinen ersten Wochen bei Spielern, Verantwortlichen und Fans einen guten Eindruck hinterlassen und ich bin gespannt, wie schnell seine Spielphilosophie und Handschrift auf dem Platz erkennbar sein wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7beK0XibJ2Y&vl=de

Bye, bye und Hallo – die Neuen bei Borussia

Der Kader der Mannschaft hat sich in diesem Sommer deutlich verändert. Den Abgängen von Michy Batshuayi (zurück nach Chelsea), Sokratis (für 16 Milo. Euro zum FC Arsenal), Andriy Yarmolenko (20 Mio. Euro zu West Ham Utd.), Gonzalo Castro (für 5 Mio. EUR zum VfB Stuttgart), André Schürrle (zwei Jahre an den FC Fulham ausgeliehen), Erik Durm (ablösefrei zum FC Huddersfield) und Felix Passlack (leihe an Norwich City) sowie Roman Weidenfeller (Karriereende) stehen namhafte Zugänge gegenüber.

Der Königstransfer des Sommers ist Abdou Diallo. Der Franzose kommt für 28 Mio. Euro vom 1. FSV Mainz 05 und wird mit Manuel Akanja die Innenverteidigung bilden. Thomas Delaney von Werder Bremen verstärkt für 20 Mio. gemeinsam mit dem belgischen WM-Held Axel Witsel (ebenfalls 20 Mio. EUR Ablöse) das defensive Mittelfeld. Die fünf Millionen Euro für Marius Wolf vom Pokalsieger Eintracht Frankfurt sind dagegen ein echtes Schnäppchen. Als Rechtsverteidiger wurde zudem Achraf Hakimi für zwei Jahre von Real Madrid ausgeliehen. Außerdem konnte Marvin Hitz ablösefrei als Ersatz für Weidenfeller unter Vertrag genommen werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=n6O5R8t6cC4&vl=de

Transfereinnahmen von gut 48 Millionen stehen somit Ausgaben von 73 Millionen gegenüber.  Der aufmerksame Leser wird erkennen, dass dem Abgang von Michy bislang kein neuer Stürmer gegenübersteht. Die Lage auf dem Transfermarkt ist übersichtlich und die sportliche Führung ist sich einig, keine Mondpreise zu bezahlen. Alternativ sind Reus und Philipp für die Position in der Spitze vorgesehen. Ein riskantes Ansinnen? Vielleicht. Allerdings ist es aus meiner Sicht klug, sich nicht mit der extern B- oder C-Lösung zufrieden zu geben, wenn der Markt nicht mehr hergibt.

Das Transferfenster ist noch bis zum 31. August geöffnet – mal schauen, was Michael Zorc bis dahin noch unter Dach und Fach bringt. Aktuell (Stand: 15.08.2018) umfasst der Kader 29 Akteure. Borussia möchte gern noch zwei bis drei Spieler abgeben. Auch da heißt es: abwarten.

Das Programm zum Auftakt

Zwei Tage nach dem unrühnlichen und historischen Aus der deutschen Nationalmannschaft bereits in der Vorrunde hat die DFL den Spielplan für die 56. Saison bekanntgegeben.

Borussia Dortmund hat den wohl schwersten Auftakt der letzten Jahre zugeteilt bekommen. Hier die ersten fünf Spiele in der Übersicht: nach dem Sonntagsspiel zum Auftakt im Westfalenstadion gegen RB Leipzig geht es am Freitag Abend zu Hannover 96. Das Wochenende danach ist Länderspielpause, bevor erneut ein Freitagsspiel gegen Eintracht Frankfurt zu Hause auf dem Plan steht. Der vierte Spieltag führt den BVB zu TSG Hoffenheim und das Gastspiel vom Aufsteiger 1. FC Nürnberg komplettiert das Anfangsprogramm.

Elf Punkte aus diesen fünf Partien wären schon ein perfekter Auftakt aus meiner Sicht. Allerdings wird das verdammt hart. Lassen wir uns überraschen.

Und so sieht der komplette Spieplan im Video aus:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nH3pZSgNXso&vl=de

Der Kader für die Saison 2018/2018

Meine Saisonprognose 2018/2019

Eine Prognose zum Saisonverlauf der Borussia zu treffen, ist schwierig. Michael Zorc hat in der Sommerpause davon gesprochen, dass die Umbauphase beim BVB zwei Sommer-Transferperioden dauern wird. Insofern ist die aktuelle Spielzeit ein Zwischenschritt.

Ich teile nicht den Optimismus, dass Schwarz-Gelb ein ernsthafter Meisterschaftsanwärter sein wird. Dafür sind die Borussia-Baustellen zu vielfältig. Das Fundament ist mit den Transfers, dem neuen Trainer und der neuen Führung mit bekannten Gesichtern (Sebastian Kehl und Matthias Sammer) gelegt. Bis das Projekt Früchte tragen wird, dauert es seine Zeit.

Unabhängig davon ist ein Platz unter den ersten Vier in der Liga, das Erreichen des Achtelfinales in der Champions League (es sei denn, es kommen drei Kracher bei der Auslosung der Gruppenphase) und ein Überwintern im DFB-Pokal mit diesem Kader beinahe schon Pflicht.

Und das schreiben die anderen

Hier noch einige Meinungen anderer (Borussen-)Blogger zur neuen Spielzeit und dem neu formierten BVB:

Einen taktischen Ausblick auf die Saison gibt es nebenan bei den Kollegen von Spielverlagerung.de: Borussia Dortmund: Der nächste Neustart.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 34 in 2018 - Ein Ostwestfale im Rheinland

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.