Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

#deinersterMarathon Bunert

Tracking mit der NN Marathon Rotterdam App bei #DeinErsterMarathon

| Keine Kommentare

Am Sonntag ist es soweit. Mein erster Marathon steht an und ich bin inzwischen etwas entspannter geworden.

Insbesondere während meines Osterurlaubs war die Nervosität groß, seit Mittwoch haben sich die Wogen geglättet. Ich bin mir vermutlich meiner Stärken bewusst geworden. Ich habe fleißig trainiert und mein Pensum erfüllt.

Jetzt geht es an die Detailplanung. Was ziehe ich an – am Sonntag sind 19 Grad und Sonne vorhergesagt -, wie verpflege ich mich während des Laufes, wie sieht die Strecke aus und und und… Es gibt immer wieder neue Fragen, die mich bewegen und mir in den Sinn kommen.

Es wird Zeit, dass der Startschuss ertönt.

Ihr glaubt an mich beim Marathon – und wollt mich tracken

Faszinierend finde ich, dass mir viele Menschen, sei es persönlich oder virtuell, bescheinigen, dass ich den Marathon packen werde.

Es ehrt mich, dass sie das sagen und schreiben. Vielleicht kennen sie mich besser als ich mich. Oder sind einfach optimistisch – eine Eigenschaft, die mir auch nicht fremd ist 😉

Ich starte am Sonntag, 8. April in der Wave 3 um 10:14 Uhr in Rotterdam. In diesem Zusammenhang kam auch die Frage auf, ob ich auf der Strecke getrackt werden kann.

Und seit zwei, drei Wochen, als ich die NN Marathon Rotterdam App im Apple App Store (für iPhone und iPad) und auf Google Play (für alle Android-Geräte) entdeckt habe, kann ich antworten: ja, könnt ihr machen!

Die NN Marathon Rotterdam-App für iOS und Android

Dazu müsst ihr nur diesem Link für Apple-Geräte oder diesem Link für Android-Endgeräte folgen und die kostenfreie App herunterladen.

Unter Live-Tracking könnt ihr nach Teilnehmern suchen (nachdem ihr euch registriert habt) und benötigt nur den Namen oder die Startnummer des Sportlers. Falls ihr mich verfolgen möchtet, reicht mein Nachname – den ihr hoffentlich kennt – oder meine Startnummer (13412) aus.

Wenn ihr mich in der App vor dem Startschuss sucht, findet ihr mich am Startpunkt. Das ist natürlich während des Laufes anders. Dann werden die Daten regelmäßig aktualisiert.

Außerdem findet ihr in der App eine interaktive Streckenkarte, könnt Marathon-Selfies schießen (wer´s braucht!) und die neuesten Infos zum Marathon auf Facebook und Twitter entdecken.

Meine magische Startnummer

Witziges Detail am Rande ist meine Startnummer. Ich bin in Rotterdam mit der Nummer 13412 unterwegs.
Eine ganz besondere Zahl, bin ich doch am 13.12. geboren. Und nicht nur das. Mein Ziel für #DeinErsterMarathon ist außerdem eine Zielzeit Sub Stunden. Lustig, oder? Wenn das mal kein Zeichen ist.

Und so sieht die neu gestaltete Strecke aus:

Mehr zum Thema Laufen in meiner Artikel-Serie “Projekt Laufen”

Alle bisherigen und künftigen Beiträge zum Thema Laufen findet ihr unter #ProjektLaufen2014, #ProjektLaufen2015 #ProjektLaufen2016, #ProjektLaufen2017 und #ProjektLaufen2018.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Huawei Honor 9, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.