Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

pmdd25 picture my day day

Der nächste Picture my Day-Day #25 startet am 5. Dezember 2017

| Keine Kommentare

Das ging ja fix. Nur wenige Wochen nach dem 24. Picture my day Day am 31. Oktober steht bereits die Neuauflage fest.

Am 5. Dezember 2017, also in weniger als zwei Wochen, heißt es zum letzten Mal in diesem Jahr fotografieren, was das Zeug hält.pmdd25 picture my day dayDie Gastgeberin der 25. Auflage ist Barbara, die alle wichtigen Informationen für den nächsten Fotografier-Tag zusammengetragen hat:

»Was ist der Picture my Day-Day überhaupt?«

Der Picture my Day-Day ist eine Blogger-Bewegung, bei der jeder teilnehmende Blogger seinen Tag in Bildern festhält. Dabei ist es völlig egal ob es ein ereignisreicher oder ein stinknormaler Tag ist. Beides wird unglaublich gerne gesehen und geteilt. Diese Beiträge finden sich dann – unter dem dazugehörigen Hashtag – auf Instagram, Facebook, Twitter (etc.) und später dann oft auch als gesammeltes Werk auf Blogs.

»Wie kann ich mitmachen?«

Am besten trägst du dich gleich mal in die Teilnehmerliste ein und falls du Facebook hast, solltest du dem Event zusagen, dann kann auch mit dem Datum nichts mehr schief gehen. 😉

Ganz toll wäre es natürlich, wenn du vor dem Event den Beitrag teilst und Freunde einlädst mitzumachen. Denn umso mehr wir sind, umso spannender ist es, diesen Tag gemeinsam zu erleben. ♥

Und wenn dann der 5. Dezember anbricht, schnappst du dir deine Kamera und legst einfach los. Halte alles fest was du uns zeigen möchtest. Wenn du dann die Bilder veröffentlichst, denk auf jeden Fall daran sie mit dem Hashtag #pmdd25 zu versehen, damit können nicht nur andere Teilnehmer deine Beiträge schneller finden, sondern auch du ihre. 😉

»Brauche ich einen Blog oder spezielle Ausrüstung?«

Ganz klar: Nein!

Du brauchst lediglich einen Ort an dem du deine Bilder teilen kannst. Dafür kannst du Instagram, Facebook, Tumblr, Twitter und ähnliches nutzen. Spezielle Ausrüstung brauchst du auch keine. Ein Smartphone oder eine einfache Kamera reichen schon. 🙂 Solange du deine Erlebnisse damit festhalten kannst, ist es perfekt!

Im Übrigen gibt es unten in der Zusammenfassung auch den Header in verschiedenen Größen für dich zum Herunterladen. 🙂 Solltest du noch andere Größen brauchen, sag mir einfach hier Bescheid und ich kümmere mich darum.

»Und wie kam es nun dazu und warum so früh?«

Shirisu und ich haben uns schon im Vorfeld über die Weitergabe des PmDD unterhalten und ich fühle mich geehrt, dass ich ihn dieses Mal ausrichten darf. Ich habe hin und her überlegt ob ich ihn wirklich am 5. Dezember schon machen soll, weil es doch recht nah am 24. PmDD liegt und natürlich Weihnachten oder Silvester eine schöne Alternative wären. Nachdem aber wohl einige den 24. PmDD verpasst haben, war die Sache für mich klar und ich entschied mich endgültig für diesen Tag.

Und dann ging eigentlich alles ganz schnell. Ich fand das passende Bild, Shirisu übergab mir das Zepter (und alles was dazu gehört) und nun sitze ich hier und tippe, voller Aufregung, diesen Text. Im Gegensatz zu vielen anderen PmDD’s an denen ich bisher teilgenommen habe, wird dieser ein ganz besonderer für mich. Warum erfährst du dann aber erst am 5. Dezember.

Machst du auch mit?

Dann hier noch einmal eine kleine Zusammenfassung, aller wichtigen Daten:

Datum: 5. Dezember 2017
Hashtag:
#pmdd25

Die Teilnehmerliste in die du dich auf jeden Fall eintragen solltest!
Die Facebook-Seite und das Facebook-Event, das dich auf dem laufenden hält und noch einmal rechtzeitig daran erinnert

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Passionierter Läufer, Google-Fan, iPhone 7, ipad mini 2, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.